Depression vielleicht Teil 2?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also sorry, aber zunächst mal dieses Jesus liebt dich und du wirst alle Antworten in der Bibel finden, halt ich für völlig überflüssig.

Ob du Depressionen hast, kann dir nur ein Arzt sagen. Die schlechte Nachricht ist, der Arzt ist auch nicht Jesus und kann auch keine Wunder vollbringen. Das soll heißen, bei Depressionen kann man sich letztendlich sowieso nur selbst helfen. Man kann zwar Tabletten nehmen und jede Woche einem sein Seelenleid klagen, letztendlich muss man sich da aber selbst rauskämpfen. Das ist die gute Nachricht. Du musst dich mit deinem Schicksal nicht abfinden, du kannst was dagegen tun.

Was deine Mutter da macht, ist natürlich richtig schlecht. Du musst auf jeden Fall da raus.

Das du gemobbt wurdest ist mies. Aber lerne diese Tatsache zu akzeptieren und abzuhaken, es ist vorbei und kann nicht verändert werden. Ebenso hilft es sich bewusst zu machen, dass es Menschen gibt, die viel Schlimmereres erlebt haben, das muss man sich manchmal ins Gedächnis rufen.

Du musst auch aufhören alles und jeden zu hassen, nur weil sie heute nett zu dir sind. Die meisten kannten dich doch damals gar nicht. Vielleicht wirkst du heute einfach selbstbewusster als früher, weil dir deine Optik auch heute besser gefällt als damals. Auch wenn du heute in den Spiegel schaust u dich nicht perfekt findest (was niemand ist, aber Depressive denken tatsächlich sie müssten perfekt sein) wirkst du vill nach außen hin selbstbewusst.

Du kannst die Vergangenheit nicht ändern, du kannst die Menschen in deiner Umgebung nicht ändern und deine Familie kannst du auch nicht ändern, das Einzige was du tun kannst ist deine Einstellung zu diesen Dingen. Mach dir bewusst, dass es nur dir selbst schadet, wenn du dich über andere aufregst und Hass entwickelst. Versuch deinen Hass im Sport wieder abzureagieren. Du musst lernen auf dich acht zu geben und wenn du das alleine nicht kannst musst du einfach zum Psychologen. Die Folge ist dass du jetzt hier sitzt und denkst du seist krank und nicht die Leute über die du dich jeden Tag ärgerst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nilsklause
14.04.2016, 19:06

vielen Dank endlich mal eine vernünftige und ein interessierte Antwort Vielen lieben Dank

0
Kommentar von Ceres52
14.04.2016, 19:10

Gerne :)

0

Um eine genaue Antwort zu bekommen ob du Depressionen hast oder nicht müsstest du zu einem Psychologen gehen. Hier kann man nur Vermutungen anstellen und die Internettests taugen ohnehin nichts. Ich würd dir gern mehr Tipps geben um damit klar zu kommen aber ich hab selbst keine. Ich geh inzwischen mit Ignoranz durchs Leben, hör nicht auf überflüssige Meinungen anderer und setz mir Ziele die mich glücklich machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entspannungstechniken trainieren kann helfen gelassener zu werden. Es gibt MBSR-Kurse, da lernt man Meditationstechniken, achtsamer zu werden. Auch Yoga kann sehr gut helfen.

Bei anhaltendem Hass und dem Gefühl, dass immer andere Schuld sind, solltest Du vielleicht mit einem Therapeuten reden. Es könnten Depressionen sein, aber auch was ganz anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung