Depression und was passiert jetzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

vielleicht bist du erschöpft? 2 Wochen ist nicht viel aber beobachte und wenn kein Aufschwung kommt, gehe zum Arzt.

Manchmal braucht der Körper auch ruhe mal mehr mal weniger, es muss nicht gleich was ernstes sein. Aber wie gesagt ansonsten zum Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubu1a
12.04.2016, 16:35

Erschöpfung ja aber nicjt in diesen Maßen das ist schon zu stark das ich am liebsten garnicht mehr aus dem Bett kann

0

Wichtig ist, dass du jemanden findest, mit dem du sprichst. Ganz alleine schaffst du das nicht.
Alles andere musst du selbst entscheiden, wie stark es ist und ob du professionelle Hilfe willst oder brauchst. Dazu musst das aber auch wollen. Sonst bringt dir das nichts.
Kannst mich auch gerne mal anschreiben wenn du magst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubu1a
12.04.2016, 16:33

Ich habe leider keinen mit dem ich reden kann hab es schon bei Familien Mitgliedern versucht aber was kam war nur gelache und kein Verständnis das macht jemanden nur noch mehr deprimiert ich bin schon am warten auf ein Therapie Platz aber die warte zeit beträgt bis zu 9 Monaten bin natürlich zurzeit bei meinem Arzt in Behandlung aber da bin ich nur einmal im Monat und das ist viel zu wenig

0
Kommentar von Schneehase94
12.04.2016, 16:35

Ok des kann ich verstehen und kenn ich...
Ich hab dann mit ner Freundin geredet. Habe aber auch 3 Monate gebraucht.

Du musst dich iwie versuchen zu motivieren zumindest ab und zu raus zu kommen. Was machst du denn gerne? Oder hast du immer so gemacht?

0
Kommentar von bubu1a
12.04.2016, 16:38

vorher war ich ein ganz andere Mensch mir kommt es so vor als ob ich mich zu 100 Prozent verändert habe ich war offen konnte auf Menschen zu gehen war gerne draußen konnte nicht mal ein tag Zuhause bleiben ich musste immer raus gehen immer mit Freunden raus und jetzt kann ich es einfach nicht mehr

0
Kommentar von Schneehase94
12.04.2016, 16:39

Und kam da was von deinen Freunden? Bzw wenn du magst kannst du mir auch gerne erzählen wieso du denkst, dass es dazu kam.
Mag dich nicht ausfragen oder so...

0

Lieb gemeinte Antworten sind relativ.

Hintern hochbekommen, aufhören zu nörgeln wie schlecht es einem geht und den Kopf aus dem Sand ziehen.

Weiterhin mit vertrauten Personen über Sorgen und Nöte reden, reden, reden.

Verkriechen bringt Dich kein, ich wiederhole, kein Stück weiter. Wenn es gar nicht mehr geht, psychologische Unterstützung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubu1a
12.04.2016, 16:34

Leider gibt es keine vertraute Personen

0

Wenn man sich sehr wenig bewegt und zuviel schläft, ist das sehr ungesund und man wird auch noch müder. Du musst dringend wieder raus und dich bewegen. Such dir jemmanden mit dem du reden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubu1a
12.04.2016, 16:35

um raus zu gehen fehlt mir einfach die Kraft

0

Du solltest nicht so viel schlafen! Ich kenne das selber wenn man sehr lange schläft fühlt man sich oft noch sehr müde. Am besten vor 9 Uhr aufstehen und eine Zitrone Trinken mit Wasser das macht wach und ist gesund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung