Depression, SVV und Selbstmordgedanken, blockiere ich "liebe" oder warum reagier ich negativ darauf?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Krass.

1. Warum willst du nicht zu einem Therapeuten?
Hast du Angst? Sind deine Probleme nicht wichtig genug? Willst du es alleine rausschaffen(wage ich stark zu bezweifeln)? Erwartest du von uns gf-Usern, dass wir dir da raus helfen? Dich "heilen?
Das kannst du vergessen. Da kannst du noch so viele Fragen stellen oder Antworten geben, in denen du dich über dein Leben beklagst. Wir können dir nur Denkanstöße geben, alles andere liegt bei dir.

2. Woher bitte sollen ausgerechnet irgendwelche Fremden aus dem Internet wissen, was so alles in die vorgeht??
Was dich bewegt, dir fehlt usw. Ich meine, wie kommst du darauf zu glauben, dass wir dir diese Fragen beantworten können? Ich verstehe deine Fragestellung wirklich nicht.

Du brauchst Hilfe, psychologische Hilfe, die du im Internet nunmal nicht bekommen wirst. Also such sie dir auch, bevor du noch etwas sehr unüberlegtes tust.

Ich wiederhole: Versteck dich nicht hinter dem Rechner und beschwere dich auch nicht ständig im Internet darüber, dass dein Gefühlsleben ein Chaos ist und du sterben möchtest. Steh vom PC auf und such dir eine reale und greifbare Hilfe.
Natürlich kannst du hier Fragen dazu stellen, aber versuch die Ratschläge auch anzunehmen. Ansonsten hat das alles ja überhaupt keinen Sinn.

Willst du überhaupt einmal glücklich werden?

Die Frage ist ziemlich unfreundlich formuliert, ich weiß, aber mir ist wichtig, dass du endlich begreifst. Im Endeffekt kannst nur du alleine dir da raus helfen. Also mach endlich was. Das solltest du dir zumindest noch Wert sein. Und suhle dich weniger in deinem Unglück. Das macht die Sache nicht besser. Ich spreche aus Erfahrung.

Alles Gute und mach jetzt endlich was. Es wird definitiv Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht es zum großenteil ähnlich wie dir zumindest was Suizidgedanken,svv und die Sache mit der Liebe angeht.
Zum letzten genannten Punkt ist meine Theorie das man sich erst selbst annehmen und lieben lernen muss um diese liebe auch von anderen annehmen zu können.
Leider hab ich bisher noch nicht herausgefunden wie das mit der Selbstliebe / selbstaktzeptanz funktioniert aber vllt kannst du damit ja wenigstens etwas anfangen.
Und wenn du zu einem Psychologen gehst frag ihn oder sie doch mal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von love2905
18.11.2016, 23:01

p.s du kannst froh sein das dein Vater so viel Interesse an dir zeigt und das du Menschen hast denen du wichtig bist und die dich lieben

2
Kommentar von love2905
18.11.2016, 23:03

p.p.s. evtl. ist es auh möglich das du dich schon langsam beginnst dich abzuschätzen und zurück zu ziehen damit der Letzte Schritt, also der Suizid, leichter wird. bei mir war es damals zumindest so

1
Kommentar von love2905
19.11.2016, 08:25

dann solltest du dir aufjedenfall Hilfe suchen, denn irgendwann war selbst Hilfe suchen für mich keine Option mehr. Bitte lass es nicht so weit kommen und sprich zumindest mit jemanden darüber

0

Rede mit deinem Therapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joshi2855
18.11.2016, 22:18

Hab keinen haha

0
Kommentar von Joshi2855
18.11.2016, 22:18

Kenn ich dich nicht irgendwie? :3 Also auf Gutefrage haha

0

Schon mal beim Psychologen gewesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joshi2855
18.11.2016, 19:30

Nein, will ich aber auch irgendwie nicht...

0