Frage von belaechelt, 82

Depression oder nur Pubertät und wie soll ich vorgehen?

Hey, ich weiß nicht was mit mir los ist. Ich fühle mich seit längerem(mind.1 Jahr) psychisch nicht gut. Ich fühle mich leer, lustlos und bin von allem müde. Ich weine oft ohne Grund und stelle oft in Frage, wieso ich überhaupt Leben muss, mich hat niemand gefragt ob ich überhaupt will. Ich lache oft, aber ich bin nicht glücklich. Ich hab keine Freude und das ist doch ganz sicher nicht normal. Hab schon darüber recherchiert und ich glaube mittlerweile sogar, dass ich Depression haben könnte... (Geht das überhaupt mit 14 Jahren?) Aber liegt dass nicht doch nur an der Pubertät? Diese Zeit ist doch typisch dafür, oft Stimmungsschwankungen zu haben. Seit kurzem denke ich darüber nach mit meinen Eltern darüber zu reden, doch ich fürchte sie würde mich nicht verstehen. Ich hab nicht gerade ein gutes Verhältnis zu Ihnen aber auch nicht ein schlechtes. Ich rede mit Ihnen eig nie über meine Gefühle oder was in mir Vorgeht.. Wenn ich es Ihnen erzählen würde, wären sie doch auch traurig oder entsetzt und würden sich nur Sorgen machen und das will ich nicht. Und selbst wenn, wie soll ich es ihnen sagen? Das geht sogar schon so weit, dass wenn ich weinend im Bett liege, ich hoffe, dass sie einfach reinkommen und fragen was los sei. Da ich mich ja nicht von allein traue ein Gespräch anzufangen.. Bitte hilft mir.. Wie soll ich in nächster Zeit vorgehen? Übertreibe ich nicht nur einfach oder bilde ich mir nur eine Depression ein?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von SatanicPhoenix, 43

Hey,
Eine Depression dauert lange. Also wenn diese "Phase" schon über ein zwei Monate geht, solltest du mal einen Artzt aufsuchen, oder mit einem Beratungslehrer oder ähnlichem reden. Dann ist es wirklich gut möglich, das du unter einer Depression leidest. Depressionen ist das Alter übrigens egal, sie entwickeln sich auch schon bei Personen in deinem Alter. Noch etwas das mir einfällt was dir helfen könnte festzustellen ob du unter Depressionen leidest, ist das du dir mal ein paar Artikel des Blocks "das gegenteil von traurig" durchliest, er wird von jemanden geschrieben der selbst unter Depressionen leidet und kann diese Gefühl sehr gut beschreiben. Wenn du dich dabei in vielem wiederfinden kannst, wäre das noch ein hinweis darauf das du unter ernsthaften Depressionen leidest, und nicht nur unter "Stimmungsschwankungen."

Antwort
von FlyingCarpet, 24

Das ist die Pubertät, versuch Dich mit einer Zielsetzung (Beruf/Hobby) abzulenken. Vertrau Dich einer/einem guten Freund an, den meisten geht es genauso.

Das ist eine Art "Findungsphase" und auch die Erkenntnis, dass die Eltern nicht allwissend sind, Ängste usw..

Zu Deiner Beruhigung solltest Du auch mal eine Blutuntersuchung machen lassen, oft ist nur ein einfacher Mineralien/Vitaminmangel, Schilddrüse oder Eisenmangel die Ursache. 

Antwort
von 775smutje, 35

Es könnte eine beginnende Depression sein, und ja das geht sogar noch früher. Is nicht FSK 16 ;) Du kannst mir gerne schreiben, dann kann ich dir vlt. helfen. 

Zu mir: 16 Jahre/m 7 Jahre Depressionen gehabt und ein zwei Jahre in Behandlung. PS: es hilft, ob nun Depressionen oder nicht, immer jemanden zu haben der einen versteht

Antwort
von Terem, 35

Ich glaube nicht, dass das nur Stimmungsschwankungen sind. Du solltest am besten mit deinen Eltern reden, ich denke das sie dir weiterhelfen können. Allerdings ist es komisch das du so drauf bist, obwohl es keinen Grund dazu gibt- oder gibt es den?

Ich bin kein Experte aber vielleicht konnte ich irgendwie helfen.

Antwort
von Minilinichan, 10

Also ich bin sogar noch jünger als du(13) und mein Psychologe sagt ich habe schwere Depressionen. Ich glaube das meine Ärzte nicht lügen den sie sagen das gleiche. Vielleicht liegt es daran das ich auch schon paar selbstmord versuche hatte. Hast du den ein Grund Depressionen zu haben,ja ich weis das es auch Menschen gibt die keinen Grund brauchen. Und geh mal zu einem Psychologen:) Vielleicht kann er mehr dazu sagen.

Viel Glück:) Und LG Minilinichan

Antwort
von Brachydios, 28

Ich verstehe dich so gut.

Ich bin zurzeit auch an meinem Tiefpunkt angekommen.Ich mach mir auch oft gedanken ob es sich noch lohnt zu leben.

Bei dir scheint es zum Glück nur durch die Pupertät zu sein.

Mich hat es fies erwischt.Bitte tu mir den gefallen geh raus triff dich mit anderen Menschen üb Hobbys aus nach was dan lernst du Menschen kennen dan wird alles besser.

Kommentar von 775smutje ,

Du kannst mir auch schreiben :)

Antwort
von belaechelt, 30

Ich will noch erwähnen dass ich zwar Freunde hab, denen ich vertraue, aber das mir sowas irgendwie zu persönlich ist und ich glaube sie damit zu nerven. Übrigens habe ich mich schonmal geritzt, aber mache das auch schon länger nichtmehr.

Kommentar von Brachydios ,

Hast du irgendeinen Grund.

Es muss ja einen geben.

Antwort
von Silverhead2010, 35

Das ist keine Depression, was du schreibst. Eher Pupertät. Warte einfach mal bis du 17 bist...und dann schaust mal, ob du noch die gleichen "Symptome" hast, ich denke eher nicht.

Kommentar von SatanicPhoenix ,

vielleicht kommt sie nicht mehr bis zu ihrem 17. Geburtstag.

Antwort
von WiseGirl3213, 28

Oh ich hatte GENAU dasselbe! Dieses leere Gefühl und das niemand dich versteht oder? Und dass du keinen Sinn mehr siehst? Ich dachte auch ich hätte Depressionen also hab ich bisschen recherchiert und das sind keine Depressionen. Glaub mir ich hab so oft geweint damals aber jetzt ist es vorbei (bin 13). Das geht wirklich vorbei :) Und reden hat mir sehr geholfen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community