Frage von Girl0505, 27

Depression oder nur eine Stimmungsschwankung?

Hallo, ich bin w/15. Mir geht es seit ein paar Wochen richtig schlecht! Es gibt eigentlich auch gar keinen richtigen Grund dazu weil in meiner Familie in der Schule und so läuft es eigentlich mega gut und Freunde hab ich auch. Aber in letzter zeit ist es so, dass ich mich nicht mehr konzentrieren kann und fast jeden Tag traurig bin und manchmal einfach nur losweinen könnte. Generell ist es so dass ich sehr sensibel bin und normalerweise abends auch müde bin aber jetzt nicht mehr und ich kann auch nicht mehr einschlafen. Manchmal schlaf ich in einer Nacht nur 5 Stunden, aber bin am nächsten Morgen trotzdem fit. Ich weiss einfach nicht was mit mir los ist, weil eigentlich macht mir alles was ich so mache wirklich spaß also schule und hobbys und so und ich bin auch noch motiviert aber mir gehts trz schlecht. :( Es weiss keiner wie es mir wirklich geht weil nach außen hin wirke ich ziemlich happy aber ich möchte auch nur ungern mit jemandem reden weil es mir sehr schwer fällt mich jemanden anzuvertrauen. 
Ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben und danke für die Antworten. Lg

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Girl0505,

Schau mal bitte hier:
Jugendliche Depression

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 5

Ich bin kein Arzt, doch das was du schilderst klingt nicht nach einer Depression. Ein zentrales Symptom einer Depression ist, dass man keine Freude mehr empfinden kann. Auch ist man am nächsten Morgen nicht fit sondern hat enorme Antriebsstörungen.

Einzelne Beschwerden machen noch keine Depression aus. Eine Depression ist viel mehr ein ganzer Symptomkatalog. Dieser ist im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten.

Bis man von einer Depression spricht, müssen mind. 2 Haupt- und 3 Nebensymptome während mind. 2 Wochen durchgehend in ausreichender Stärke vorhanden sein.

Hauptsymptome
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antriebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit
- Depressive Grundstimmung (negatives Denken, Hoffnungslosigkeit etc.)

Nebensymptome
- Schlafstörungen
- Suizidgedanken
- Psychomotorische Aktiviertheit oder Hemmung
- Vermindertes Konzentrationsvermögen
- Vermindertes Selbstwertgefühl/Selbstvertrauen
- Stark veränderter Appetit
- Schuldgefühle und/oder Entscheidungsschwierigkeiten

Falls du unter diesen Symptomen leidest gehe unbedingt zum Arzt. Ich würde mir aufgrund deiner Beschreibung eher keinen Kopf machen.

Antwort
von Gestiefelte, 16

Die Hormone können uns Mädels schon mal ordentlich zusetzen. Du solltest dir mal Blut abnehmen lassen um zu gucken, wie deine Schilddrüsenwerte sind.

Antwort
von MattisMama, 9

Vllt ist das dein Problem. Dass du mit niemanden darüber redest. Ich habe seit 8 Jahren Depressionen. Und bevor es bei dir eine wird, solltest du dringend mit deine besten Freundin/Freund reden. Und wenn du bereit bist auch unbedingt mit einem Elternteil. Familie ist am wichtigsten und du kannst mir glauben dass sie alles dafür tun werden, damit es dir besser geht.

Antwort
von KingZlay, 7

Naja, eigentlich ist Motivations -/ Antriebslosigkeit eines der ersten Anzeichen für eine Depression. Das Problem hast du aber scheinbar nicht. Es ist natürlich aber auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Einige Symptome treffen bei dir ja zu. Geh einfach zum Arzt und erkläre ihm das mal. ;) Ein Arzt kann dir besser helfen als fremde Menschen in einem Internetforum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community