Frage von Joy712, 47

Depression oder einfach nur Liebeskummer?

Es ist eine etwas längere Geschichte....also ich war schon immer ein sensibler Mensch aber im Moment bin ich echt mit meinem Latein am Ende. Angefangen hat es vor ca 6 Wochen da hatte mir jemand seine Liebe gestanden. Leider ist das ganze dann komplett nach hinten losgegangen....er will auf jeden Fall nichts mehr von mir wissen. So etwa vor 6 Wochen hatte es angefangen dass ich immer wieder wegen ihm geweint habe und da ich einen Freund habe auch massig Schuldgefühle habe obwohl nicht viel passiert ist. Ich esse kaum mehr was und die letzten 2 Wochen bin ich total unmotiviert und würde mich am liebsten daheim einschließen und nichts tun. Letzte Woche War ich auch wegen der Essenssache krank geschrieben weil mir das total auf den Kreislauf ging. Der Arzt weiß allerdings nur ein Teil der Geschichte mir War es peinlich ihm alles zu erzählen. Mitlerweile habe ich nun allerdings auch Selbstmordgedanken :/ Wie soll ich meinen Hausarzt darauf ansprechen ich denke da muss ich ja was machen oder? Bitte keine bösen Kommentare ich weiß ich hätte dem Arzt es schon früher sagen sollen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RuedigerKaarst, 22

Hallo,
Du solltest jemanden haben, mit dem Du reden kannst.

Freunde, Familien und Beratungsstellen wären die richtigen Ansprechpartner.

Anonym kannst Du dich natürlich auch unterhalten, z.B. bei der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr besetzt ist.

0800 111 0 111
0800 111 0 222

Unter https://chat.telefonseelsorge.org/index.php kannst Du dich auch mit Mitarbeitern der Telefonseelsorge online unterhalten.

Du solltest auch über psychiologische Hilfe nachdenken, alles worüber ihr euch unterhaltet ist durch das Arztgeheimnis geschützt.

Schämen brauchst Du dich nicht, denn Du stehst bestimmt nicht alleine da.

Suizid mag zwar wie eine Lösung aussehen, aber dies ist endgültig.

Deine Familie, Freunde und Bekannten werden sich sehr oft fragen, wie es dazu kam, wie sie es hätten verhindern können und machen sich Vorwürfe.
Oft zerbrechen Familien daran.

Möchtest Du das, oder möchtest Du dir lieber helfen lassen?

Kommentar von Joy712 ,

Soll ich zuerst zu meinem Hausarzt oder gleich zu einem Profi? Und wie sprech ich das an? .... mir ist das nänlich unangenehm 

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Hallo, das kannst Du dir eigentlich aussuchen. Wenn Du zum Hausarzt gehst, wird dieser duch überweisen und Arztbriefe erhalten, due in Deine Krankenakte kommen. Das ist besser, als wenn man später Akten hinterher laufen muss. Rede ganz normal mit ihm, er ist ja an das Arztgeheimnis gebunden. Nur Medikamente solltedt Du von ihm ablehnen und auf den Profi vertrauen. Alles Gute!

Antwort
von LittleMistery, 16

Liebeskummer in den du dich reinsteigerst.

Antwort
von Mamue1968, 19

Bitte gehe umgehend wieder zum Arzt und sag Ihm die Wahrheit ( Schweigepflicht ), der kann Dir dann schon helfen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten