Frage von nachtfunken, 78

Depression durch Seminar?

Hallo, ich mache ein fsj im Kindergarten was mir auch Spaß bringt... Dann fing das erste Seminar an habe mich gefreut bin mit einem guten Gefühl hin gefahren wo wir angekommen sind war noch alles gut dann sollten wir die Zimmer belegen und ab da ging es mir ziemlich schlecht ich hatte vor einem halben Jahr starke Depression mit sozialer Phobie und angst Störungen mit Selbstverletzung dachte ich sei damit durch doch wie aus dem nichts war alles wieder da seit ich aus meiner vertrauten Umgebung weg war habe mich dort sogar übergeben weil es nicht nur auf die Psyche sondern auch auf den Körper ging ich musste abgeholt werden jetzt zu meiner Frage kann ich mich für jedes Seminar krankschreiben lassen und wenn ja wie und von welchem arzt ich würde mich sehr über eine ernste Antwort freuen liebe grüße

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von AriZona04, 48

Ob Du trotzdem einen Abschluss bekommst bzw. ein Zertifikat, dass Du teilgenommen hast ... das musst Du mit dem Seminarleiter besprechen. Warum sollte er eine solche Bescheinigung ausstellen, wenn Du keinerlei Ahnung vom vermittelten bekommen hast ... das frage ich mich. Was mir viel klarer erscheint: Du solltest erneut Kontakt mit dem Psychologen aufnehmen, der die Depression diagnostieziert und behandelt hatte! Da muss was geschehen mit Dir!

Antwort
von ArwenNoel, 37

Mein persönlicher Rat ist (und ich hab/hatte selbst Ängste) geh hin!

Das Problem ist , je häufiger du etwas nicht tust umso schwerer wirds beim nächsten mal und die Angst springt auf alle bereiche wie einkaufen, raus gehen, Auto fahren usw.

Und die Angst wird auch nie ganz weg gehen du musst nur lernen damit umzugehen.

Viel Glück

Kommentar von nachtfunken ,

Aber es bringt es mir wenn ich das ganze Seminar über weine mir es körperlich und seelisch nicht gut geht das macht mich kaputt...

Antwort
von einfachichseinn, 18

Die Frage ist, ob du dann das entsprechende Zertifikat bekommst und ob es richtig ist da nicht hinzugehen.

Krankschreiben kann dich dein Hausarzt oder am besten ein Psychiater!

Kommentar von nachtfunken ,

Ich werde es mit Sicherheit irgendwann bereuen nur jetzt fühle ich mich einfach nicht bereit dazu..

Antwort
von Cookialla, 31

Hey also mir ist einiges schon genauso passiert wie dir... ich hatte früher auch sehr starke soziale Ängste, allerdings nur solange ich noch in der Schule war, in der Oberstufe wurde es auch schon besser. Danach habe ich auch ein FSJ im Kindergarten gemacht und das war eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe! Vor allem die Seminare fand ich sooo toll! Selbst jetzt, wo ich schon ca. 2 Monate fertig bin, treffe ich mich oft noch mit einigen Leuten aus der Seminargruppe und mit der gesamten Gruppe ist sogar auch auch noch was geplant, weil wir uns alle so toll verstanden haben. So was wirkt wunderbar gegen Schüchternheit. Ich finde es sehr schade, dass du offenbar keinen Spaß daran hast durch deine Ängste. Bei mir waren sie ja beim FSJ schon so gut wie weg und dadurch konnte ich es auch genießen. Aber viele wurden dadurch noch viel selbstbewusster, die vorher sich nie getraut haben, ihre Meinung zu sagen.

Also ich fände es schade, wenn du dir diese wunderbare Chance entgehen lassen würdest. Du darfst dir keine zu hohen Erwartungen machen, z.B. die anderen müssen mich mögen, ich muss neue Freunde finden, das alles muss sich als DIE Lösung für mich herausstellen usw. Aber ich würde es trotzdem noch weiter probieren mit den Seminaren und es einfach als Chance wahrnehmen, selber zumindest ein bisschen weiterzukommen z.B. an Selbstbewusstsein, Erfahrungen und zwischenmenschlichen Kontakten. Denn dann kann ich dir fast schon garantieren, dass es dir zumindest ein bisschen was bringt.

Auch die Teamleiter, mit denen du unbedingt mal über deine Probleme reden solltest, wenn du weitermachst, würden deinen Mut zu schätzen wissen, wenn du trotz dem letzten Abbruch wieder dort auftauchst.

Allerdings musst du wissen, ob du es dort aushälst. Wenn es gar nicht geht und du denkst, alles wird nur schlimm, dann geh nicht mehr hin. Du kannst auch das FSJ abbrechen, Hauptsache es geht dir gut :) Ich denke aber, dass du es auf keinen Fall bereuen würdest, nochmal zu einem Seminar zu gehen.

Kommentar von nachtfunken ,

Die seminar Leiter wissen den waren Grund nicht.. Sie denken das ist Magen und Darm hatte ich kriege einfach Panik wenn ich weiß das ich dort eine Woche lange schlafen muss ohne meine Eltern meinen freund und nicht in meinem eigenen Bett

Kommentar von Cookialla ,

Also wenn du wieder hingehst, würde ich es ihnen sagen. Die verstehen das auf jeden Fall, sie sind ja Leiter für ein freiwilliges soziales Jahr, also auch sozial eingestellt. Wenn du dich nicht traust, vielleicht kannst du ihnen auch eine E-Mail schreiben. Ich meine, ich würde das tun, damit sie sich auf mein Problem einstellen können und auf dich besondere Rücksicht nehmen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich meistens besser fühlt, wenn man so etwas sagt.

Und du MUSST ja nicht das ganze Seminar über da bleiben, das letzte Mal hast du es ja auch abgebrochen. Sag dir einfach, wenn es nicht geht, kannst du jederzeit gehen. Oder vielleicht kannst du auch nur zum Schlafen nach Hause, wenn es nicht so weit weg ist. Da kannst du ja die Teamer mal fragen.

Aber alles finde ich viel besser, als es gar nicht erst zu versuchen. Selbst wenn du es wieder abbrichst.

Aber bei mir war es so, dass nur das erste und letzte Seminar Übernachtungsseminare waren, alle anderen nicht. Ich weiß ja nicht, wie das bei dir ist.

Kommentar von nachtfunken ,

Ich muss 6 mal 5 tage weg mir ist es peinlich darüber zu reden und es ist fast 2 Stunden entfernt wer würde mich schon abends abholen und morgens hin bringen was würden wohl die anderen denken wenn ich es wieder abdecken werde..

Kommentar von Cookialla ,

Das muss dir nicht peinlich sein, du kannst ja nichts für deine Ängste! Ich verstehe das, mir war das auch peinlich, ich habe damals noch nicht mal mit meinen Eltern so wirklich darüber geredet, wie schlimm es wirklich war und mit denen hab ich sonst über ALLES geredet. Aber komm, du hast Eltern und einen Freund die dich anscheinend unterstützen, was willst du denn mehr? Es kann dir doch egal sein, was die anderen denken. Abgesehen davon werden die dich bestimmt nicht verurteilen, auch wenn du dich selber viel mehr verurteilst. Mir war es auch peinlich, aber im Grunde muss es einem nicht peinlich sein, das weiß ich jetzt. Du hast ja nichts falsch gemacht, du hast nun mal diese Ängste und versuchst damit zu leben.

Wenn du sagst, was dir fehlt, sind die anderen bestimmt stolz auf dich, wenn du es zumindest probierst, auch wenn du es abbrichst. Also sofern sie sich ein bisschen hineinversetzen können, und wenn nicht, haben sie halt eine Bildungslücke, das ist ihr Pech. ;)

Antwort
von loema, 46

Wenn du einmal beim Fahrradfahren hinknallst, solltest du es dann nie mehr versuchen?

Angst kann man nur überwinden, wenn man sich der Situation immer wieder aussetzt.
Wenn man der Angst die Macht gibt, dann geht man irgendwann nicht mehr aus Haus. Nicht mehr aus dem Bett.

Bleib aktiv, teste deine Grenzen.
Mehr als kotzen und dich abholen lassen passiert ja nicht.

Kommentar von nachtfunken ,

Aber mir geht es nicht gut dabei selbst verletzt habe ich mich auch wieder ich war dort nur am weinen weil ich einfach meine vertraute Umgebung brauch..

Kommentar von loema ,

Was genau brauchst du denn da?
Kannst du dann auch nie von zu Hause ausziehen?
Nie neue Möbel kaufen?
Nie in den Urlaub fahren?

Vorschlag:
Nimm deine Bettwäsche mit.
Nimm einen Duft von zu Hause mit.

Kommentar von nachtfunken ,

Ich kriege einfach Panik wenn ich weiß das ich nicht nach hause gehen kann wenn es mir Schlecht geht warscheinlich verstehst du das nicht weil du noch nicht so gefühlt hast

Kommentar von loema ,

Hm.
Verstehen kann ich dich ja schon.

Aber es ist sooo schade, dass du in deinen wilden Jahren mehr auf deine Eltern angewiesen bist, als du es als Kind warst.
Also, dass du dadurch keine Chance hast, angemessen erwachsen zu werden, auf eigenen Beinen zu stehen und dein Leben zu leben.
Du bist ja jetzt in dem Alter, wo es darum geht, dein eigenes Leben zu führen.

Kommentar von nachtfunken ,

Es geht ja nicht nur um meine Eltern wirklich selbst würde ich alleine wohnen würde ich die Seminare nicht machen wollen weil es mir dabei einfach nicht gut geht ich kann nur zuhause oder bei vertrauten schlafen ich Kriege Panik wenn ich daran denke bei fremden und in eine fremden Umgebung zu schlafen

Kommentar von loema ,

Also es geht nur um die Nacht?

Kommentar von nachtfunken ,

Ja aber die Nacht ist Pflicht

Kommentar von loema ,

Ist das Seminar weit weg von zu Hause?

Jetzt mal angenommen, deine Therapeutin würde dir ein Attest schreiben, das du eine Angsstörung hast und Nachts nicht da schlafen kannst,....
Und dann würden deine Eltern eine Ferienwohnung in dem Ort mieten und nachts würdest du da schlafen, wäre das eine Alternative?

Kommentar von nachtfunken ,

Natürlich aber meine Eltern arbeiten das könnten sie niemals machen für mich

Kommentar von loema ,

Denk doch mal laut nach, was dir weiterhelfen könnte.

Kommentar von nachtfunken ,

Das Mich abends jemand abholt und morgens mich jemand hin bringt aber das ist nicjt möglich

Kommentar von loema ,

Du hast noch keinen Führerschein, oder?
Wie sieht es mit Verwandten aus oder Freunden?

Kommentar von nachtfunken ,

Alle die ein Auto haben arbeiten und die nicht die würden sowas nie für mich tun..

Kommentar von loema ,

Wie weit weg ist es von deinem zu Hause?

Kommentar von nachtfunken ,

1 Stunde und 25 min

Kommentar von loema ,

o.k.
Das scheidet also aus....
Fällt dir nochwas ein?
Würde dir ein Einzelzimmer helfen?
Oder ein Mehrbettzimmer?
Oder etwas anderes?

Kommentar von nachtfunken ,

Wenn einfach jemand da wäre mit dem ich mich gut verstehe nur sie sind alle so anders wie ich ich habe mich trotzdem einsam gefühlt obwohl ich unter Leuten war..

Kommentar von loema ,

Könnte es eventuell sein, dass du zu aufgeregt warst, um zu merken, zu wem sich im Laufe der Seminare ein Draht entwickeln könnte?

Kommentar von nachtfunken ,

Da waren mehrere mit den ich was hätte machen können was ich dann auch gemacht habe aber ich habe mich nicht wohl gefühlt

Kommentar von loema ,

Aus Stress?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community