Frage von hundo01, 108

Bin ich depressiv?

Hallo liebe Community, erstmal sorry für den langen Text aber es geht nicht anders. Also, ich bin 13 Jahre alt, weiblich und bin jetzt in der 7.klasse. Im Moment geht's mir nicht sehr gut, also ich muss dauernd weinen und ich hab mich sogar schon ein bisschen geritzt, aber nur ganz wenig mit der Schere und es hat auch nicht dolle geblutet. Der Grund dafür ist dass ich mich ziemlich als Außenseiter fühl, das hat alles in der 5.klasse angefangen. Da hab ich mich mit 2 Mädchen angefreundet uns durch die wurde ich auch mit zum Außenseiter. Also wir waren dann immer zu dritt und sogar bei uns drei war ich Außenseiter. Dann in der 7.klasse wurden die Klassen neu aufgeteilt, aber wir 3 waren immer noch in einer klasse. Dann haben wir uns mit 2 anderen Mädchen angefreundet und da war ich auch froh drüber, aber mittlerweile ist meistens nur noch das eine Mädchen bei uns und die versteht sich besser mit meinen beiden andren Freundinnen und macht auch viel mit denen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich ziemlich langweilig bin also meine beiden anderen Freundinnen können sehr gut zeichnen und sind auch sonst sehr lustig und ich kann gar nichts. Ich hab das gefühl seit das andre Mädchen dabei ist bin ich noch mehr Außenseiter. Ich will aber mit keinem darüber reden, auch nicht mit meinen Eltern, weil mir das ziemlich peinlich ist. Aber das geht jetzt schon fast seit Anfang des Schuljahres so und ich will endlich mal kein Außenseiter sein. Meine Frage ist jetzt meint ich bin depressiv oder ist das nur eine Phase? Und danke dass ihr den langen Text gelesen habt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Drehkugel, 69

Hallo.

Also mit depressiv hat das nichts Zutun. Ich beruhige dich das ust wirklich nur eine Phase. Versuch dich am besten mehr einzuintegrieren. Sag einfach mehr. Schlag mal treffen vor oder Freunde dich auch mit anderen an. Viel Glück 

Kommentar von hundo01 ,

Ok danke aber ich bin generell sehr schüchtern und trau mich nicht viel zu sagen. Ich würd mir auch gern andere Freunde suchen aber ich trau mich nicht. Ich fühl mich von denen irgendwie so abhängig 

Kommentar von Drehkugel ,

Also erstmak sorry habs erst so spät gesehen.

Du brauchst von niemand abhängig sein! Auch wenn du schüchtern bist, versuche dich zu überwinden und geh auf andere zu, niemand tut dir was.

Antwort
von jessica268, 15

Auf jeden Fall fehlt Dir Selbstbewusstsein. Das ist eigentlich Aufgabe der Eltern es zu fördern in der Kindheit. Ritzen und depressiv sind eigentlich zwei Baustellen gleichzeitig. Vom Ritzen weg kommen ist schwer. Geht nur mit psychologischer Hilfe. Übrigens hat jeder Mensch Talente. Man sieht sie nur manchmal selber nicht. Lehrer sollten es fördern und zeigen. Depression kann sich verschieden zeigen. Manche reden kaum noch. Ziehen sich zurück. Fallen immer tiefer in ein Loch. Manche essen kaum noch was. Ist wie ein Schatten, der einen immer begleitet. Habe es selber in mir. Kannst Du mit einem Lehrer reden? Dich anvertrauen?

Antwort
von DerMonkhLP, 22

Ich kenne nach 16 Jahren Lebenszeit immer nochkeinen der GARNICHTS kann... Ich bin mir sicher, dass du etwas kannst.

Antwort
von piercethejenny, 24

Das sind keine depressionen, sondern pubertät. Und mit dem ritzen würde ich SCHLEUNIGST aufhören, es sei denn du möchtest wie ich irgendwann in die notaufnahme

Antwort
von Razer2000, 41

Da kann ich Drehkugel nur zustimmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community