Frage von OneTouch0, 20

Deppresiver haben alles schlimmer gemacht?

Hallo Anhand meiner anderen Posts wisst ihr ja das es mir snicht gut geht.. Ich wahr im Krankenhaus wegen Herz Rasen. Und nehme seitdem BisoHexal. Alles schön und gut , mein Arzt dachte halt er gibt mir mal Paroxat dazu .. Seitdem wurde alles schlimmer! Nach ner Woche hab ich se abgesetzt . Eine weitere Woche wahr ich wieder beim Arzt und sagte ihn das es jetzt schlimmer ist habe angst das es nie wieder weg geht und ich verblöde und das zappeln mit den Beinen hab ich seit dem auch stark angefangen. Schlafen konnte ich auch nimmer ordentlich... Dann gibt er mir Trimipramin-neuraxpharm . Anfang mit 20 Tropfen jeden Tag ein Tropfen runder. Bei 16 wahr Wirkung etwas weg jetzt nehme ich täglich 18 Tropfen seit etwas über ne Woche. Tag für Tag hab ich Kopfschmerzen bzw durch und sehe verstärkt oder komisch . Fühle mich dazu oft in besoffenen Zustand und Angst Attacken wie Luft Not hab ich wirklich nimmer dafür trotzdem angst im Kopf! Das es nimmer weg geht ec . Was soll ich noch machen....

Antwort
von zahlenguide, 7

Mein Vater hatte oft Panikattacken. Eines Tages ging er in einen Anfängerkürs fürs Gitarrespielen. Dort lernte er die grundlegenden Griffe in wenigen Stunden.

Immer wenn er merkte, dass sich bald die Angst aufbauen würde, hat er sich vor den laufenden Fernseher gesetzt und Griffe auf seiner Gitarre für 30 Minuten geübt. So musste er sich auf seine Hände, Ohren und Augen konzentrieren. Angst braucht oft den ganzen Kopf.

Du kannst aber auch wieder zum Arzt gehen und ihm sagen, was los ist. Denke, dass das generell ratsam ist. Auch ein Psychologe oder Therapeut wäre ratsam.

Und du solltest generell nicht so viel Zeit am Computer oder am Fernseher verbringen und viel viel mehr besondere Sachen machen. Versuche jeden Tag etwas zu machen, was du vielleicht früher als Kind mochtest, was du dir schon lange vorgenommen hast, eine Sportart mal ausprobieren, die du heute nicht mal kennst, auf Veranstaltungen und Konzerte von Lieblingsbands etc. gehen usw. usw. usw.

Auch kannst du trainieren 10 Minuten am Tag deine Traurigkeit beim Zähneputzen auszuleben. Also z.B. leicht traurige Musik hören und dabei weinen. Den Rest des Tages machst du wieder schöne Sachen. So soll dein Gehirn innerhalb  von 5-6 Wochen lernen, dass auch starke Gefühle nicht den ganzen Tag andauern müssen und du wirst viel negative Energie gleich am Anfang des Tages los.

Du kannst auch einen Boxsack bei dir aufhängen. So wirst du im Laufe des Tages viel Aggressivität los und hast das Gefühl, dass du aktiv etwas tun kannst - kann man auch mit einem Netz und paar alten Bällen basteln.

Dann solltest du dir angewöhnen schon über kleine Probleme mit anderen Menschen zu reden, damit es dir später leichter fällt auch über große Probleme zu reden.

Schließlich solltest du mehr Rote Beete essen. Rote Beete entfaltet seine Wirkung nach 3 Tagen nachdem man es gegessen hat. Es enthält sehr viel Eisen und fast jeder Europäer leidet unter Eisenmangel. Eisen ist dafür zu ständig, dass mehr Sauerstoff in dein Gehirn und deine Muskeln kommt. Schau einfach, ob du dich nach 3 Tagen wohler fühlst. Rote Beete und ein Apfel ungekocht sind die beste Variante, um den Geschmack der Beete einigermaßen zu überdecken. Einfach beides klein schneiden. Die Wirkung der Beete hält etwa 2 Wochen an.

Du kannst dir auch viele Videos von Menschen anschauen, die Ihre Depression überwunden haben. Es gibt sicherlich auch Chats, wo man sich austauschen kann.

Übrigens, die Ursachen für Depression ist, dass man auf seine Gedankenwelt hört, die immer sagt, dass kannst du nicht, da sind andere besser bla bla bla. So gewöhnen sich depressive Menschen an NIE das zu tun, was sie eigentlich tun wollen. Also durchbrich den Kreislauf.

Schreibe dir 7 kurzfristige, 7 mittelfristige und 7 langfristige Ziele für DEIN LEBEN auf und mache DICH SELBST so zu dem wichtigsten Menschen, den es gibt.

Kommentar von OneTouch0 ,

Weiß nicht würde gerne dir ein Stern dafür geben aber keine Ahnung wie das geht. Ja ich hocke selten vor dem Fernseher. hab das Pokemon go Spiel angefangen was mir stark hilft bei Ablenkung. Die panik Attacken waren halb so wild . Die Tabletten haben es verschlimmert. Therapie habe ich angefangen, zum Neurologen gehe ich auch . Ab und an zocken ich etwas Fußball auf der PS4 . Aber sonst Trainiere ich gerne habe ich aber wegen dem Herz Rasen leider aufgegeben:( .

Kommentar von zahlenguide ,

such dir Sachen, die du dir wirklich erfüllen willst - ein Beispiel: ich liebe Wale unglaublich - als ich vor 1,5 Jahren dann nach Teneriffa geflogen bin und mir Wale angeschaut habe, habe ich geweint vor Glück und war 3 Monate in einer unglaublichen Hochstimmung. Wenn ich permanent da wohnen würde, wäre ich wohl nur noch glücklich - schon alleine, weil die Menschen da unglaublich entspannt sind. - Suche dir etwas, was dich wirklich glücklich macht.

Antwort
von Melojuv, 8

Abwarten und Ruhe bewahren!

Kommentar von OneTouch0 ,

Meinst wohl die Wirkung kommt erst noch ? Oder wie meinst du das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten