Frage von kmdjxjbw, 42

Denn Krieg besteht nicht nur in Schlachten oder Kampfhandlungen, sondern auch aus einer Zeitspanne, in der der Wille, ... HILFE! Brauche dazu ein Statement?

Hallo community, Ich schreibe morgen eine Geschichts Arbeit und brauche dringend ein Statement zu diesem Zitat von Thomas Hobbes:

"Denn Krieg besteht nicht nur in Schlachten oder Kampfhandlungen, sondern auch aus einer Zeitspanne, in der der Wille, sich zu bekriegen, ausreichend vorhanden ist."

BITTE helft mir! Stimmt ihr zu, ja ? Nein? Warum???

Danke schon mal!

Antwort
von Matermace, 31

Ja, so endeten viele Kriege in Friedensverträgen. Das Kriegsziel einer Seite war erreicht oder es war klar dass beide Seiten ihre Ziele nicht erreichen konnten.

Antwort
von RheumaBaer, 22

Dem muss man leider zustimmen,sonst hätte Propaganda keinen Zweck. Die Bevölkerung wird von den jeweiligen Oberhäuptern und ihren Medien in die Stimmung gebracht,einem so Schrecklichen Treiben zuzustimmen. Beispielsweise hatte die amerikanische Bevölkerung im 2.Weltkrieg kein Interesse mehr,auch noch Soldaten gegen Japan zu schicken-da kam Pearl Harbor,heute geht man davon aus,daß die US-Regierung gewarnt war,die Flugzeugträger waren ja auch nicht vor Ort,sie konnten sich sicher sein,daß danach die Leute "War-minded",Kriegsbereit waren. Und so kam es ja auch. Oder die tränenreiche -falsche- Aussage einer jungen Frau aus Kuwait,die irakischen Soldaten hätten die Babies aus den Brutkästen gerissen und getötet. Natürlich muss man solche Leute angreifen..!
Und die Legende will,daß der erste Weltkrieg für Deutschland verloren war,weil die Bevölkerung nicht mehr dahinterstand. "Dolchstoß".
Die Stimmung und Überzeugung ist also immens wichtig. Nach Pearl Harbor begann die USA mit riesiger Produktion,ein japanischer General sagte,"Wir haben einen schlafenden Riesen geweckt."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community