Frage von xxThePresideent, 399

Denkt man anders wenn man erregt ist?

Mit der Frage meine ich, oft hat man ja zum Beispiel spontanen Sex, man ist einfach grad erregt und tut es dann einfach, ohne an die Konsequenzen zu denken... warum ist das so?

Noch ein Beispiel: Wenn ich mich selbstbefriedigen will ist es jedes mal dasselbe, ich bin erregt, schalte einen Prno ein und schaue mir auch das vorspiel an und wenn ich dann meinen orgasmus hatte denk ich mir...... was guck ich da eigentlich für eine sche*e...

hat jemand eine Erklärung dafür?

Antwort
von Unterhosen96, 262

Wenn du erregt bist, dann werden Hormone freigesetzt und dann kommt na auf Gedanken und will sachen machen, die man sonst nie im Leben machen würde. Das ist vollkommen normal!

Antwort
von CelestialPilot, 198

Hallo xxThePresideent,

ich halte diese Gedanken für durchaus gewöhnlich.

Man begibt sich in eine Phantasiewelt, in der man das heiße Gefühl am besten und am liebsten erleben mag. Nach all dem Zauber verurteilt unser Verstand gerne genau diese schönen Phantasien - und man mag sich schlecht fühlen oder schlecht denken.

Wenn die Inspiration z.B. von einem Film her kommt, mag der Verstand gegenüber dem Film vielleicht Recht haben (aber nicht gegenüber der eigenen "Anwendung"). Dann halte ich es für besser, im Kopf einen eigenen Film abzuspielen (also eigene Phantasie, die sich an z.B. dem Film orientieren darf). Dieser eigene Film ist wesentlich authentischer - und mag vom Verstand nicht gleich abqualifiziert werden. Und - Du bist Dein eigener Regiseur.

Auch ich kannte solche "Vorlagen" - die sich letztlich zu etwas für mich eigenem entwickelt haben.

Viele liebe Grüße,
CelestialPilot

Antwort
von ihavefun, 179

Man(n) ist einfach grad erregt und tut es dann einfach, ohne an die Konsequenzen zu denken... warum ist das so? Das kann ich dir sagen: weil in dem Fall der Kopf ausgeschaltet ist und man(n) nur noch mit dem Schwanz denkt und der will gerade geilen Sex, sonst nix. Und erst danach kommt die Ernüchterung ^^ ^^

Antwort
von Mentolo1new, 177

Ein weiser Mann sagte auch mal "Jedes mal vor einer entscheidung die was mit Frauen zutun hat, keule dir einen dann siehst du klar"

Ja man denkt anders weil man in dem moment zum teil Triebgesteuert ist.

Antwort
von Stailah2008, 242

Naja also wenn ich erregt bin denke ich einfach nur "jetzt den p**** von meinem traummann in mir" und könnte ihm wenn er jetzt vot mir stehen würde nicht wiederstehen, wenn ich aber nich erregt bin dann trau ich mich kaum mit ihm über dieses thema zu reden ;)

Kommentar von xxThePresideent ,

aber warum ist das so :D

Kommentar von Stailah2008 ,

durch die Hormone die freigesetzt werden wird man denk ich mal offener darin

Kommentar von Francescolg ,

Googelt mal: Freud + Sexualtrieb, da wird alles gut erklärt.

Im Prinzip, gibt es neben euerm (so wie ihr gerade denkt) Bewusstsein noch etwas tiefer liegendes, dass ab und zu "scharf wird" (z.b. wenn ihr jemanden attraktiv findet), bei manchen auch öfters und je nachdem, wie man aufwächst und welche Erfahrungen man macht, lernt man "die Lust" zu kontrollieren oder eben nicht, sich selbst zu beherrschen. Deswegen spricht man auch von Triebtätern, denn Männer die das tun, haben da "im Denken" eine Macke! Bei Männern die Fremd gehen, ist es ähnlich, manchmal sind das aber auch einfach nur Asis!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community