Frage von Minki007, 103

Denkt ihr sind wir in Deutschland, Österreich und Schweiz dank Tschernobyl verstrahlt?

Hallo, also ich bin 24, war also bei dem Unglück noch nicht auf der Welt. Aber denkt ihr die heutige Jugend ist dennoch durch Lebensmittel und Erbgut verstrahlt bzw. verseucht? Was kann man dagegen tun?

Antwort
von FailOverflow, 46

Im Süden Deutschland kann man viele Pilze und Tiere noch immer nicht essen, weil sie verstrahlt sind. Aber der Norden ist nicht betroffen. Weshalb vieles was gepflanzt ist essbar ist. Denn das meiste Essen kommt ja aus dem Norden, Äpfel, Milch, Getreide, Mais, Erdbeeren und und und

Kommentar von Hoegaard ,

Das ist Blödsinn. Natürlich kann man die essen. Durch einen einzigen Flug bekommst du mehr Höhenstrahlung ab als beim Pilzeessen.

Kommentar von wilees ,

Hier geht es nicht um " Höhenstrahlung ".

Antwort
von TheAllisons, 47

Das ist sogar sicher, es gibt genug Untersuchungen davon. Aber damit müssen wir leben, wir können es nicht ändern.

Kommentar von Hoegaard ,

Hast du mal ein paar Links auf diese Untersuchungen?

Kommentar von TheAllisons ,

Brauchst nur Nachrichten lesen oder hören, das wird immer wieder berichtet zur Zeit.

Kommentar von Hoegaard ,

Die erwartete ausweichende Antwort. Solche - seriösen - Untersuchungen gibt es nämlich gar nicht.

Kommentar von TheAllisons ,
Kommentar von Hoegaard ,

Guck mal, da steht gar nichts über die daraus herrührende Strahlenexposition oder das Verhältnis zur sowieso vorhandenen natürlichen Radioaktivität heute drin. Aus guten Grund vermutlich. Ganz davon abgesehen, dass die Frage sich gar nicht darauf bezog.

Kommentar von Minki007 ,

Ich vermute du hast dich damit noch nicht befasst und bist winfach froh wenn du dein handy aufladen kannst ;)

Antwort
von Wuestenamazone, 6

Ganz sicher sogar. Man sollte nichts aus dem Garten essen. Warum wohl

Antwort
von Maimaier, 23

Durch die Atombombentests ist die natürliche Strahlung auf der Erde verdoppelt worden, seit 1950 ist daher auch die C14-Methode nicht mehr anwendbar. Dagegen ist das bisschen Radioaktivität von Tschernobyl recht harmlos mal abgesehen vom direkten Umfeld. In Afghanistan ist durch Uran-munition die Strahlung extrem hoch, Kinder kommen behindert zur Welt.

Kommentar von Hoegaard ,

Tja, das ist halt nicht so medienwirksam. Geheimnisvolle Gruselgefahren aus dem Osten kamen in Deutschland dagegen schon immer gut an.

https://de.wikipedia.org/wiki/German_Angst

Kommentar von Maimaier ,

Angst ist nichts typisch Deutsches.

Das die Medien nur einseitig berichten, liegt an der Abhängigkeit von der Werbung. Wer bezahlt, bestimmt den Inhalt, und so werden Trugbilder geschaffen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A4risch-industrieller_Komplex

Antwort
von Hoegaard, 47

Dir ist aber klar, dass man durch ein paar Flüge oder Rauchen deutlich mehr Strahlung abbekommt?

Verstrahlt sind sicherlich viele, aber im übertragenen Sinn

Kommentar von Minki007 ,

Aber keine Gamma Strahlung?

Kommentar von Hoegaard ,

Natürlich gibt es jede Menge natürlicher Radioaktivität.

https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlenexposition#Strahlenexposition_durch_nat.C3...

Damit kann man natürlich als Journalist oder spendenabhängige Organisation nicht so schönen Grusel auslösen wie mit der bösen Atomkraft.

Kommentar von Minki007 ,

Wie dumm muss man als Mensch sein um diese ganze Aromkraft auch noch gut zu heißen?

Kommentar von Hoegaard ,

Bringen es die Argumente nicht, müssen Beleidigungen her. Schön, wie vorhersehbar das ist.

Kommentar von Minki007 ,

Es mag schon sein, aber gegen Atomkraftwerke kann man zumindest etwas unternehmen!

Kommentar von Hoegaard ,

Dann unternimm mal. Vor allem gegen die im Ausland, deren Betreibern die irrationalen Ängste deutscher Jugendlicher zu Recht herzlich egal sind.

Kommentar von Minki007 ,

Gut das es Menschen gibt, die sich um die Umwelt bemühen wollen!
Oder was sagst du zu dem ganzen Atommüll, super oder?

Antwort
von Lumpazi77, 37

Ja, die Verstrahlung hält noch viele Jahre an. Dagenen machen kannst Du nichts.

Antwort
von AnnJabusch, 8

Wieso denken? Das kann man nachmessen. Stellenweise sind PIlze, Wildtiere u.ä. noch immer stark belastet, an anderen Orten nicht. Damit werden wir wohl noch die nächsten 25.000 bis 40.000 Jahre zu tun haben.

Antwort
von wilees, 20

Deutschland, 2011: 'Tschernobyl ist noch da'

www.aerztezeitung.de/.../tschernobyl/.../deutschland-2011-tschernobyl-n... 

Deutschlandkarten der Radioaktivität seit Tschernobyl

landkartenindex.blogspot.com/.../deutschlandkarten-der-radioaktivitat.ht...
Kommentar von Maimaier ,

Die Links funktionieren so nicht.

Kommentar von wilees ,

Nimm jeweils die ersten drei Worte und Du wirst fündig.

Antwort
von Sansibar007, 10

Pilze sind wirklich noch sehr belastet aber sonst geht es!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community