Frage von SeppAlois, 26

denkt ihr sind unsere Erfindungen wie sie entworfen entwickelt wurden eher an der Perfektion oder Idiotie?

Antwort
von jorgang, 3

Die wirklich großen Erfindungen sind hoffentlich aus der Haltung des Galilei entstanden, den Brecht sagen lässt:

Ich halte dafür, daß das einzige Ziel der Wissenschaft darin besteht, die Mühseligkeiten der menschlichen Existenz
zu erleichtern.

Quelle: Brecht,  Leben des Galilei 14. (Galilei)

Am Ende muss es Leute geben, die Erfindungen nutzen, und wenn es denen Spaß macht oder deren Arbeit erleichtert, ist es eine Art von Perfektion.

Wenn man Waffen entwickelt, dann ist das zweischneidig, sind sie dafür, die eigene Existenz zu verteidigen? oder  Geld verdienen mit dem Tod oder Leid anderer? Oder ist es nur die Begeisterung, dass ein System funktioniert, die Politiker werden die Nutzung schon kontrollieren?

Wenn ein Wissenschaftler Giftgas erfindet, dann ist nicht der Erfinder der Schuldige, sondern derjenige der damit Völker vergasen will. Aber soll der Wissenschaftler wirklich Leuten seine Erfindung überlassen, die damit nicht umgehen können. Hier wäre schon Selbstbeschränkung gefordert, aber Idiotie ist die Handlung derjenigen, die die Erfindungen nicht im Sinne des Erfinders anwenden.

Antwort
von GradWach, 24

Eher perfektion..

If it works it ain't stupid ;)

Kommentar von PWolff ,

"Genie und Wahnsinn liegen dicht beieinander." Ergänzung: Welches von beiden es ist, hängt vom Erfolg ab.

Antwort
von josef050153, 6

Das kommt auf die Erfindung an: Waschmaschine - Perfektion, Politiker - Idiotie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten