Denkt ihr Leben kann aus einem Zufall enstehen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

nein. 40%
ja. 40%
es gibt keine zufälle 20%
ich weiß es nicht 0%

5 Antworten

nein.

Nein.

Wir wissen die genauen Umstände der Abiogenes nicht, aber wie auch immer die Antwort lautet, sie wird kaum etwas mit Zufall zu tun haben.

Man wird feststellen, dass bestimmte chemische und physikalische Vorgänge stattfanden, die zu einem bestimmten Ergebnis führten.

Man ein sehr schematisches Beispiel, um sich das vorzustellen. In der Ursuppe schwimmen zwei Molkeküle, die jedes für sich weiter vom Leben entfernt sind, als sie es wären, wenn sie sich verbinden.

Nun können Moleküle sich aufgrund ihrer Eigenschaften miteinander verbinden oder eben auch nicht. Diese Eigenschaften sind keineswegs zufällig.

Wenn unsere zwei Moleküle also zu denen gehören, die sich verbinden können, ist es nur eine Frage der Zeit, dass sie sich begegnen und sich dann verbinden.

Den Zeitpunkt und den Ort kann man ja als Zufall begreifen, aber nicht den Umstand der Verbindung selbst. Diese ist, wie gesagt, von den Eigenschaften abhängig.

Nun kommt es also zu dieser gar nicht zufälligen Verbindung. Uns so geht es weiter. Und immer entsteht etwas, was vorher nicht existierte. Mit neuen Eigenschaften, die aber immer im Rahmen der gleichen Naturgesetze vorliegen.

Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass in der Abiogenese der Zufall eine besondere Rolle gespielt haben sollte.

Bei der Evolution ist Zufall auch eine vernachlässigbare Komponente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nein.

Auf gar keinen Fall! Ich warte seit Jahren, dass ich aus meinem Elektronikschrott ein vergleichsweise tausendfach weniger kompliziertes Iphone bildet. Und wie wir alle ganz genau wissen, wird das niemals geschehen. Warum? Weil nach dem bestbewiesenen thermodynamischen Grundsatz der Entropie niemals Ordnung entsteht, wenn kein lenkender Geist dahintersteht.

Es steht im Buch der Bücher geschrieben: Alles ist durch dasselbe (das Wort = Jesus von Nazaret = Sohn Gottes) entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
23.05.2016, 11:42

Weil nach dem bestbewiesenen thermodynamischen Grundsatz der Entropie niemals Ordnung entsteht, wenn kein lenkender Geist dahintersteht.

In begrenztem Ramen schon, wenn ein Energieflusz durch ein Energiegefälle es entsprechen erst ermöglicht. Gute Beispiele dafür gibt es in unserem Sonnensystem, bei den "Ordnung" entstehen kann, weil von der Sonne aus betrachtet, man ein starkes "Energiegefälle" hat.

0
ja.

Eigentlich - Nein, aber aus Chaos.
Ich denke aber, dass meine Erklärung einfach Zufall genannt werden würde. Von daher - Ja, genau so entstand das was Sie Leben nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ja.

natürlich. Zufall in "ungeplantes  u.o. unerwartetes Ereignis".

Das ganze Leben ist ein Zufall. Die Entstehung des ersten Lebens, genauso wie die jedes weiteren.

Von den c.a. 600 millionen Spermien ist gerade das eine von der Eizelle akzeptiert worden, welches heute du bist. Das ist ein reiner Zufall, die Chancen standen niedriger als bei einer Lottoziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung