Denkt ihr es ist möglich, am Vorabend und in der Nacht, für eine Prüfung zu lernen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schlecht. Es kommt natürlich auf das Pensum an, aber sich kurz vor der Prüfung den Stoff irgendwie reinzukloppen, ist keine gute Handlung. Außerdem besteht die Wahrscheinlichkeit, dass du nach der durchlernten Nacht so durch den Wind bist, dass du nichts Gescheites produzieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtiger ist es das du zur Prüfung ausgeschlafen bist. Daher ist Nacht eher ungeeignet weil es warscheinlich ist das du zu wenig schlaf bekommst.

ansonsten wie andere schon  gesagt haben kommt es auf die Person selbst an. es gibt leute die lesen was über und haben es dann drauf.Und leute die müssen es wirklich 50 mal überlesen damit sie es wissen.

Auch hängt es von der art des stoffes ab. Ist es eine reine wissenswiedergabe oder muss etwas verstanden worden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf das Fach an, die eigene Auffassungsgabe, auf den Lerntyp usw. usw. kann man pauschal nicht sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lijpe
19.09.2016, 17:48

Danke

0

Wenn vorher nichts passiert ist, hast du eh keine Wahl, dann ist es besser als gar nichts. Wie effektiv du dabei bist, ist auch von deinem Lerntyp abhängig.

Dass es sinnvoller ist, mit mehr Vorlauf und gründlicher zu lernen, weißt du vermutlich selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist riskant, weil viel von dem Wissen nur kurze Zeit in Deinem Gedächtnis bleibt - also die Prüfung sollte rum sein, bevor zu viel wieder vergessen wurde :-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

möglich schon , nur sinnlos. Entweder du kannst es oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?