Frage von zouuuuuuuuuuuuu, 107

Denkt ihr, dass Spiele schädlich sind?

Es wird doch immer nur als Grund angegeben, dass Spiele doch nur ungesund bzw. schädlich sind, weil wir in der Zeit wo wir spielen, daddeln oder zocken angeblich nichts lernen..^^ ansonsten steht doch nie irgendwie was anderes. So seh ich das.. Ich denke mal man lernt auch einige Sachen bei spielen.

Antwort
von bodyguardOO7, 30

Solange Spiele der Entspannung dienen sind sie gesund - doch bei langfristigen Reizüberflutungen ist der Körper in einem Dauer-Stress-Zustand -
Katecholamine werden ausgeschüttet und Kortison produziert. Folgen sind
erhöhter Blutdruck, Muskelanspannung, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme. Doch das ist nicht das Einzige. Körper und Psyche sind eng miteinander verwoben, daher sind viele Menschen auch von psychischen Problemen betroffen. Genaueres dazu findest Du hier.

http://www.gesundheit-und-wohlbefinden.net/psychische-ueberforderung-durch-reizu...

Antwort
von Flimmervielfalt, 30

Per se nicht. Aber es gibt Faktoren wie Altersentsprechungen oder die individuelle Frustrationstoleranz, die durchaus zu schädigenden Voraussetzungen beim Spielen werden können.

Antwort
von Rocker73, 68

Es wurde bewiesen das durch Videospiele die Aufmerksamkeit, das Reaktionsvermögen und das kreative Denken verschärft und angeregt wurde, deswegen finde ich das Spiele ziemlich nützlich sind!

Und eine Runde bei Age of mythology lass ich auch mir nicht entgehen und ich zock sonst kaum, hab ja meine Gitarre ;)

LG

Kommentar von zouuuuuuuuuuuuu ,

Coole Antwort danke sehr! :)

Kommentar von Rocker73 ,

Danke und gerne! :)

Antwort
von Hammingdon, 35

Ich finds ja eher arg das viele die sagen das spiele ungesubd sind mehrere Stunden vorm tv sitzen.

Ich finde es dient zur entspannung und man lernt sogar etwas -> soziale interaktionen (kein csgo, da lernt man nur Rassismus), reaktionszeit, kreativität etc (zumindest laut studien.

Vorrausgesetzt die person ist reif genug, sonst kanns natürlich schädigen.

Und mir kann niemand erzählen das jemand mitten in der nacht noch lernt.

Kommentar von Flimmervielfalt ,

lol, die Antwort ist episch, weil sie in jedem Satz ein theretisches Dogma enthält. Ich spiele nie länger als eine Stunde am Stück, nie im Multiplayer und ich lerne hin und wieder auch in der Nacht.

Kommentar von Pr3d4t0rx ,

Genau durch Spiele wie CS:GO lernt man all das Zeugs. In jedem Online Spiel sind andere Leute die nerven. CS:GO ist meiner Meinung nach das förderndste Shooter Spiel auf dem Markt.

Antwort
von TW0NK, 19

Wen man auch Reif genug dafür ist , ist es ja nur n Spaß für zwischendurch und schadet niemanden.
Falls Allerdings schon jüngere Kinder schon anfangen 24/7 vor der Konsole/PC sitzen und andauert irgendeinen Shooter zocken , denke ich mal wird das schon Schäden verursachen. Meistens im Sozialen Umfeld/Schule.

Antwort
von wanted98, 16

"Normales" Spielen ist garnicht schädlich sogar Gesund fürs Gehirn.Aber wenn man es übertreibt mit dem Spielen und sehr sehr lange dran sitzt kann es auch schädlich sein.

Kommentar von zouuuuuuuuuuuuu ,

Was heißt bei dir schädlich?

Kommentar von wanted98 ,

Kopfschmerzen,Blutdruck probleme, Augen können sich verschlechtern,Schwindel.

Kommentar von Pr3d4t0rx ,

Augen können sich verschlechtern. Das ist die grösste Lüge die es auf dieser Erde gibt. Ich sitze täglich mehrere Stunden vor der Kiste und habe perfekte Augen. Kopfschmerzen und Schwindel können auftauchen nach mehreren Spielstunden, aber nur wenn man sich nicht daran gewöhnt hat. Früher hab ich immer Kopfschmerzen bekommen beim täglichen zocken. Heute nur noch wenn ich mich aufrege was normal ist.

Antwort
von sepki, 8

Ungesund durch Spielen.

Wären demnach alle anderen Aktivitäten und Medien nicht auch ungesund ?

Natürlich Blödsinn und hab ich so bisher auch nirgends gehört.

Antwort
von icarenot, 20

Ja, Spiele können schaden, was aber weniger an den Spielen liegt, sondern daran, dass man spielt statt überhaupt zu lernen. Wenn man reif genug ist und die richtige  Balance zwischen Spielen und Lernen findet, dann finde ch spiele sogar eher förderlich.

Aber wenn man gar nicht lernt und die ganze Zeit nur spielt, ist das Spielen wohl schädlich

LG

Antwort
von pharisaeer, 1

Das ist wie mit Essen, Alkohol, Arbeit zu viel ist immer ungesund man muss die balance finden

Antwort
von vanbea, 37

Spiele jeder Art dienen der Entspannung. Welche Spiele ein Mensch spielt bleibt jedem selbst überlassen.

Ungesund oder schädlich ist alles, was exessiv betrieben wird. Also wenn andere Dinge auf der Strecke bleiben und das Interesse für andere Dinge/Kontakte gen Null geht.

Und für mich ist es egal, ob es PC-Spiele,Brettspiele, Sport oder sonstwas ist. Mache ich nix anderes, ist es bestimmt nicht gesund für mein soziales Leben.

Antwort
von MoriartyV14, 29

dass spiele schädlich sind ist schon lange widerlegt worden...

Antwort
von RuhrpottNiklas, 36

Spiele können in einen gewissen Rahmen die Sehkraft und Reflexe verbessern. Dass man davon dumm wird ist widerlegt worden. Und Sehstörungen kriegt man erst, wenn man es sehr übertreibt.

LG

Niklas

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten