Frage von mausiiiii80, 38

Denkt ihr das sowas mit Gefühlen zu tun haben kann- Melden beim Ex?

Bin schon laenger von meinem Ex getrennt aber gratuliere ihm regelmaessig zu seinem Geburtstag per Email. Kann das bedeuten, das mir noch was liegt an ihm? ich bin mir selbst nicht sicher aber natürlich denke ich noch ab und zu an ihm obwohl ich weiss das es sinnlos ist...

Antwort
von Altersweise, 13

Du hast ja diesen Ex mal geliebt und wenn ihr euch nicht im Bösen getrennt habt, ist da natürlich immer noch was, das euch verbindet.

Das bedeutet ja nicht zwangsläufig, dass du die Beziehung wieder herstellen möchtest oder warm halten, damit du sie bei Bedarf wieder aufkochen kannst.

Und selbst das wäre ja nichts Böses, wenn es beide Ex-Partner so sehen. Manchmal kommen Paare auch nach längerer Trennung wieder zusammen, wenn sie beide merken, was sie wirklich aneinander gehabt haben.

Und in manchen Fällen klappt das ja auch mit dem "wir wollen Freunde bleiben".

Antwort
von Hollybluewater, 20

Dass dir was an ihm liegt: vielleicht.
Oder ist es ein Pflichtgefühl, weil man denjenigen kennt und es dir als unhöflich erscheint, wenn du nichts sagst?

Er darf dir auch etwas bedeuten. WAS genau ist eine andere Sache. Als Bekannter, als Vertrauter, ... ich würde nicht sagen, dass man mit dem Ex nicht befreundet sein kann - kommt natürlich auch immer auf die Umstände drauf an, wie man sich getrennt hat, wie man miteinander war...
Es ist okay, wenn du an ihn denkst. Das heißt nicht, dass es ihm ähnlich gehen muss, aber manchmal hat man doch auch diese Momente, wo man einander sagt "Oh, ich habe gerade an dich gedacht" "Was? Ich auch!" Einfach so. Deswegen ist man nicht gleich verliebt oder will eben von dem Ex noch einmal etwas.

Habt ihr denn sonst Kontakt?
Meldet er von sich aus?

Kommentar von mausiiiii80 ,

danke für deine Antwort. Ja er meldet sich eigentlich auch seit unser Trennung bzw. Kontaktabbruch ca. alle paar Monate mal...fragt ob ich einen Freund habe und ob wir sich sehen könnten...diesmal hat er sich nur bedankt, das ich ihm gratuliert habe...muss aber dazu sagen, das ich auf seine letzte email mit der frage betreffend eines Freundes nicht mehr eingegangen bin...Es ist kein Pflichtgefühl ihm zu gratulieren eher das ich wirklich an diesem Tag noch an ihn  gedacht habe...vielleicht stelle ich mir manchmal auch die Frage, ob wir nicht doch irgendwie noch eine Chance gehabt haetten aber dann seh ich der Realitaet in die Augen und sehe das es einfach keine Zukunft, Chance mehr gibt...

Antwort
von lillifee70, 20

Vielleicht bist Du einfach neugierig was er jetzt macht?

Vielleicht möchtest Du eher dass er merkt dass er noch etwas für Dich empfindet und willst ihn daher an Dich erinnern? (Stichwort "verletzte Eitelkeit" bei Dir und "Reue" bei ihm?)

Vielleicht magst Du ihn auch einfach als Person und würdest ihn gern in Deinem Dunstkreis behalten?

Ich habe noch Kontakt mit zwei Exfreunden von vor über 30 Jahren und gratuliere regelmäßig zum Geburtstag, frage nach Frau und Kindern, beschenke sogar die Kinder zu ihren Geburtstagen ... ohne Hintergedanken, einfach weil mir diese Menschen etwas bedeuten und Teil meiner Lebensgesichte sind.

Beantworten kannst das nur Du und auch nur, wenn Du ehrlich zu Dir bist!

Kommentar von mausiiiii80 ,

danke für deine Antwort. naja ich bin nicht direkt neugierig was er jetzt macht...das kann ich mir irgendwie schon selbst denken aber ich möchte ihm vielleicht indirekt damit zeigen, das er mir noch immer sehr wichtig ist und das ich nicht auf ihn vergesse, an so einem doch wichtigen tag seines lebens. Vielleicht hab ich irgendwo die Hoffnung das wir sich eines Tages wiedersehen können wenn der Kontakt bis dahin nicht verloren geht aber vielleicht waere es für mich auch besser endlich abzuschliessen und die Person loszulassen - Chance werden wir so oder so keine mehr haben und als normale Freundschaft denke ich nicht das es funktionieren wird...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community