Frage von innerscream, 57

Denkt ihr auch,dass nie etwas funktioniert,weil ihr nicht dünn seid?

“Dünne brauchen gar nicht antworten.“

Ich höre alle von meinen Freunden,die dünn sind nur rummeckern.. sie sind zu dick usw. Dabei sind sie die die Beziehungen führen,anscheinend besser bei den Leuten ankommen,bessere Noten bekommen(wo ich mir denke,dass ich sie nur aus Mitleid bekomme).. bei denen die mehr Gewichtt haben,scheint es eher so,als wenn sie mal einen Freund haben oder mal nicht. Und das Leben von ihnen wirkt nicht wirklich toll. Bei den dünnen ist alles perfekt.

Den Gedanken,dass es erst alles besser wird,wenn ich kein g mehr zu viel hab,hab ich eigentlich schon seit mehr als einem Jahr und auch seit ich als Kind Übergewicht hatte.. verbessert hat es sich mit meinem jetzigen Gewicht nicht,also es sind nur ca15kg weniger,aber trotzdem zu viel... mein Wunschgewicht hab ich immer noch nicht. Wobei ich mal Vollgas geben sollte/müsste.

Habt ihr auch den Gedanken,dass es mit geringem Gewicht alles besser wäre?..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zidane7395, 57

Da gibt es vor- und Nachteile. Ich bin auch übergewichtig und hab früher oft gleich gedacht aber mittlerweile glaube ich nicht mehr dass das besonderen Einfluss hat (außer bei der Partnersuche;) )

Antwort
von annettesbaeren, 6

Die meisten Frauen bemängeln alles mögliche an sich. Alter ist dabei egal. Dick-dünn, groß-klein, blond- dunkel, glattes Haar oder Locken, vieles kann man irgendwie nach eignem gutfinden ändern. Aber dafür braucht man sehr viel ausdauer und ein starken Willen. Wenn man sich ändern möchte, kostet das viel Energie und eine Planung. Klar, mache schaffen das, aber wer will so sein Leben führen? Das Äußere ist wichtig, sehr wichtig wenn man Jung ist, ist die Seele das nicht auch?

Wenn du dich in deiner Haut gut fühlst, dann kannst du dich bestimmt einfacher im Leben bewegen als wenn du ständig an dein nur manchmal ´perfektes´ Äußere kümmerst. Die Lebensenergie - kann man nicht  ständig ausdehnen. Ein zufriedener Mensch nimmt das Leben und sich selber nicht immer 100% Ernst und lacht auch mal, tut das was ihm gefällt.

Lieben Gruß, Annette

Antwort
von jessiehp, 36

Ich bin durchtrainiert und bis auf mein aussehen ist alles für den ar....
Also neeein..Das ist eine reine Einstellungsfrage

Antwort
von SaraWarHier, 51

Glaub mir, dünn sein hat nicht nur Vorteile. 

Klar, man kann sich morgens in den Spiegel sehen und sagen "Ja, ich sehe toll aus, immerhin kann ich ganz deutlich Rippen und und Beckenknochen sehen!". Allerdings wird es erst dann lustig, wenn andere das auch merken. Dumme Sprüche und Finger, die auf einen zeigen, sind da vorprogrammiert. Ich für meinen Teil hasse es, im Mittelpunkt zu stehen - aber wenn man dünner als alle anderen ist, wird das leider zum Problem. Auch bekomme ich von meiner Familie oft gesagt, dass diese Lücke zwischen meinen Beinen, "durch die ein Laster fahren könnte", Jungs auch nicht gerade anmacht.

Dazu kommen dann, wenn man zu dünn ist, Schwäche und Erschöpfung, unendlicher Druck (ich darf nicht dicker werden, sonst bin ich nicht mehr schön) und solche Dinge. Du siehst, selbst wenn man dünn ist (und Fakt ist: Man ist sich selbst NIE dünn genug als Mädchen, wenn man Wert darauf legt, dünn zu sein), ist das Leben auch nicht gerade leichter und schöner. 

Und selbst wenn man dünn ist - wer nach Speck sucht, findet den auch. Selbst mit einem BMI von 14,5. Und ja, ich weiß das sehr genau. Leg es lieber nicht drauf an ;)

LG 

Kommentar von innerscream ,

Tu nicht so

Kommentar von SaraWarHier ,

Tu nicht so als ob was...? Ich habe die Wahrheit beschrieben, mehr nicht. 

Kommentar von innerscream ,

Als ob du die Aufmerksamkeit nicht willst

Kommentar von SaraWarHier ,

Die oben beschriebene Situation habe ich mit 12/13 Jahren am eigenen Leib erfahren. Tatsächlich war das Untergewicht genetisch und durch Stress bedingt. Glaubst du echt, ich würde nur abnehmen, weil ich Aufmerksamkeit wollte? Schon mal was von Essstörungen gehört? Es ist mir echt egal ob du mir das glaubst oder nicht, aber wegen herausstehender Knochen im Mittelpunkt zu stehen ist kein Spaß.

Antwort
von derDennis97, 31

Ich bin zwar dünn, aber will hier trotzdem mal antworten :p

Es ist nicht alles toll, wenn man dünn ist. Ich wog bei 185cm normal immer um die 57kg, hatte dann 2 Wochen Magen-Darm-Grippe und dabei 5 kilo verloren. Da ich nur sauschwer zunehme und schnell abnehme und ich nach der Magen-Darm-Grippe nicht sofort wieder normal essen konnte, nahm ich sogar noch etwas ab, und meine Freundin beschiss mich und machte mit mir Schluss, weil ich ihr zu dünn geworden bin. Jetzt will und muss ich dringend zunehmen, weil ich mir selbst nicht mehr gefalle mit den ganzen Rippen und Knochen überall, aber wegen Liebeskummer hab ich null Hunger und muss hoffen, dass ich es schaffe, nicht noch weiter abzunehmen. Heute morgen waren es nur noch 50,2kg!!

Aber selbst mit 57kg bekam ich schon oft solche blöden Sprüche wie "KZ-Opfer" oder "Magersüchtiger" an den Kopf geworfen.

Viele (egal ob m oder w) bevorzugen auch einen Partner, "an dem was dran ist", und nicht alle stehen auf superdünn.

Du siehst, dünn sein ist nicht nur vorteilhaft - und geschenkt wird niemanden etwas, egal ob man zu dünn oder zu dick oder sonstwas ist :)

Wünsche Dir trotzdem noch alles Gute, um bald mit Dir und Deinem Leben zufrieden zu sein! :)

Kommentar von innerscream ,

Vielleicht versuchst du ja einfach nach vorne zu schauen :-)

Kommentar von derDennis97 ,

Ja, ich versuche es ... aber du, mach das auch, ok? :)

Kommentar von innerscream ,

Also bei dir ist das ja eigentlich wichtiger,dass du nicht völlig abgemagert wirst. Und ich will da ja hin,aber bin es noch nicht,also hab ich nicht so einen Grund,dass ich jetzt aufhören müsste abzunehmen. ;-)

Kommentar von derDennis97 ,

Wenn du denkst, dass es dir besser geht und du dich besser fühlst, wenn du dünner bist, dann nimm halt weiter ab :) (das meinte ich ja mit, dass du auch versuchen solltest nach vorne zu schauen) - aber bitte nicht "völlig abgemagert" sein wollen, das ist genau so schlecht wie zu dick sein^^

...und ich bin ja schon völlig abgemagert, gefall mir ja selbst nicht mehr und muss dringend zunehmen, aber durch den stress wegen meiner .. exfreundin hab ich grad echt null hunger, was nicht gerade förderlich ist =/

Kommentar von innerscream ,

Ja ich denke und weiß irgendwie,dass es mir dann besser geht,wenn ich dünner bin

Kommentar von derDennis97 ,

Ja, das hört man von vielen, die sich einfach total viel besser fühlen, wenn sie dünenr geworden sind, wenn nichts mehr schwabbelt und sie in engere Klamotten passen. Nur pass bitte auf dich auf, denn das kann auch schnell zur Sucht werden, weiter und immer weiter abzunehmen, immer irgendwo noch einen Hauch Fett zu sehen, selbst wenn man schon im Untergewicht ist ... (Magersucht). Aber du packst das schon - du hast ja eh schon eine Menge (15kg hab ich irgendwo gelesen) abgenommen und weißt bestimmt, wovon ich spreche :)

Antwort
von Christi88, 47

Ob man glücklich ist, das hat in erster Linie doch garnichts mit dem Gewicht zu tun, sondern erstmal mit der eigenen Einstellung. Und wenn man so sehr dünner sein will, hab ich keine Ahnung was einem im Weg zu einem besseren Leben stehen sollte? Mc Donalds? Naja, irgendwie könnte ich's ja verstehn...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community