Frage von lululula, 59

Denkstrukturen erkennen?

Immer wieder höre ich, dass Menschen "verschieden denken", bzw. ich "anders als andere denke". Ich verstehe das nicht. Was ist damit gemeint? Ist damit gemeint, WAS gedacht wird, oder wirklich die Art, wie gedacht wird? Bei zweiterem: Wäre damit gemeint, dass jemand auf andere Dinge Wert legt, bzw. andere Dinge berücksichtigt und deshalb auf andere Ergebnisse kommt?

Antwort
von vierfarbeimer, 16

Damit ist gemeint „ wie gedacht wird“. Die Psychologie hat das Denken, Fühlen und Erleben zur Methode gemacht und kategorisiert. Je nach seinem geistigen Vermögen ist ein Mensch ein intuitiver Denker, ein rationaler Denker, ein analytischer Denker, eine kreativer Denker, ein provokativer Denker, ein objektiver Denker,  usw. Je größer, bzw. je befreiter ein Mensch in seinem Geist ist, desto mehrere Arten des Denkens beherrscht er gleichzeitig.

Provokative Denker z.B. sind Abenteurer des Geistes. Sie werden verlacht und verhöhnt, bewundert und beneidet. Wenn andere müde den grauen Alltag entlang schleichen, sehen sie rot. Sie wollen verändern und verbessern. Sie wollen ihre Kollegen und ihre Sippe vom ausgetretenen Trampelpfad der Gewohnheit abbringen und auf die blühende Wiese des Lebens führen.

Objektive Denker stellen Axiome auf, machen logische Schlussfolgerungen, analysieren und definieren, stellen Daten und Fakten fest und vergleichen sie miteinander. Sie stellen Statistiken her und sorgen dafür, dass der Einzelfall nicht überschätzt wird: dass z.B. trotz der erschreckenden Wirkung einer Flugzeugkatastrophe, Autofahren gefährlicher ist als Fliegen.

Dem logischen, objektiven  Denken entgegengesetzt ist das rezeptive Denken. Es ist das was seit Platon als Anfang des Philosophierens gilt: das „Staunen“. Das erstaunte Kind, der staunende Philosoph, der beobachtende Naturwissenschaftler oder der aufmerksame Kaffeehausgast haben alle eine rezeptive Denkhaltung.

Antwort
von Elizabeth2, 24

MEISTENS sagt es aus: 

die Art, wie gedacht wird? Bei zweiterem: Wäre damit gemeint, dass jemand auf andere Dinge Wert legt, bzw. andere Dinge berücksichtigt und deshalb auf andere Ergebnisse kommt?wirklich die Art, wie gedacht wird?

Ja auf jeden Fall. ABER: du kannst auch anders denken und trotzdem auf das gleiche Ergebnis kommen. Das kommt drauf an, in welchem Zusammenhang denken steht. in der Mathematik ist es absolut normal, dass man über die Aufgabe nachdenkt, sich einen Rechenweg überlegt, der genauso richtig ist, wie ein anderere Rechenweg. Nimm auch diese berühmten IQ Tests. Ich finde ab und an Lösungen für Aufgaben, die genauso richtig sind, wie die danach gültigen Antworten (das ist vielleicht ungerecht, weil das ja dann als Fehler angerechnet wird). Da gibt es insgesamt aus dem Leben viele Beispiele.

Das erstere kann aber auch zutreffen. Denkst du über Gott nach und sagst, okay es gibt ihn und ein anderer sagt, es gibt ihn nicht. Nun denkt ihr beide verschieden, das ist nun mal so. Ich finde du solltest definieren, in welchem Zusammenhang du das jetzt mit denken meinst.

Antwort
von assssssssss, 13

Nunja, jeder hat eine andere Wertebasis auf die er sich bezieht und die sich im Laufe des Lebens natürlich auch verändert. (durch Erziehung, Kultur, Religion, persönlichen Perspektiven und EInstellungen etc.)

Wenn man "anders denkt", ist das dann meiner Meinung nach so gemeint, dass jemand seine Handlungen und Entscheidungen im Leben auf seine Grundsätze und Vorstellungen bezieht, die für andere nicht gleich sind, bzw. für andere wiederrum von der "Norm" abweichen.

Für manche sind z.B. materielle Werte wichitger als moralische; für beide Seiten gibt es aber gute Argumente und die denkstruktur passt scih entsprechend an...

Aber eigentlich, denke ich, dass dieser Ausduck insgesamt ziemlich schwammig ist, damit man sich unter anderem nicht näher mit dem Eigentlichen befassen muss.

Naja, so ungefähr..

LG


Antwort
von gerolsteiner06, 27

Der eine denkt rational, also alles muß eine Begründung haben, der andere geht nach Gefühl oder Symphathie.

Der eine denkt vor allem an sich und seinen Vorteil, der andere will anderen Gutes tun.

Das sind Beispiele für unterschiedliche Denkstrukturen.

Antwort
von CharlieHA, 32

Beispiel. Für mich ist Geld wichtig, jedoch für dich die Gesundheit.
Oder einige werden mit Millionen Euro alles kaufen wollen und andere Spenden das Geld lieber

Kommentar von lululula ,

Also ist damit die Bewertung von Gegebenem gemeint?

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Was ist "Bewertung von Gegebenem" ?

Kommentar von lululula ,

Wenn jemand in einer Situation ist und die Art, wie er darauf reagiert, bzw. diese bewertet.

Kommentar von CharlieHA ,

genau. also das was der jenige aus einer bestimmten Situationen machen würde

Kommentar von lululula ,

Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community