Denken wir Menschen selbständig?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich denke selbstständig. Darum bekomme ich vom Oberaufsichtsteam auch immer mal was zwischen die Hörner. Die Armen dürfen nicht selbstständig denken, die sind an die "politisch korrekte Denke" gebunden. Und wenn die den Lemmingen das "immer weiter so" befielt, dann rennen sie halt. Mit wehenden Fahnen in die Selbstauslöschung - Hauptsache politisch korrekt. Ich also denke für mich - nur für mich und finde das vollkommen in Ordnung. Wenn ich andere in meine Denke miteinbeziehe, dann aus meiner Warte. Was sonst. Alles andere ist selbstüberhöhende Schöpfungskrönungseinbildung. Wie soll ich andere in mein Denken einbeziehen außer aus meiner Perspektive? Ich denke halt nun mal in meinem Kopf und Körper und nicht in einem eingebildeten Kopf anderer, von denen ich gar nicht weiß, wie es da drinnen aussieht. Die Frage ist: Als was empfinde ich mich? Als Mittelpunkt der Erde und Hort der Wahrheit oder als kleiner Teil eines Ganzen, interessiert, dass um meinetwillen auch das Ganze funktioniert. Ich bilde mir nicht ein, für andere denken zu können. Das müssen die schon selbst tun und dann kann man sich ja austauschen. Zu glauben, dass man für andere denken kann, nenne ich schlicht Überheblichkeit. Es ist schon genug, wenn ich für mich denke unter dem Aspekt, dass ich nicht allein auf der Welt bin. Und zur Wahrung der Menschenwürde gehört, dass man jedem seine eigene Denke und Verantwortung lässt.

Kommentar von Kitharea
08.07.2016, 10:32

Er wird dir nicht glauben :)

0
Kommentar von floppy232
08.07.2016, 10:34

Hätte ich mal lieber Philosophie studiert... :)

Super Beitrag, der auch mich zum nachdenken angeregt hat.

0

Du kannst 'an' andere denken,'über' andere denken,'von' anderen denken,aber 'für' andere denken ist schon rein physiologisch nicht möglich.Du denkst immer selbstständig mit Deinem eigenen Hirn.Das wäre ja schlimm wenn ich jemandem sagen könnte "Du kannst jetzt deinen Verstand und Hirn abstellen.Ich denke jetzt für Dich, und meine Gedanken werden dann deine sein."Ist eine Sache der Unmöglichkeit.Und was gut ist für Dich muss nicht unbedingt gut für die anderen sein.

Nein, Gedanken erscheinen in deinem Bewusstseinshorizont und du kannst sie ignorieren oder dich mit ihnen identifizieren, das heisst, du denkst, du denkst diese Dinge.

Aber keiner kann seine Gedanken kontrollieren, denn du weisst niemals, was du im naechsten Moment denken wirst. Der Verstand ist schlau und macht uns vor uns zu beschuetzen, Dinge zu wissen, oder etwas voraussehen zu koennen, aber in Wirklichkeit ist die Stimme im Kopf ein grosser Luegner, du kannst es selber ausprobieren, wenn du mal rueckwirkend deine Gedanken ueberpruefst.

Das macht natuerlich keiner, weil die Menschen  pausenlos mit Gedanken bombardiert werden, keine Zeit mal die Wahrheit zu ueberpeufen.

Damit will ich nicht sagen, dass Gedanken nicht wertvoll sind, natuerlich die 5 Prozent die wir zum Matheaufgaben loesen oder Brotbacken brauchen sind sehr sinnvoll, ich spreche hier ueber die restlichen bekloppten, sich wiederholenden und nervenden Gedanken.

Also, wir denken nicht, sondern werden gedacht!

Wir kommen zumindest als selbständig denkend auf die Welt.

Ob DU für andere mitdenkst, ist Deine Entscheidung und nicht die der anderen. Lass es, dann haben die anderen auch eine Chance selbständig zu denken.

Es gibt Menschen, die sich gerne unendbehrlich machen, sich um alles und jeden kümmern und dann darüber klagen, warum die anderen so unselbständig sind. Ob Du zu denen zählst, kann ich nicht beurteilen.

Gruß Matti

Kommt drauf an, für wen du mitdenkst. Für dein Kind?

Schon wieder so eine Frage die zu allgemein gehalten ist - nichts über dich sagt - irgendwann sicher auch in den Kommentaren abwertet und unterm Strich keinen Wert hat.
Ich denke jetzt für dich mit - lass dir helfen. Das war die Tür. Den Weg darfst aber alleine gehen.

Nein, kein Mensch hat ein bezielle Aufgabe  - jeder kann selbst Bestimmen was er macht - das ist das schöne am Leben.

Kommentar von Barney123
04.08.2016, 10:45

Oh nein, Rätselknacker, Es kann eben nicht jeder selbst bestimmen was er Macht. Es gibt immer Grenzen! Und die werden durch Recht und Gestz festgelegt. Es ist nur so, dass es durchgeknallte Leute gibt, die das glauben und dann auch tun. Und denen muss man auf die Finger klopfen, und zwar so, dass sie damit sofort aufhören!

0

wir denken und handeln so, wie wir erzogen wurden, wie wir geprägt wurden und wie es unser umfeld zulässt.......... hardcore-fantiker im glauben denken mit sicherheit ab einem bestimmten punkt nicht mehr, sie gehorchen dann nur noch blind, weil ihr oberguru das denken übernimmt......... genauso kann es aber auch im normalen arbeitsleben passieren, es kommt dann jedoch immer auf den einzelnen an, ob er sich das gefallen lässt und aus welchem grund er es sich dann gefallen lassen würde..............

im grunde denkt jeder selbstständig, wäre es nicht so, würden wir alle noch mit fell umwickelt in höhlen leben und mit einer keule rumm rennen und dumm rum grunzen.............*g*, na gut, manchmal ist es ja noch so................*zwinker*

das selbstständige denken hat uns jedenfalls so weit gebracht, wie wir jetzt stehen und auch wenn 100 menschen oft den schein erwecken, dass sie nicht denken, sie tun es trotzdem, wir alle tun es, aber passen uns dabei dem umfeld immer wieder an...........:)

Kommentar von DaddyGallard
08.07.2016, 18:43

Ja,ihr passt euch den Umfeld an jedoch würde ich dies nicht begrüßen!

Würdest du die 200 Zugvögel folgen als Zugvogel
Oder den Seeadler der dir vertrauen schenkt?

Vielleicht ist heute noch die Masse Stark
aber die Masse hat sich dann selbst verraten und wer soll sie dann helfen wenn nicht du?
Einer der nicht euer Geld will?

Ich wette mit dir 98% der Menschen würden
für Millionen  Euro lügen und alles dafür tun?

Ich gib dir mal ein Tipp:

Wer hat früher die Bibel sowie der Koran bewacht?

Wo sind die Bücher und wer darf sie tragen und lesen?

Vertraut euer Herz auf einen Menschen der so heilig ist und in Gold Baden darf

Das ist wie das Prinzip mit den Ägyptern früher

Jede Wurzel haben Nachahmer die euch versuchen wollen sowie ihre Autorität zu decken oder zu folgen,damit sie bestiegen werden soll!
Wie das in einer Familie und sich das Kind alles abschaut und es ihn egal ist,Hauptsache er will Vorbild für sein Vater sein um sein Stolz und seine Ehre mitzunehmen

Teilweise ist das normal

Teilweise gibt  es ein Problem!

Mich!

Warum bin Ich das Problem?

Wenn du die Lösung findest,bist du gut!
Weil du mir damit zeigst das du deine Fähigkeiten höher einsetzen kannst im Verstand den du auch dafür nutzt!

Meine Rechtschreibung sowie Texte dürfen dich vor nichts abschrecken sondern konzentrieren!

0

Ist das nicht völlig normal?

Wenn Du hier Fragen stellst, bei denen es sich nicht um reine Wissensfragen handelt erwartest Du auch, dass andere Leute für Dich denken.

Wo ist also das Problem?

Ich denke auch täglich für andere Leute. Das ist mein Beruf.

Kommentar von DaddyGallard
08.07.2016, 10:09

Warum machst du das zu dein Beruf?

0

Ich muß für 3 Personen denken

Kommentar von Kuhlmann26
08.07.2016, 17:10

Weil das so viele Leute glauben, kommen zwar 98 Prozent der Menschen hoch begabt auf die Welt, aber mit 25 Jahren oder mehr sind es nur noch 2 Prozent von ihnen. So verlernen sie das unangepasst Denken und lösen Problem so, wie man ihnen sagt, dass sie sie lösen sollen.

1

Aus deiner Frage ist nicht zu entnehmen, was Du eigentlich wissen willst.

Wenn Du einen Job in leitender Position hast, dann ist das deine Aufgabe, denn dafür wirst Du bezahlt.

Ist es allgemein gemeint, dann gilt der Ansatz der Sozialpsychologie:

Verhalten ist eine Funktion aus Person und Umfeld.

Auch das Denken und seine Richtung unterliegt dieser Wechselwirkung. Die Frage nach der "Aufgabe" stellt sich dabei nicht.



Kommentar von DaddyGallard
08.07.2016, 10:08

Zur allererst sollte man überlegen ob die Arbeit für die Person geschaffen ist!
Sind die Personen überforderten oder andere Hintergründe,wird die Chance jemanden zu Retten oder für den jemanden mitzudenken gering!
Warum?
Sie sind mit sich beschäftigt wo der Erfolg eingeschränkt wird!

Es ist ein langer Prozess und gerade wenn wir alle um das Thema,Geld sprechen,schwebt uns nur ein Gedanke!

Ich denke nicht so.
Wie sieht ihr das ?

0
Kommentar von DaddyGallard
08.07.2016, 11:46

Deine Funktion ist Mensch und dein eigenes Ich und nicht Psychologe!

Überlass den ganzen Psychoschwindel mir!

Ich sehe wo die Menschheit landet,wenn sie bei viele falschen Psychologen landen!

0

Den Eindruck hab ich leider auch, nicht nur für die Mitarbeiter, sondern auch noch für die Kunden.

Bei manchen fragt man sich dann oft sogar, wie die es nur so durch den Tag schaffen, wenn grad mal kein Mitdenker dabei ist.

Kommentar von DaddyGallard
08.07.2016, 10:03

Jeder hat sein Posten und sein Verantwortungsgebiet!
Neutrales Arbeitsverhalten ....

Der Rote Faden sind nicht die Mitarbeiter sondern dein Umfeld!

0

Du glaubst für andere mit zudenken.

Das machst du aber nicht.

Denn das Denken wird von so vielen Eindrücken beeinflusst, dass auch du nicht selbstständig denkst.

Kommentar von DaddyGallard
08.07.2016, 10:00

Es gibt viele Arten von Menschen die mit der Einstellung leben können aber sollten sich nicht wundern warum Ich nicht da war!

Das erklärt auch einiges über Andere und ihre Schicksale! Multipliziere es mit der Ewigkeit und du wirst genau verstehen was Ich meine!

0

Mach es, wenn du Lust drauf hast, wenn nicht, lass es. Deine Aufgabe ist es sicher nicht. Jeder kann selber denken.

Kommentar von DaddyGallard
08.07.2016, 10:13

Mit der Einstellung ist das Risiko größer das jemand umkommt!

Würdest du dann helfen oder mit der Einstellung leben,es war sein "verschulden"

0

Besser ist es für sich zu denken und eventuell manchmal für die eigene Familie, das andere geht dich nichts an.

Kommentar von DaddyGallard
08.07.2016, 09:55

Das andere könnte dich retten und eher du siehst, ist es zu spät.Also überdenke das mit meiner Frage.

0

Dem meisten bleibt das erspart.

Was möchtest Du wissen?