Frage von GeorgiDDimov, 25

Denken Sie, dass die Zulassungsbedingungen zum Medizinstudium zu hoch sind; was könnte unternommen werden?

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Gesundheit & Medizin, 23

Prinzipiell denke ich nicht, dass die Zulassungsbedingungen zu hoch sind.

Allerdings gibt es viel zu wenige Studienplätze und die Anzahl müsste dringend spürbar erhöht werden, um die Versorgung auch zukünftig sicherzustellen. Damit würden dann gleichzeitig auch die Ansprüche an den NC sinken.

Expertenantwort
von beamer05, Community-Experte für Medizin, 12

Die Notenfixierung ("NC") ist eines der Hauptprobleme bei der Zulassung zum Medizinstudium (in D).

Schon lange ist hinreichend bekannt, dass ein Einser-Abitur keineswegs(!) eine besondere Eignung zum Arztberuf impliziert oder voraussagt.

Nicht selten ist es eher umgekehrt!

Die Universtitäten haben zwar seit einiger Zeit die Möglichkeit, einen großen Teil der Studienplätze über eigene Kriterien zu vergeben, jedoch ist dabei weiterhin die Abiturnote meist das wichtigste Kriterium, und Auswahlgespräche etc. sind sehr aufwendig und zudem schwierig zu objektivieren.

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Kolleginnen und Kollegen gemacht, die außer Schule und Medizinstudium auch noch etwas anderes im Leben kennen lernten, sei es, weil sie zunächst eine Ausbildung gemacht, oder zunächst ein anderes Fach studiert haben.

Denn der Blick über den "Tellerrand" schadet meist der Persönlichkeitsbildung keineswegs - selbst wenn das Zeit kostet.

Antwort
von Joergi666, 22

ich denke, dass hohe Anforderungen zur Zulassung schon gerechtfertigt sind bei einem solchen Studium- aus meiner Sicht sollte man aber nicht nur auf Noten setzen sondern auch auf Eignungstests - insbesondere hinsichtlich sozialer Kompetenzen.

Kommentar von swissss ,

ein Pathologe braucht keine sozialer Kompetenzen. :-)

Kommentar von Joergi666 ,

die zig anderen Fachärzte aber schon- nachweislich spielen solche Faktoren wie sprachlich gut durchgeführte Beratung oder Psychosomatik neben den rein medizinischen Faktoren auch eine große Rolle bei der Genesung.

Kommentar von beamer05 ,

Seufz...

Aber sicherlich wünscht man sich beim Pathologen ausgeprägte(!) Sozialkompetenz.

So mancher Pathologe untersucht z.b. (auch lebende) Opfer von Mißhandlungen / Verbrechen, um z.B. deren Verletzungen zu dokumentieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community