Frage von NorwinSchneider, 111

Denken manche Menschen wirklich, dass die Änderung ihres Profilbildes Paris hilft?

Hallo,

in den letzten Tagen musste ich leider viel zu viele posts ( wie #prayforparis ) sehen. An sich stört mich das nicht, wären da nicht auch noch die Menschen, die ihre Profilbilder dafür ändern....

Kann mir einer verraten, was das bringen soll? Denkt ihr, nach 1000 geänderten Profilbildern hört der IS auf?

In anderen Ländern sterben täglich unschuldige Menschen, letztens wurden mehr als 40 Kinder in Kenia hingerichtet.Hat da jemand +prayforkenia gepostet? Nein!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gamine, 37

Diese Menschen denken vermutlich gar nicht. Jedenfalls denken sie nicht daran, dass ihre Mitleidsbekundungen genau die Hetzcampagne gegen moslimische Brüder fördert und sonst nichts. Dazu wurde diese Idee ja auch geboren.

Aber über die eigene Nasenspitze hinaus zu denken, ist eben grad nicht so cool. Immer nur schön machen, was alle machen, schreien, wo alle schreien - und natürlich schweigen, wo alle schweigen.

Antwort
von LilithWhitic, 111

Nein, ich denke (und hoffe mal) dass das keiner denkt und darum geht es auch übethaupt nicht.
Es geht darum Beileid zu bekunden, Mitgefühl zu zeigen. Sicher sind einige Leute darunter, die al'a Ubootchristen (Menschen die nur an wichtigen Tagen in die Kirche rennen und sonst nichts dazu tun) sich nur jetzt wegen dem allgemeinen öffentlichen Interesse dafür interessieren, aber das kannst du nicht so verallgemeinern und ich finde es auch höchst unfair sich hinzustellen und zu sagen "Alles Heuchler!".
Du weißt nicht ob die Person mit dem eingefärbten Bild dort Freunde oder Verwandte und es sie deshalb tatsächlich berührt, du weißt nicht ob die Person vielleicht einen persönlichen Bezug zu Frankreich hat und es ihr deshalb wichtig ist, usw.!
Denk daran das du den Leuten nur vor den Kopf gucken kannst, nicht dahinter!

Allgemein kann man sagen, wir Menschen haben das Bedürfnis uns mitzuteilen, früher wie auch heute, heute dank social media mehr denn je, aber dennoch war es schon immer so.
Jeder sucht sich zudem sein eigenes Ventil um mit schlimmen Dingen umzugehen und so vereinen sich oft beide dieser Dinge zu Taten wie dem öffentlichen Posten über etwas das man schlimm findet.

Daran ist überhaupt nichts verwerflich denn jeder Mensch sollte das tun, was ihm in dieser Situation hilft damit umzugehen und ganz ehrlich, wenn man kein anderes Problem hat, als sich damit zu befassen ob geänderte Profilbilder geheuchelte Anteilnahme sind, dann kann man sich doch sehr sehr glücklich schätzen ;-)

Kommentar von NorwinSchneider ,

Es geht mich ehrlich gesagt einen dreck an was dort passiert ist! Anschläge passieren jeden Tag aber wenn es in Paris passiert ist es natürlich Schlimm. Außerdem kannst du nicht wissen was ich für Probleme habe.

Kommentar von LilithWhitic ,

Welch erwachsene und unglaublich sinnvolle Reaktion von dir.. Wenn du selbst damit nichts zu tun haben willst ist das doch völlig in Ordnung? Es zwingt dich ja keiner dein Profilbild einzufärben oder?Also.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Sage ich ja nicht. Ich wollte durch die Frage nur erfahren was die Leute sich dabei denken.

Kommentar von LilithWhitic ,

Das habe ich dir ja in recht ausführlicher Version erklärt. Allerdings müsstest du jeden einzelnen fragen der es macht, da sich sicher jeder etwas anderes dabei denkt.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Mir ist Bewusst das jeder seine eigene Meinung hat. Danke für deine Antwort aber ich denke wir beenden diese Diskussion an dieser Stelle lieber.  

Antwort
von himako333, 48

Für mich sind das Anpasser, deren Tasten : Müssen & Sollen gedrückt wurden. Die auf Knopfdruck für eine bestimmte Gruppe Menschen Gefühle zeigen die selektieren anmaßend , da sie  gleichzeitig sichtbar machen das Millionen getötete Menschen .. andere Nationen..  denen schiedegal waren und sind.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Ganz meine Meinung!

Kommentar von earnest ,

Zu was für üblen Unterstellungen Du Dich hier hinreißen läßt, himako.

Wo ist hier der "Knopfdruck", wo das "schietegal" für Millionen getöteter Menschen?

Kommentar von himako333 ,

wo waren die jetzt ach so betrübten Leute ..aus Regierungen und Volk?

wo ist jemand von denen   aufgestanden gegen Abu Ghraib und Guantánamo? gegen die USA - Folterpraxis  <-  die Foltergefängnisse sind immer noch nicht  geräumt :( und abgebaut rein gar nicht

und gegen den völkerrechtswidrigen Krieg gegen Irak, der Millionen Menschenleben gefordert hat 

 

Antwort
von Undsonstso, 81

Ähm....

Den IS wird das nicht beeindrucken und er wird auch nicht in sich gehen..... Diese Symbolik der Anteilnahme gilt dann doch eigentlich Paris.

Ich maße mir nicht an zu urteilen, ob jeder Anteilnahme zeigt oder ob es Menschen gibt, die aus Zugzwang o.ä. Motiven handeln.

Wie würde es allerdings in Frankreich und Paris  ankommen, wenn gar  keiner reagieren würde... Null Anteilnahme auf fb, twitter und Co ?

Nun zu mir selbst:

Ich würde mein Profilbild auch nicht ändern und wäre im Umkehrschluss nicht erfreut, wenn Leute mit geändertem Profilbild denken, dass mir die Anschläge 10m am Allerwertesten vorbei gehen, denn diese Annahme ist auch falsch. Ich bin ebenso bestürzt, allerdings bin ich generell kein Mensch, der Trauer, Bestürzung o.ä. Gefühle groß nach außen zeigt. Selbst Trauerkleidung anzulegen, ist für mich persönlich keine Option..........

Aber nur weil ich etwas mache / nicht mache, zeige ich  doch nicht auf andere und bezichtige gleich mal  alle der Heuchelei !!

Kommentar von Silverakua ,

Ich habe nicht behauptet,dass leute,die ihr profilbild nicht ändern,nicht betroffen sind?!? Auch nicht,dass ich das annehme..es war lediglich die aussage darüber,dass leute damit ZEIGEN möchten,dass es ihnen eben nicht egal ist...bzw am allerwertesten vorbei geht..das war nur eine ausdrucksweise und keine unterstellung....

Kommentar von Undsonstso ,

Wurde dein Fragetext geändert, weichgezeichnet...?  M.E. nach stand dort, dass du die Leute für Heuchler hälst.

Kommentar von Undsonstso ,

Komisch, einen anderen Namen hast du jetzt auch ....

Kommentar von Silverakua ,

Du verwechselst mich mit dem fragesteller :))

Kommentar von Silverakua ,

Du hast meinen text mit in deine antwort einbezogen...und ich habe nur auf die zeilen von dir mit dem allerwertesten geantwortet,die waren nämlich in meiner antwort auf den fragesteller enthalten :))

Kommentar von Undsonstso ,

Sorry.... Mir war bis jetzt deine Antwort auf die Frage nicht bewusst und ich verstehe gar nicht wirklich, warum du dich durch mich angesprochen fühlst - aufgrund ähnlicher Wortwahl...?

Kommentar von Silverakua ,

Ja,das war es wohl :) die wortwahl..okidoki dann hab ich dich auch missverstanden,sorry :))) 

Kommentar von Undsonstso ,

Freut mich, dass wir das klären konnten.

Antwort
von Silverakua, 103

Ähm,ich denke nicht,dass die leute das glauben,sondern anteilnahme zeigen möchten...das ihnen das nicht am allerwertesten vorbeigeht,sondern sie betroffen macht.zeigen wollen,dass sie mit den menschen mitfühlen.....!

Antwort
von Portifex, 95

So etwas nennt sich "Anteilnahme".

Damit möchte man weder sich noch die Welt verändern, noch macht man sich die Illusion, dies damit zu tun. Man möchte damit nur zeigen, dass es einem nicht egal ist, was dort passiert ist.

Ich kann mir schlimmeres vorstellen, als das Leute ihr Profilbild ändern.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Die meisten werden das wahrscheinlich nur machen um "Anteilnahme" an der Masse zu haben.

Kommentar von Portifex ,

Da wird es bestimmt auch einige von geben, die dies nur der "Mode" wegen machen, um auf einer Welle zu schwimmen.

Aber wer bin ich, dass ich entscheiden könnte, was echte Anteilnahme ist und was nur Mode?

Antwort
von wheretheyatdoe, 44

Alle die #prayforparis schreiben sollten sich doch mal überleen wann sie das letzte mal überhaupt gebetet haben:)

Kommentar von NorwinSchneider ,

Richtig.

Antwort
von lorestes, 69

Jedem seine Meinung... ich für meinen Teil bin der Meinung dass du da einiges nicht verstehst.....

Lg

Kommentar von NorwinSchneider ,

Dann erkläre es mir bitte.

Antwort
von Nerd45, 57

Das ist einfach nur Mitgefühl ...

Antwort
von Miesepriem, 49

Das zu erklären, würde den Horizont solcher Leute wie du es zu sein scheinst massiv überschreiten.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Alle klar. Dann versuch es doch wenigstens mal.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Außerdem finde ich es sehr toll von dir meinen Horizont einzuschätzen ohne mich zu kennen.

Kommentar von Miesepriem ,

Ach? Du schätzt doch die Beweggründe der Leute doch auch ein ohne sie zu kennen.

Antwort
von ichweisnetwas, 73

natürlich ist es heuchlerei.

Aber warum stört dich das so? Die menschheit war schonimmre so vorallem die facebook community ist da vorreiter.

Damit will jeder nur zeigen hey schau mal ich denke an die leute in paris ich bin so toll und will aufmerksamkeit.

Mit wirklicher hilfe hat soetwas aber rein garnichts am hut. Den menschen beistand wünschen oder sonstiges kann man auch ohne es öffentlich zu propagieren

Kommentar von Silverakua ,

Klar gibt es manche,die vielleicht nur mitmachen,um mitreden zu können.aber warum ist es heuchlerei,wenn menschen ihre gefühle nach außen tragen und zu ihren mitmenschen stehen??was soll man,mal davon abgesehen,auch sonst tun?wie soll man denn helfen,terror zu bekämpfen und zu vermeiden?ausser eben zu zeigen,dass man so eine haltung nicht teilt..auch dafür ist so ein status gut..es ist anteilnahme und/oder statement..genauso wie man mitgefühl zeigt,wenn ein promi stirbt..auch schauspieler,die uns vielleicht einen teil in der kindheit begleitet oder durch ihre filme berührt haben,können in uns trauer und mitgefühl für die familie wecken..warum nicht zeigen,dass man den menschen bewundert hat und man betroffen ist?das macht ihn auch nicht wieder lebendig..aber es rührt mit sicherheit die angehörigen,zu sehen wie viele menschen mit ihnen mitfühlen und gibt vielleicht auch etwas kraft...bei gefühlen geht es doch nicht um sinn oder effektivität?..

Antwort
von earnest, 42

Du solltest nicht mit einer tendenziösen Suggestivfrage anderen Menschen unterschwellig Heuchelei unterstellen. 

Daß du etwas, das Mitgefühl zeigen soll, nicht kapierst, spricht nicht gegen die Sache ...

Kommentar von NorwinSchneider ,

Wer sagt das ich es nicht kapiere? Ich finde nur das es im Großen und Ganzen einfach hochgespielt wird. Oder sind Menschen in Paris mehr wert als in anderen Ländern?

Kommentar von earnest ,

Letzteres behauptet doch niemand. 

Du erinnerst mich an den Witz vom Bettler, der einen Hunni geschenkt bekommt und empört reagiert: "Was? Und die anderen Bettler kriegen NIX??"

Kommentar von Silverakua ,

11 september..gefallene soldaten,opfer im irakkrieg..unwetterkatastrophen..gestorbene prominenz..hungernde menschen..opfer von gewalt und missbrauch..der aktuelle einsatz für die flüchtlinge...ob nun in den medien,aktiv oder mündlich..immer wieder setzen und haben sich menschen dafür eingesetzt und offen ihre anteilnahme gezeigt..und tun es immer noch..paris ist gerade aktuell,trotzdem gibt es immernoch genügend aufmerksamkeit in den anderen angelegenheiten...also ich finde nicht,dass die einen oder anderen untergehen und als weniger wichtig dargestellt werden...und nichtmal die medien können an allen orten gleichzeitig sein...

Kommentar von Silverakua ,

Und selbst der witz mit dem bettler beinhaltet da eine gewisse ironie zum thema...ein mensch ist grosszügig und zeigt mitgefühl für einen armen menschen...der aber fragt nach mehr,anstatt von selbst auf die idee zu kommen es mit den anderen zu teilen...so hätten alle was davon gehabt,wenn eben beide personen mitgefühl und hilfe bewiesen hätten....!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten