Frage von Kiiks, 42

Denke zu viel über alles Mögliche nach, was kann ich dagegen tun?

Hallo, ich bin echt deprimiert. Ich bin W/14 und gehe in die 8. Klasse eines Gymnasiums. Ich stecke mitten in der Pubertät und habe keine Ahnung ob das Zusammenhängt. Jedoch, habe ich halt dieses Problem, dass ich seit 1-2 Jahren über alles Mögliche stundenlang nachdenke. Auch über die kleinste Kleinigkeit! z.B. Was ich gerade zu der Einen Person gesagt habe oder ob es jetzt richtig war das anzuziehen. Bei wichtigen Dingen ist es wirklich extremst schlimm. Da lehnt es wirklich schon an Depressionen an. Ich habe einfach niemanden mit dem Ich darüber reden kann, da ich wirklich extremst unbeliebt bin, da ich in der 6. Klasse massiv gemobbt wurde. Dadurch habe ich auch sehr wenig Selbstbewusstsein & -Vertrauen. Viele Freunde die ich hatte, haben sich in letzter Zeit von mir abgewendet, teilweise auch Freunde die für mich persönlich extremst wichtig waren. Ich denke z.B. auch darüber nach, ob es überhaupt das Richtige ist, dass ich mit meinem Freund zusammen bin und es nicht später irgendwann bereue. Ob ich es nicht irgendwann extremst bereuen werde im Unterricht aufgepasst zu haben. Und so weiter. Diese Gedanken kreisen mir täglich im Kopf. Und das stündlich! Könnt ihr mir Tipps geben wie ich damit aufhören kann? Was man dagegen unternehmen kann? Würde mich sehr über Antworten freuen.

Antwort
von Benfra, 9

Lieber Kiiks mach dir keine Sorge ich hatte auch eine Zeit lang keine Freunde und habe mich immer gerfragt ob es richtig ist wenn du unbeliebt bist oder es warst dann mach dir nichts hör nicht auf das was die anderen über dich denken lass dich nicht kontrollieren und versuche cool rüber zu kommen nerve keinen und ignore die dich ärgern oder provozieren sei einfach du selbst und denk mehr an dich

Antwort
von Bambi4ever, 15

Das ist zu 100% die Pubertät... :) Bin selbst noch in der Pubertät und habe echt Erfahrungen mit deinen Problemen!❤ Das kannst du tun:


-Ablenken ist gaaaanz wichtig! Triff dich mit deinem Freund (vertrau ihm einfach), suchte "Pretty Little Liars" oder so, backe etwas, telefoniere, oder räum deinen Kleiderschrank! Irgendetwas was ablenkt!

-Mit anderen darüber reden... Z.B mit deinen Eltern oder Tanten oder Kusinen und dem Freund!👍

-Geh zu einem Psychologen! Das ist nicht schlimm ider annormal, ich bin selbst bei einem😜 Zwar wegen einer Phobie aber es kommt aufs gleiche hinaus😅

Hoffe ich konnte dir helfen💘

Bambi🌺

Antwort
von bluber46, 13

Hallo,

ich hatte das gleiche Problem. Ich wurde auch gemobbt, aber jetzt bin ich fast 20 und nach der Schule ist jeder seinen eigenen Weg gegangen. Mach einfach dein Ding, ich habe jetzt einen Freund und bin froh das ich mein Ding gemacht habe. Das du stundenlang über Sachen nachdenkst, kann damit zusammen hängen das du das erlebte noch nicht verarbeitet hast und die Fehler bei dir suchst.. So ging es mir auch. Irgendwann habe ich mich für alles was ich gemacht habe, wenn es der Gesellschaft nicht schadet, immer gelobbt. Ich habe über jedes bisschen nachgedacht. In der Schule zB ist das richtig? Soll ich aufzeigen? Was soll ich anziehen? Wie kann ich jemanden ansprechen? Was ziehe ich am besten an? War das grade richtig? Etc. irgendwann habe ich angefangen, meine Meinung zu sagen ohne Hintergedanken ( Natürlich eine die niemanden böse macht) das anzuziehen was ich mag... Versuch es mal!
Lg!

Antwort
von marina398, 7

Hey,
ich kenne das sehr gut!
Bei mir ist das zwar nicht so extrem aber ich habe manchmal auch so Phasen, in denen ich über alles mögliche nachdenke.
Und aus den anderen Antworten schließe ich, dass ich nicht die einzige bin ;).
Du solltest dich unbedingt ablenken, wenn du wieder zu viel über etwas nachdenkst! Oder du redest mit jemandem einmal ganz ausführlich darüber und versuchst dann quasi eine "Lösung" zu finden.
Ich hätte richtig Lust mal mit dir über solche Sachen zu schreiben, da ich mit niemandem wirklich über sowas reden kann, weil niemand mich wirklich versteht. Hast du vielleicht ne E-Mail? Wenn ja kannst du ja mal überlegen, also so als Art e-Mail Freundin xD.
LG
Marina

Antwort
von Schraube711, 6

Ist normal. Genieße die schönen Augenblicke und lasse die negativen vorbei ziehen. Sie kommen und gehen. Es gibt eine Übung, die dich frei von deinen Gedanken macht. Setz dich 5 Minuten am Tag hin und spüre, wie der Atem an deiner Nasenspitze ein und aus geht. 

Alles Liebe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten