Frage von yxcvbnmdecktauf, 23

Denke seit ca. 3 Jahren an den Tod und das fast täglich?

Also seit 3 Jahren denke ich jeden Tag an den Tod. Wie meine Familie stirbt was dann passiert oder so. Mein einer Gedanke war z.B. Dass mein Bruder, der gerne Rennrad fährt, ein Unfall hat und stirbt und wie dann ein Anruf kommt das er gestorben ist und wie wir dann umziehen usw....Ich fühle mich dabei immer voll schlecht weil indirekt wünscht man ja der Person den Tod. Oder liegt es daran das niemand ´den ich kenne bis jetzt gestorben ist nur meine Oma und das paar jahre vor dem ich geboren bin. Ich wollte wissen ihr auch schon mal solche Gedanken hattet. Danke schon mal im Vorraus.

Antwort
von bibi8888, 17

Es klingt doch eher so, dass du Ängste hast und befürchtest, jemand aus deiner Familie könnte sterben. Das ist normal, sollte sich jedoch nicht zu einer "fixen Idee" entwickeln, die dein Leben beeinträchtigt.

Antwort
von IceQueen13, 10

Ja, hat denke ich jeder mal. Nur täglich daran zu denken wirkt ungesund....

Antwort
von hjvljbhmn, 3

einfach nur opfer die frage und neeeeee darüber denke ich net nach und bff fährt kein Motorrad als hätte man selber keine eigenen sorgen lf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community