Frage von Nora4ka, 101

Denke nahezu immer an Suizid..?

Ich bin seit etwa 5-6 Jahren depressiv und es hatte sich eigentlich zum Teil gebessert da ich versuche mich nicht selbst zu verletzen doch im Moment wird alles schlimmer und der ganze selbsthass ebenfalls.. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll.. Ich esse, schlafe nicht mehr und gehe nahezu gar nicht mehr raus und verkrieche mich den ganzen Tag lang nur noch im Bett.. Einen wirklichen Antrieb weiterzuleben habe ich auch nicht mehr, bin aber nur noch wegen meinem Freund am leben.. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll.. Hilfe?

Support

Liebe/r Nora4ka,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Walter vom gutefrage.net-Support

Antwort
von deadHikikomori, 19

Hab genau die gleiche "Phase", sitze ganzen Tag nur noch vor dem Computer im Dunkeln und habe eigentlich auch die Lebenslust verloren.

Aber denk immer daran, Selbstmord ist keine Loesung, ich habe auch oft solche Gedanken wenn nicht sogar jeden Tag, aber wenn du dich umbringst schadet das deiner Umgebung. Ich glaube nicht, dass du damit all deine Freunde in Trauer stuerzen willst. Wenn du jemanden zum Reden brauchst bin ich da, ich habe so meine Loesungen, aber ob sie dir was bringen ist die Frage. 

Antwort
von Translateme, 52

Hi Nora, es gibt so viele Menschen die dich lieben, wie du bist, dein Freund miteingeschlossen. Was treibt dich dazu? Wieso fühlst du dich nicht geliebt? 

Kommentar von Nora4ka ,

nun ja.. von meinen "freunden" und Familie werde ich pausenlos fertig gemacht und meine Mutter ist Alkoholikerin und schlecht mich regelmäßig bis ab und zu..

Kommentar von Translateme ,

Willkommen im Club! Ich weiß, wie dir zumute ist.

Wenn du als Kind nicht die Liebe deiner Eltern erfährst, suchst du dir entweder ständig ältere Partner u forderst von ihnen, was sie dir niemals geben können, oder du fühlst dich nicht geliebt u nutzlos. 

Es klingt in deiner Situation nicht logisch, aber trenne dich von dem Gedanken, deinen Eltern die Schuld für deine Situation zu geben. Versuche ihnen zu verzeihen. Tief im Inneren lieben sie dich. Du bist ihr Kind. Auch wenn das tief vergraben unter all den Schutt liegt. 

Ich bin mir fast 100 % sicher, dass sie als Kinder eine ähnlich schwierige Familienkonstellation hatten. Bedingt durch diese Situation haben sie von ihren Eltern nie gelernt, wie es sich anfühlt, als Kind geliebt zu werden. Sie fühlten sich nicht geborgen. Daher sind sie nicht in der Lage, dir dieses Gefühl zu vermitteln. Du fühlst dich auch nicht geliebt, ja sogar nutzlos. 

Ich kann dir die sog. "Familienaufstellung" sehr ans Herz legen. Es ist eine Therapieform, bei der du selbst nur Zaungast deines Lebens u das deiner Eltern bist. Mein Leben hat sich dadurch um 180° gedreht. Erkundige dich, ob es sowas auch bei dir in der Nähe gibt u schnupper mal rein. Keine Scheu! Mach das gleich. 

Antwort
von j0x4xa, 35

Vielleicht gibt es ja an deiner Schule einen Vertrauenslehrer, an den du dich wenden kannst. Der darf auch nichts weiterzählen.. :)

Kommentar von Nora4ka ,

naja.. wir haben eine Schulpsychologin aber die hat was gegen mich und hat mich auch schon oft zum weinen gebracht..

Kommentar von j0x4xa ,

Oh ach so .. aber vielleicht mal bei der Telefonseelsorge anrufen...wie heißt die auch nochmal? Ich glaube Nummer gegen Kummer oder so ähnlich.Nummer müsstest du googeln können

Antwort
von Seeehrguterrat, 51

Du wirst einen Antrieb finden , für den es sich zu leben lohnt. Ich denke auch nicht , dass ich im Moment einen habe und bin immer ziemlich traurig ,aber ich bin davon überzeugt , dass es sich eines Tages ändert. Auch du wirst eines Tages wieder glücklich werden. Vielleicht hilft dir ein Neuanfang im Leben .

Antwort
von Dome7799, 41

So wie es sich anhört solltest du dir professionelle Hilfe suchen. Wenn du "nur noch wegen deinem freund am leben bist", liegt dir sicher was an ihm. Daraus schließe ich ihm liegt auch was an dir. Macht das am besten zusammen. 

Antwort
von Sonneliah, 47

Wie alt bist du? Geh auf jeden Fall mal - so schlimm das jezt auch klingt - zum Psychologe / Psychiater

Gute Besserung, Sonneliah

Kommentar von Nora4ka ,

dort war ich schon.. hat leider nichts gebracht..

Antwort
von Baesgirl, 34

Hast du schon mal drüber gedacht zum Psychologen zu gehen? :/

Kommentar von Nora4ka ,

dort war ich schon vor ca. 2-3 Jahren.. halt ehrlich gesagt nichts gebracht..

Antwort
von Orchidee96, 37

Bitte bringe dich nicht um und gebe mir eine genauere Beschreibung z.b. alter,schule (oder Abschluss),beruf (wenn nicht in der schule,usw.

Kommentar von Nora4ka ,

uhh.. naja ich bin jetzt 15 Jahre alt und gehe auf ein Gymnasium (9.klasse) auf dem ich leider nicht wirklich gut mit jemanden klar komme.. Personen an die ich mich wenden könnte, habe ich leider auch nicht

Kommentar von Orchidee96 ,

Was ist mit Nachbarn? Oder suche doch mal nen Psychotherapie-Praxis auf ...

Kommentar von Orchidee96 ,

Aber bitte bring dich nie um du hast noch dein ganzes Leben vor dir!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community