Frage von Aylincx, 93

Denke ich über zuviele unnötige sachen nach?

Ich frage ich abends so ziehmlich jeden Schrott. Zumbeispiel: Was, wenn ich mir bei einer Klassenfahrt den Kopfstoße und ich blute. Oder: Was ist, wenn ein Kuscheltier in die Schule kommt und alle Schüler und Schülerrinnen entführt? Und stelle dann Geschichten im Kopf zusammen. Ist das noch normal oder schon zuviel vom ,,über unnötiges nachdenken"?

Antwort
von skyberlin, 25

wenn du die frage dir schon stellst, ist es vielleicht einen hauch zuviel.

die gute nachricht: du kannst es sein lassen, wenn es dir zuviel wird. oder du wirst es lernen, deine gedanken, deinen geist zu tunen und zu entscheiden, auf was du deine aufmerksamkeit richtest: meditation im weiteren sinne.

übungen dazu findest du zuhauf im netz.

schau mal für 10 minuten in eine kerzenflamme und guck dann mal, was der schrott so macht. im übrigen kannst du dem schrott jederzeit ne pause geben und ihm gute nacht sagen.

lg,SKY


Antwort
von D17M13, 56

Du hast einfach nur viel Fantasie. Oder auch genannt: Kopfkino. Genieß es, kopfkino kann nützlich sein bei langweiligem Unterricht. ;)

Falls es ausarten sollte und du an Mord oder sowas denkst,  DANN müsstest du dir Gedanken machen. Ansonsten ist das harmlos.

Kommentar von Aylincx ,

Ok 😊

Antwort
von drzig, 14

Du denkst viel nach, aber wie kann man schon zu viel denken? Es gibt Menschen mit Depressionen o.ä., die würden dich um deine kreative Gedankenvielfalt beneiden. Also sei doch stolz drauf :)

Kommentar von Aylincx ,

Ich gehörte auch mal zu diesen Menschen XD

Antwort
von BlauerSitzsack, 36

★ [4] Das sind einfach Hirngespenster, du musst deine eigenen Gedanken mit Humor nehmen, jeder denkt mal über so nen Schmarn nach.

Kommentar von Aylincx ,

Wäre es nur einmal 😅 Eher jeden Tag 😄

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Wie schnell du einfach antwortest, unglaublich. ^^

Kommentar von Aylincx ,

Warum?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten