Frage von Liaaromeoo, 23

den job kündigen Raumpflege werde ich ausgenutzt?

Hallo, ich arbeite Vollzeit und habe einen Job in der Raumpflege jeden Mittwoch und Samstag Abend. Ursprünglich war der Job auf 400 Euro gesetzt gewesen. Es ist wirklich sehr viel fünf Stockwerke Altbau und ein Haufen schwere Arbeit mit vielen Handgriffen. Ich mache auch viel sauber was ich eigentlich nicht tun sollte.

Die Personen die in dem Büro da arbeiten in jedem Stockwerk ungefähr 10 gehen so schlampig mit ihrem Arbeitsplatz um so dass es eigentlich mehr bedarf zum putzen besteht als ich bezahlt werde. Essensreste überall versteut am Boden Tastatur und Telefon Tisch. Kaffee wird auf Türen und Küchenmöbel regelrecht verschüttet.

Ich habe das Gefühl ich werde so langsam ausgenutzt. Ständig kommen dubiose Reklamation von der Sekretärin an meine Chefin der Gebäudereinigung. Dann muss ich mich ständig rechtfertigen für Dinge die ich nicht getan habe. Ich habe das Gefühl meine Arbeit und Mühe wird nicht anerkannt. Sobald der kleinste Fehler entdeckt wird wird tam tam gemacht.

Wir hätten zum Beispiel den Wasserhahn voll aufgedreht gelassen über Nacht. Das stimmt nicht sonst gebe es eine Überschwemmung weil der Abfluss verstopft ist. Liegt mal eine Banane im Papierrmüll ( weil die Mitarbeiter diese in den Papierkorb werfen) wird sofort reklamiert. Ich kann ja beim entleeren nicht jeden Papierkorb einzeln untersuchen und ggf. Den Müll trennen? Das sind fast 60 Mülleimer in 5 Stockwerken.

Dann arbeiten da frei Berufler und das Personal kommt wann es ihnen recht ist. Nachdem wir geputzt haben kommen zum Beispiel am Sonntag paar Mitarbeiter und arbeiten. Dann reklamiert die Sekretärin Toiletteneimer wurde nicht geleert, weil da zwei binden weggeworfen wurden nach dem wir sauber gemacht haben.

Wegen diesen ständigen Reklamation wurde mein Geld auf 350 Euro gekürzt. Jetzt überlege ich mir ernsthaft zu kündigen trau mich nicht ganz ob ich es im Nachhinein bereuen würde.

Heute war ich volle sieben Stunden dort putzen das ganze Programm. Meine 3j. Tochter war bei der genervten Oma den ganzen Tag deren tam tam ich mir auch anhören muss.

Obwohl sie selbst drauf bestanden hat auf die kleine aufzupassen damit ich zum meinem Mini Lohn etwas mehr dazu verdienen kann. Macht sie trotzdem indirekt Anzeichen das sie keine Lust hat auf die kleine aufzupassen.

Ich bin erschöpft habe und überlege was ich tun soll. Vielleicht ist kündigen hier das einzig richtige. Bitte um eure Ratschläge

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von regex9, 8

Also zuerst einmal hören sich die Zustände, die du da beschreibst, echt schlimm an (wobei du beachten solltest, dass ich nicht viel Ahnung von diesem Einsatzgebiet habe und nicht einschätzen kann, inwiefern es bei anderen Arbeitsplätzen aussieht ...). Bezogen darauf wirken die Reaktionen deiner Chefin etwas unprofessionell, geht sie mit deinen Kollegen genauso um?

Ich würde dir raten, dich (wenn möglich nebenbei) nach einem neuen Arbeitgeber umzuschauen, so dass du sicher wechseln kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten