Den Funk der Polizei abhören?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz einfach: unterschiedliche Gesetze. Jedes Land ist da souverän.

Ausserdem wird es damit eh bald aufhören, der BOS-Funkt wird auf verschlüsselten Digitalfunk umgestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brandenburg
05.11.2015, 17:29

Wobei der Digitalfunk alles andere als brauchbar ist: Um gut das 3/4 geringere Reichweiten als Analogfunk, immer wiederkehrende Probleme der Betriebsstabilität, Fehlverbindungen bzw. Verbindungssabbrüche sind nur ein paar Punkte, über die u.a. die Polizisten in Oldenburg, Lübeck, Hamm/Westfalen etc..mehr als ein trauriges Lied singen können. 

Kommunikationsreserven bzw. Rückfallebenen bei Störungen bzw. Ausfall im Vergleich zum Analogfunk gleich Null! 

U.a. die Feuerwehr Niederhausen/Wiesbaden kehrte 2013-2014 wieder zum Analogfunk zurück, nachdem während eines Hochhausbrandes (ohne Verletzte) der Digitalfunk faktisch unbrauchbar war. 

England als das Tetra-Vorzeigeland steigt 2016 lt. bisherigen Infos aus diesem Projekt aus. Grund auch hier die vorgenannten Probleme. 

Letztendlich ist der BOS-Digtalfunk ein teures Lobbyistenprojekt anstatt eine tatsächliche Verbesserung. 

Zu allen hier genannten Punkten liegen mir stichhaltige und noch ganz andere Infos vor. 

0

Weil es in den USA das Wort Datenschutz nicht gibt.

Bei dem was Pol. oder die npol. BOS so über Funk abgeben möchte kein Beteiligter das dies der Öffentlichkeit publik wird.

In Deutschland hat man zum Glück noch ein paar Persönlichkeitsrechte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achso und in der USA gibt es keine kriminellen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die Journalisten nicht schon vor der Polizei am Tatort sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?