Frage von NewKemroy, 46

Demokratisch Einfluss nehmen auf Geldpolitik?

Wie kann ich demokratisch Einfluss nehmen auf die derzeitige Geldpolitik?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FrageSchlumpf, 13

Nun, die Geldpolitik ist nicht ohne Grund ohne generellen Einfluss durch die Politik - da würde zuviel Schindluder mit getrieben.

Was die Politik sicher vorgeben können sollte, wären Sanktionsmaßnahmen bei Zielverfehlung ( ich meine in Neuseeland war/ist das noch möglich ) und natürlich die Ziele selber.

Würde man aber z.B. jetzt Draghi "entlassen" weil er zu wenig Inflation produziert, ist es schon naiv zu glauben, der Nachfolger würde nich sofort die Zinsen um mind. 1 % senken und wenn er genauso dumm ist die Bondkäufe vertausendfachen .....

Und genauso naiv wäre es zu glauben, man könne das Ziel vorgeben "möglichst 2 % Inflation und mindestens 3,5 % Zinsen". Das ist in der heutigen Zeit eben faktisch nicht möglich. Demokratie hat eben immer auch das Risiko, dass die Menschen für "Unmögliches" stimmen.

So gesehen ist das eben besser , Geldpolitik ohne zu viel Einfluss von außen zu machen.

Kommentar von NewKemroy ,

Zugegeben innerhalb des derzeitigen Geldsystems macht Draghi sicher einen guten Job und sollte nicht demokratisch durch den ungebildeten Mob bedrängt werden, da man es innerhalb des derzeitigen Geldsystems kaum besser machen kann.

Aber was wenn ich der Auffassung bin, dieses Geldystem ist am Ende. Was wenn ich der Auffassung bin, wir benötigen ein anderes Geldystem?

Kommentar von FrageSchlumpf ,

Nun, das System ist sicher mehr eine (partei)politische Frage als eine geldpolitische.

Da empfiehlt sich dann wie von den anderen schon erwähnt, echte politische Einflussname - vorzugsweise in Parteien oder aber außerparteilichen Organisationen.

Natürlich bleibt die Frage, ob eine "Nischenpartei" deren einziges Parteiziel ein anderes Geldsystem ist, großen Zuspruch findet ....

Für andere Geldsysteme gilt allerdings das Gleiche wie für andere Geldpolitik : Jeder Mob kann sich theoretisch für etwas einsetzen, was praktisch garnicht geht ( siehe z.B. aktuell Vollgeldinitiative in der Schweiz ).

Antwort
von FragaAntworta, 30

Wenn man sieht, wie in unserer Demokratie damit umgegangen wird, kann man schnell den Eindruck bekommen, dass es mit der Demokratie sofort wie mit guten Freuden ist, bei Geld hört alles auf.

Kommentar von NewKemroy ,

lol. Gute Sichtweise.

Antwort
von voayager, 20

Wer nicht am Schalthebel der Macht sich befindet, der ist nur ein Fürzel unterm Pürzel, mehr auch nicht. Daher vergiß dein Ansinnen.

Antwort
von YanMeitner, 18

Was willst Du denn konkret ändern? Als Einzelperson hat man zum Glück nur begrenzte Möglichkeiten. Nur wenn man eine mehrheitsfähige Meinung vertritt ist es möglich, diese sinnvoll zu vertreten. Dazu bietet es sich an Unterschrieften für ein Volksbegehren zu sammeln, Kontakt zu Politikern aufzunehmen, selbst einer Partei beitreten oder eine Bürgerinitiative zu gründen.

Antwort
von precursor, 33

Da müsstest du schon ein ranghoher Politiker sein, und selbst dann wäre dein Einfluss gering.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 22

Schreib e-mails an die EZB, Leserbriefe, demonstriere, sammele Unterschriften, geh wählen...aber mach dir immer klar, dass du keinen Erfolg habe könntest, weil deine Ansichten nicht geteilt werdenn...:-)


Kommentar von NewKemroy ,

Aber werden Briefe an die EZB nicht grundsätzlich von denen in der Pfeife geraucht?

Und mit Wählen müsste ich da nicht eine Anti-Europa-Partei wählen? Ich hab ja nix gegen Europa. Bloß gegen die Geldpolitik.

Kommentar von atzef ,

In deiner Frage hast du noch offengelassen, inwiefern du die Geldpolitik beeinflussen möchtest und ob du sie für gut oder schlecht hältst.

Und wie gesagt, dein versuch der Einflussnahme muss ja nicht automatisch erfolgreiche sein.

Demokratie bietet lediglich die freie Möglichkeit der Einflussnahme - nicht einer Erfolgsgarantie für jede Meinungsposition. :-)

Antwort
von Pr1nzAlbert, 4

Das einzige was du tun kannst, ist dem Vampir das Blut zu entziehen.

Räume deine Konten ab, investiere in Sachwerte, lebe ohne Schulden zu machen. Zahle alles was geht bar, bevorzuge im Freundeskreis den Tauschhandel. Wenn das jeder tut, hat sich das betrügerische Fiat-Money und Zinseszinswuchersystem von selbst erledigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community