Frage von Bunnydreamx3, 43

Demenzkranke Oma momentan häufiger krank:(?

Hallu..meine 77 Jährige Oma leidet seit 6 oder 7 Jahren an Demenz. Sie ist sehr pflegebedürftig und kann nicht mehr laufen. Momentan ist sie vermehrt krank.. sie kam vor kurzem ins Krankenhaus, weil sie was mit der Niere hatte.. ca. 1 Woche war sie drin. Doch vorgestern ist sie wieder reingekommen, da sie einen sehr hohen Zuckerwert hatte (Verdacht wieder das mit der Niere :( ). Ich habe so Angst, das sie bald stirbt :'(. Sind das Anzeichen dafür, weil sie auch schon so lange Demenz hat? :( Auch Antworten mit Ja auch wenn es mir schwer fällt bitte...) Sie bedeutet mir so viel..

Antwort
von COWNJ, 17

Es scheint, als würde deine Oma an Diabetes leiden und es deshalb zu einer Nierenschädigung gekommen ist. Möglich, dass sie bald dialysepflichtig wird. Aber wirklich wissen, kann ich das natürlich nicht.

Du möchtest deine Oma noch bei dir behalten, das kann man verstehen. Aber wie steht es um die Lebensqualität deiner Großmutter? Die ist bereits jetzt stark vermindert. Angenommen, meine Vermutung stimmt, dann müsste deine Oma öfters zur Dialyse gebracht werden bzw. wegen ihrer Nierenerkrankung muss sie vielleicht noch häufiger ins Krankenhaus. So schön stelle ich mir das nicht vor.

Was soll man deiner Großmutter wünschen: ein Schrecken ohne Ende, dass sie noch viele Jahre mehr oder weniger gut dahinlebt oder ein Ende mit Schrecken, vielleicht eine Erlösung für sie? 

Ich kenne eure Lage und Situation nicht, aber dein Bericht klingt, als solltest du versuchen, deine Oma loszulassen.

Antwort
von Sternocleidoma, 25

Das sind nicht unbedingt Zeichen dafür dass sie stirbt. Sie ist 77 und hat Demenz. Im Alter werden die Organe eben auch "schwach". Da kann es mal sein dass die Niere nicht mehr richtig funktioniert oder sie evtl Diabetes bekommt. Diabetes kann man gut behandeln. So kann man im Moment auch leider nicjt viel sagen wenn man sie nicht sieht... mach dir nicht so viele Gedanken.

Antwort
von derhandkuss, 21

Eine Demenz hat nicht zwangsläufig unbedingt etwas mit körperlichen (organischen) Beschwerden / Krankheiten zu tun. Mit Demenz kann ein Mensch dennoch recht alt werden, wenn der Körper noch rüstig ist. Wie die Sache mit der Niere hier einzustufen ist, vermag ich jedoch nicht beurteilen zu wollen.

Antwort
von Sleighter2001, 26

Sie ist 77 Jahre alt. Es ist immer hart jemanden zu verlieren, aber das ist nicht vermeidbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten