Frage von brobaber, 64

Demenz mit 17 jahren möglich?

Hallo liebe Community,

İch habe seit gut einem jahr gelegentlich ausfälle des kurzzeitgedächtnisses zu beklagen, diese äußerten sich dann z.b. wenn ich zu zwei themen etwas recherchieren wollte, dadurch, dass ich nach eingabe des ersten themas in einer suchmaschine die zweite vergessen hatte und ich mehrere minuten brauchte, um mich an das zweite thema zu erinnern. Zu diesen gelegentlichen vorfällen machte ich mir auch des öfteren gedanken, jedoch nahm ich es bisher immer nicht so richtig ernst und meinte, dass dies normal sei. Als ich aber vor ein paar tagen eine verpackung, die ich beim fernsehen neben mir hingelegt hatte, aufräumen wollte, fand ich diese nicht mehr und schaute schließlich in dem mülleimer in der küche nach, wo die verpackung bereits entsorgt worden war. Das beunruhigende für mich war hier, dass nur ich es weggeschmissen haben kann, jedoch kann ich mich gar nicht daran erinnern den raum verlassen zu haben. Was sagt ihr dazu ? Mache ich mir hier zu viel sorgen oder sollte ich besser einen arzt aufsuchen ?

Danke für antworten ;)

PS: bitte groß- und kleinschreibung, sowie zeichensetzung nicht beachten ;)

Antwort
von Harald2000, 45

Erst mal deine Ernährung überprüfen, Blutdruck etc.

Antwort
von Susanne464, 19

Also Demenz ist das auf keinen Fall, nicht mit 17. Es kann an Schlafmangel liegen, an zu viele Stunden am PC sitzen und somit das Gehirn überlasten. Oder es kann auch an Vitaminmangel liegen.

Antwort
von beangato, 31

Geh besser mal zum Arzt.

Antwort
von Kuno33, 37

Das wirkt nicht dement sondern allenfalls wie leicht unkonzentriert. Mach Dir klar. dass Dein Gedächtnis nur das speichert, was Du als relevant bewertest. Alles andere wird aus gutem Grund nicht gespeichert. Zu viele Erinnerungen sind ein größeres Problem, als gelegentlich etwas zu vergessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten