Frage von ggaun, 117

Dem FBI beitreten?

Mir ist bewusst, dass es bereits Threads zu dem Thema "Als deutscher dem FBI beitreten" etc. gibt, diese Frage ist jedoch konkreter. Ich hatte mir einen Werdegang überlegt und wollte nun fragen, ob sich jemand auskennt und einschätzen kann, ob dieser realistisch ist.

Ich studiere im Moment Informatik und sollte meinen Bachelor mit meinem 20/21ten Lebensjahr erhalten. Ich möchte dann in die USA ziehen und dort entweder einen Master in Informatik machen, oder in der Informatik Branche arbeiten. Nach 3-5 Jahren kann man dann soweit ich weiß die Staatsbürgerschaft beantragen.

Wenn alles so weit funktioniert, sollte ich 25/26 sein, dem FBi kann man ab 23 Jahren beitreten, ich hoffe also mich dann dort um eine Stelle bewerben zu können.

Vielen Dank im Voraus :)

Antwort
von wilees, 36

Eine solch grenzenlose Naivität eines jungen Menschen, der ca. 20 Jahre alt sein dürfte ist erschreckend.

Abitur? -- Ja - Wissen mehr als mangelhaft.

Du packst ja nicht einfach Dein Köfferchen und ziehst um. Du benötigst eine Aufenthaltsbewilligung.

Studentenvisum für die USA     ? .

Funktioniert nicht - denn bei Beantragung mußt du folgendes bestätigen:

Nachweis der Absicht, die USA nach einem vorübergehenden Aufenthalt wieder zu verlassen;  

Nachweis über einen Wohnsitz im Ausland, den man nicht aufzugeben beabsichtigt, und darüber, dass man nach dem
Universitätsbesuchs die USA verlassen wird.

Die größte Hürde - die Greencard für die USA   

------  Wenn alles so weit funktioniert, sollte ich 25/26 sein,  ------,    die USA erreichst Du  real frühestens  wann ???

Nun können jedoch nur wenige Personen direkt eine Greencard beantragen oder haben genauer gesagt die Chance, eine Greencard auf direktem Wege zu erhalten. 

Hierzu

gehören beispielsweise hochqualifizierte Fachkräfte, Professoren,

gutbetuchte Investoren oder nahe Verwandte von US-Amerikanern. Für alle

anderen bleibt meist nur der Weg über die Greencard-Lottery. Die

Teilnahme an der Lotterie selbst ist kostenlos und jedes Jahr aufs Neue

möglich.

Wer also unbedingt 2016 in die USA auswandern möchte, wird sich nach einer anderen Möglichkeit umsehen müssen. Viele Menschen wissen nicht, dass man sich quasi schon 2 Jahre im Voraus für die Greencard bewerben muss und dafür nur einen begrenzten Zeitraum von 60 Tagen im Jahr hat. 

In 2016 kann man sich vom 02. Oktober bis zum 01. Dezember für eine Greencard bewerben und erhält diese aber erst 2018. 

Wie kommt man zum FBI? - So geht's - Helpster

www.helpster.de › Beruf & Karriere › Ausbildung & Umschulung   

Einstellung bei staatlichen Stellen nur als USA-Staatsbürger

Selbst wenn Sie bereits seit mehreren Jahren eine Green-Card haben,

sind Sie damit noch längst nicht automatisch Amerikaner. Sie müssen

wenigstens drei Jahre in den Staaten gelebt und Steuern gezahlt haben.

 

Und hier liegt liegt die Betonung auf Steuerzahler.

Antwort
von Bitterkraut, 61

Du möchtest in die USA ziehen? So einfach ist das nicht. Hast du denn einen Studieplatz, ein Stipendium, eine Greencard oder wie willst du das managen? Und dort arbeiten? Dazu brauchst du eine Arbeitsgenehmigung. Hast du eine Vorstellung, was ein Studium in den USA kostet?

Kommentar von ggaun ,

Das ist mir durchaus bewusst, ich habe 2 gute Bekannte/Verwandte, welche in den USA mit einem Stipendium nach ihrem Bachelor weiter studiert haben. Meine Noten sind hervoragend, aber nein, da ich noch in den früheren Semesters meines Studiums bin, habe ich noch kein Stipendium. Die Fristen habe ich jedoch im Auge. Meine Frage ist eher, ob es so ohne weiteres möglich ist, einer derartigen Behörde beizutreten, wenn man nicht in den USA geboren wurde.

Kommentar von user8787 ,

Nicht ohne die amerikanische Staatsbürgerschaft. 

http://www.immigrationvisausa.com/Deutsch/Immigration\_Law/Naturalisation.aspx

Auf wacklige Existenzen ( arbeitslos, pleite, Abhängigkeit, Schulden, Strafzettel ect.) reagiren die amerikanischen Behörden sehr empfindlich. 


Antwort
von frodobeutlin100, 20

Rekrutierung und Ausbildung

..... mindestens vierjährige Hochschulbildung mit Abschluss nachweisen und
eine dreijährige Berufserfahrung in der jeweiligen Fachrichtung  ...

plus US Staatabürger ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Bureau_of_Investigation

...

im übrigen tritt man nicht bei ... man bewirbt sich oder wird sogar "gescoutet" ....

Antwort
von DarcVader, 75

Mh nichts gegen den Plan. Aber er erscheint mir komisch. In Deutschland gibt es doch auch aehliche Organisationen ?

du scheinst alles danach ausrichten zu wollen wuerdest da Mitglied sein zu wollen. Das ist auch eine Organisation wo man nicht in das Internet schrieben sollte das man da hinwill. 

Kommentar von ggaun ,

Ok, nein, ich richte nicht alles danach aus, in die USA zu ziehen war so oder so der Plan und die Informatik Branche ist dazu ja auch nicht ungeeignet. Es geht mir daher auch nicht unbedingt um das FBI, ich kann mir einen Job in der Strafverfolgung oder ähnlichem einfach aus Interesse vorstellen und das FBi war eben die erste Idee. Zur Not haette ich ja durchaus auch noch den Informatikabschluss.

Antwort
von hunos, 13

Informiere dich doch mal bei der Botschaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten