Frage von AwesomeGermanLP, 10

Delokalisierungseffekt(Chemie)?

Was der delokalsierungseffekt an sich ist,ist mir schon bewusst,aber ich hab folgendes problem. Angenommen ich habe ein molekül das mir rot erscheint.Wenn da jetzt antiauxochrome und auxochromme Gruppen sich anbinden und der delokalisierungseffekt verstärkt wird,was für auswirkungen hat das auf das absorptionsspektrum? Denn durch den erhöhten delokalisierungseffekt nähern sich die einfach und mehrfachbindungen ja an,was bedeutet das niedriger energetisches licht benötigt wird um die e- in den angeregten zustand zu versetzen. Aber wovon ist die rede wenn wir von niedriger energetischem Licht sprechen (Absorptionsspektrum)? danke im vorraus

Antwort
von Mathestiv, 10

Wenn der Gegenstand rot erscheint, wird genau die Komplementärfarbe absorbiert, also ca. grün. Durch (anti-)auxochrome Gruppen wird das Absorptionsmaximum in den längerwelligen Bereich verschoben, d.h. von grün nach, sagen wir, orange (die absorbierte Farbe wird "röter"). Die Komplementärfarbe von orange ist im blauen Bereich, also ist der Stoff nun blau.

Kommentar von AwesomeGermanLP ,

vielen dank für die antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten