Frage von Goldblatt333, 65

Dehnungsstreifen trotz Gewichtsabnahme?

Hallo, ich hatte vor einiger zeit stark Gewicht abgenommen durch die Magersucht und das erbrechen, wurdejedoch danach behandelt, jetzt aber wieder rückfällig. Ich hatte keine dehnungssteifen als ich zunahm, sie werden jedoch immer mehr und röter trotz Gewichtsabnahme. Kann ich etwas dagegen tun? PS: BITTE keine Kommentare wie "lass dich wieder einliefern, dass ist nicht gesund, etc" Ich werde nicht und ich will nicht, es wird sich nicht durch solche Kommentare ändern, danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Bindegewebe, Haut, Körpergewicht, 25

Hallo! Die Dehnungsstreifen müssen nichts mit der Magersucht zu tun haben.

Dehnungsrisse / Dehnungsstreifen entstehen meistens durch zu schnelle körperliche Veränderungen wie durch Sport, Gewicht oder Wachstum. Dehnungsstreifen kennen auch alle Sportler - wie ich.

 Die Haut macht schnelle Veränderungen von Körperteilen / Muskeln nicht mit, es entstehen Risse im Gewebe. Du bist noch jung, die Dehnungsstreifen werden bis zur Unkenntlichkeit verblassen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Realisti, 38

Ich vermute mal, dass du durch die Magersucht Mangelerscheinungen hast, die sich im Hautbild zeigen.

Gerade im Sommer wenn Licht an die Haut kommt sieht man das dann.

Die Haut ist ein Spiegel der Seele. Ferner sieht man ihr auch an, ob man sich vernünftig ernährt und sie gut behandelt. So wie das Erbrechen Spuren an den Zähnen hinterlassen haben wird, so zeigt die Haut den Input.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community