Frage von LikeSupermaan, 74

Dehnungsstreifen ohne Schwangerschaft oder Gewichtszunahme oder rasches Wachstum?

Hallo! Ich bin 18 Jahre alt und habe, seit ich ca. 14 bin, überall an meinem Po und teilweise auch an den Oberschenkeln Dehnungsstreifen, obwohl ich weder schwanger war, noch schnell gewachsen bin. Auch habe ich eine sehr sportliche Figur und habe nie besonders viel Gewicht zugenommen. Nun frage ich mich, wie das sein kann und ob es übertrieben wäre zum Hautarzt zu gehen. Die Dehnungsstreifen stören mich wirklich sehr und gehen trotz gesunder Ernährung und Sport nicht weg. Kann mir jemand Tipps geben oder vielleicht sogar erklären, wie die Dehnungsstreifen entstanden sein könnten? Danke im Vorraus!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Bindegewebe, Haut, Oberschenkel, 36

Hallo! Es gibt auch unmerkliche Veränderungen die dazu führen können - ein Problem ist das nicht.  Die Haut macht schnelle und manchmal auch unmerklich langsame Veränderungen von Körperteilen / Muskeln nicht mit, es entstehen Risse im Gewebe. Du bist noch jung, die Dehnungsstreifen werden bis zur Unkenntlichkeit verblassen. 

Stellt sich noch die Frage ob das nicht vielleicht Cellulite ist??

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von kidsmom, 26

Auch schlanke, junge Frauen ohne Schwangerschaft können dehnungsstreifen haben. Veranlagung - Bindegewebsschwäche -, Hormonveränderung - welche unwillkürlich im Körper stattfindet, ev. die Pille...

Aber es kann auch - sowie in der Expertenantwort bereits erwähnt - Cellulite sein. Selbst einige der dürren Modells sind damit "bestückt".

Zum Hautarzt deswegen zu gehen ist nicht unbedingt übertrieben, aber ziemlich wirkungslos. Weder gegen Dehnungsstreifen noch gegen Cellulite kann ein Hautarzt dir helfen.

Mildern kannst du das Übel mit Trockenbürsten, div. Ölen, Cremen 2x tgl, einmassieren.

Definitiv NICHT helfen div. Wickelmethoden, welche in so manchen Instituten angeboten werden. Bzw. sie helfen nur deinen Geldbeutel leichter zu machen.

Schröpfen und auch Akupunktur können ebenso dazu beitragen, dass sich die Gewebestruktur bessert. www.akupunktur-schmerz.at

Dazu gibt es div. Beiträge - gib mal den Wortlaut Akupunktur gegen Cellulite /GOOGLE ein.

Antwort
von ZeldaMay, 40

Hallo LikeSupermaan,

meine Schwester war auch schon immer dünn, hat aber an den selben Stellen wie du Dehnungsstreifen. Das kann auch durch den Sport zustande kommen. Bei ihr ist es eben das Turnen. Es gibt Öle und Cremes die bei regelmäßiger Anwendung Dehnungsstreifen weniger sichtbar machen können. Meine Schwester benutzt das Bi Oil. Ich finde es aber nicht übertrieben wenn du deswegen mal zu einem Hautarzt gehst, schließlich gibt es auch genügend Menschen die wegen Akne und Co. zum Hautarzt rennen. Wichtig ist, dass du die betroffenen Stellen wirklich regelmäßig mit einer speziellen Creme/Öl massierst. 

Liebe Grüße, Zelda May

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community