Frage von xLilly92, 86

Dehnstab flutsch durch. Weiterdehnen?

Haaaallo allerseits. Hatte schon mal geschrieben, dass ich bei meinem zweiten Ohr enorme Probleme hatte von 3 auf 4mm zu dehnen. Hatte mich danach für die Teflon Methode entschieden und was soll ich sagen? Soeben. Zack. 4mm durch. Der 4er Dehnstab ist sogar hinten von alleine wieder rausgeflutscht. Dann hatte ich nachgemessen und mein 3er Tunnel war mit dem Teflon tatsächlich etwas über 4mm. Nun meine Frage. Kann ich dennoch (würde natürlich dennoch 1-2 Wochen warten) schon weiterdehnen? Werde wohl bei dem Ohr bei Teflon bleiben. Bitte nur Antworten von Leuten die mit der Teflon Methode Erfahrung haben. Mein anderes Ohr hab ich mit Dehnstäben schon "fertig" gedehnt.

Expertenantwort
von LilithWhitic, Community-Experte für Piercing, 25

Also, als erstes muss ich dazu sagen das ich mit dieser Methode auch keine Erfahung habe, aber es ist auch recht unwahrscheinlich auf dieser Plattform hier jemanden zu finden der das hat, da müsstest du schon eher in einem speziellen Piercing-forum oder ähnlichem nachfragen und dort wiederum würde wohl eher die Methode zerrissen anstatt deine Frage beantwortet, also versuchen wir es mal so würde ich sagen :-)

Dehnen hat nicht immer nur etwas mit fest vorgegebenen Zeiten zu tun, sondern auch damit, auf seinen Körper zu höhren. Wenn du nach 4 Wochen beispielsweise angeblich weiterdehen kannst und dein Körper sich aber "wehrt", drückst du es ja auch nicht mit Gewalt durch, nur weil es angeblich nach 4 Wochen gehen MUSS.
Genau so ist es anders herum, wenn dein Körper schon vorher bereit ist, also nichts rot, dick oder empfindlich bis schmerzhaft ist, kannst du durchaus weitermachen.
Wenn ich deine Methode richtig verstanden habe würde es sich ja sowieso nur um 0.1mm handeln die dann erstmal wieder drauf kommen, von da her ist auch das Risiko sehr gering das da etwas passiert.
Ich glaube sogar, das, wenn ich die Methode richtig verstanden hab, du konstant immer weiter bis zur Endgröße dehnen kannst, ohnr irgendwelche Pausen, da die Schritte wöchentlich dafür aber minimal sind :-)

Kommentar von Blueberry8886 ,

so unüblich ist die teflon tape Methode ja nun auch wieder nicht und warum sollte in dem Fall die Methode gerissen anstatt die Frage beantwortet werden? es ist im Grunde keine schlechte Variante wenn man das richtige Tage nimmt und mit eine der schonendsten Wege also wüsste ich nicht was daran jetzt schlecht sein soll?! und ich glaub jeder der größere Tunnel hat und nicht deadstretching (die vernünftige Variante davon) macht hat auch Erfahrung mit dem tapen, da finden sich hier sicher auch Leute (mich zum Beispiel, wobei ich mittlerweile auch eher deadstretching vorziehe) :)

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 19

du kannst, wenn du mit der teflon tape Methode dehnst dann jetzt (weil du ja schon weiter als 4mm bist) einen 4mm Tunnel nehmen und den dann wie gewohnt weiter tapen, bei dieser Methode werden die Schichten ja nicht nur alle 4wochen aufgebaut sondern deutlich schneller weil das ja nur 0,0irgendwas dick ist. schau einfach wie weit du tapen kannst ohne das es problematisch ist, das gute bei der Methode ist ja nunmal das man es genauso dick auftragen kann wie es für das Ohrloch okay ist :)

Antwort
von ITsUnacceptable, 28

Nein man sollte immer mind 4 Wochen warten bis zum nächsten dehn schritt. Damit sich das Ohr  gut erholt.(:

Kommentar von xLilly92 ,

Ja wenn ich mit Dehnstab mach. Wollte aber ja bei Teflon bleiben..

Kommentar von ITsUnacceptable ,

Bei teflon ist es genauso das macht klein Unterschied dehnen bleibt dehnen und das reizt das Ohr.

Kommentar von Blueberry8886 ,

das macht eindeutig einen Unterschied und beim tapen läuft es nunmal ganz anders, da ist der dehnschritt ja immer mit 0,1mm und nicht 1mm und man taped sicherlich nicht alle 4wochen! erstmal informieren, dann kommentieren!

Antwort
von Calioniel, 36

Auch wenn dir das nicht hilft.. was ist diese Teflon-Methode? Hab ich noch nie gehört ^^

Kommentar von xLilly92 ,

Man benutzt dabei Teflonband aus dem Baumarkt und wickelt das um den Tunnel ca 2x rum (hat so in etwa ne Dicke von 0.1mm).

danach säubern und mit Vaseline durchs Ohr drücken. 

Ich hab pro Woche ca 2 Umwicklungen dazu gemacht wobei ich aus Hygienegrünen das alte Teflonband vorher runterhab. Alles sauber gemacht. Neues Teflon drauf.

Ist ne realtiv poplige angelegenheit bei so kleinen größen aber dafür ziemlich schonend. ;)

Kommentar von Calioniel ,

Oh okay interessant. Hätte mir vielleicht unnötiges Quälen erspart. :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten