Frage von Sexystirnfalte, 42

Dehnstab bleibt hängen und geht. icht weiter?

Hallo leute:) Ich habe mir 2 1,6mm Dehnstäbe gekauft und habe mich entschlossen sie heute reinzumachen. Ich hab zuerst ein warmes Bad genommen und habe dann alles gründlich mit Vaselina eingeschmiert. Der rechte Dehnstab ging ohne Probleme rein aber der linke Dehnstab will einfach nicht reingehen. Was soll ich machen?

Antwort
von ITsUnacceptable, 19

Hast du davor schon eine andere Größe gehabt? Meist liegt es daran es es für das ihr zu viel ist und man sollte ne kleinere Größe nehmen.

Kommentar von Sexystirnfalte ,

Hatte zuerst 1mm also normale Ohrringe und meine Dehnstäbe sind 1.6mm

Kommentar von ITsUnacceptable ,

du hast eindeutig mit det falsche Größe angefangen hier die Anleitung zum richtigen dehnen: gedehnt wird wenn der Körper bereit ist, also frühestens alle 4 Wochen 0,5mm/1mm. Sollte es dann noch nicht klappen -> weiter warten. Nicht schon nach 2 Wochen dehnen, nur weil es schmerzfrei ist - das heißt nicht automatisch, dass der Körper sich vollständig erholt hat Abstände: 1,2mm ->1,6mm ->2mm ->2,5mm ->3mm ->4mm usw., oder ganz in 0,5mm Schritten Dehnstäbe und Dehnschnecken sind KEIN Schmuck und daher nicht zum dauerhaften tragen geeignet.  Nach dem Dehnen sollte immer ein Titantunnel/-Plug/-Barbell eingesetzt werden, idealerweise mit Innengewinde, nicht mit Doubleflare.  vor dem Dehnen das Dehnwerkzeug und das Ohr mit "Gleitmittel" (z.B. Vaseline) einschmieren und gegebenfalls Duschen (erwärmtes Gewebe dehnt sich besser) beim Dehnen ruhig Zeit lassen, langsam dehnen, wenns nicht weiter geht erst mal pausieren und in 5-10 Minuten weiter probieren. Geht es gar nicht oder blutet es sogar: abbrechen, alten Schmuck rein, einige Tage Zeit lassen und (bei Blut) pflegen nach dem Dehnen: Schmuck einsetzen, Ohr von "Gleitmittelreste" befreien und die nächsten Tage wie frisch gestochen pflegen (2 mal am Tag mit Octi/ProntoLind/H2Ocean , nicht drehen/bewegen/auswechseln,...) Gute Dehnstäbe sollten lange sein und so flach wie möglich zulaufen (so dass die Steigung gering ist), manche haben hinten am dicken Ende ein Gewinde, auf das man den späteren Schmuck aufschrauben kann, so dass man ihn besser ins Ohr bekommt. Ich selbst habe auch Tunnel 34mm &24 mm, ich hab insgesamt fast 5 Jahre gebraucht, ich hab mir dabei so viel Zeit wie möglich dabei gelassen.  Als ich noch nicht wusste wie man richtig dehnt, hab ich auch immer den dehnstab drinn gelassen, kann ich aber auch nicht empfehlen. Einmal ist jemand ziemlich dagegen gekommen, das es gerissen ist und ich mich danach nochmal richtig informiert und hab ganz von vorne angefangen.  Sonst war das dehnen immer angenehm gewesen, man hat die Spannung gemerkt, aber das ist ja normal

Antwort
von HelftMir123, 17

Zu erst ersetzt du den rechten Dehnstab mal durch richtigen Schmuck (falls noch nicht getan), denn das ist ein reines Werkzeug und sollte nicht dauerhaft getragen werden. 

Es ist möglich, dass deine Ohren unterschiedlich reagieren. Versuch nicht, den Dehnstab mit Gewalt doch noch durchzuschieben. Lass deinem Ohr lieber einige Tage Ruhe und versuche es dann nochmals. Das regelmä0ige Massieren der Ohren mit (z.B.) Jojobaöl kann helfen und fördert die Durchblutung -> leichter dehnbar. 

Es wäre außerdem wichtig, zu wissen wie alt die Piercings sind und welchen Durchmesser du davor getragen hast.

Kommentar von Sexystirnfalte ,

Ich hatte zuerst normale Ohrringe (1mm) und die Dehnstäbe haben 1.6mm

Kommentar von HelftMir123 ,

Dann solltest du erst mal mit 1,2mm starten. Je kleiner deine Piercings, desto wichtiger ist es, auch kleine Schritte zu machen (da der Durchmesser bzw. Radius quadratisch in den Umfang eingeht -> verdoppelt sich z.B. der Radius dann vervierfacht sich der Umfang, und das ist sehr stressig für deine Ohren). Später fällt ein Unterschied von 0,6mm nicht mehr so sehr ins Gewicht.

Und falls nicht geschehen: bitte direkt nach dem Dehnen richtigen Schmuck einsetzen, das Dauertragen der Dehnstäbe über Stunden oder sogar Tage kann ebenfalls problematisch werden. 

Außerdem sollten die Piercing natürlich vollständig abgeheilt sein, bevor du zu dehnen anfängst, bei den Ohrläppchen mindestens 2 Monate. Wenn man zu früh nach dem Stechen anfängt könnte auch das zu Problemen führen. 

Antwort
von asiawok, 17

Probiere mal mit bio Olivenöl

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten