Dehnen mit Dehnstab(Expander)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Piercer hat dich leider gar nicht gut beraten...3mm sind für den Anfang das doppelte von dem, was man idealerweise nimmt - nämlich 1,6mm (wenn man 1,2mm Ohrlöcher hat) oder 1,2mm (wenn man 0,8-1mm hat). Kein Wunder also, dass du den Dehnstab nicht durchbekommst.

Außerdem sollten die Dehnstäbe auf keinen Fall über Nacht oder sogar Tage-/Wochenlang getragen werden (dein Problem mit dem fixieren erübrigt sich somit^^). Da gehört direkt nach dem Dehnen geeigneter Schmuck rein damit es ordentlich abheilen kann. 

Raus mit dem Dehnstab. Kauf dir für jeden Schritt (also 1,6mm -> 2mm-> 2,5mm/3mm -> 4mm usw,) einen Dehnstab und zugehörigen Schmuck. Lass dich noch mal bei einem anständigen Piercer beraten und dann erst kannst du loslegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blizzard18
01.03.2016, 17:05

Habe mich beim Piercer beschwert, der meinte,dass bisher alle seine Kunden keine Probleme damit hatten direkt von Ohrloch auf 3mm Dehnstab zu gehen (nach dem Motto ich würde mich anstellen). War mir zu blöd, werde den in Zukunft meiden. Habe mir ein Dehnset gekauft und da passt die erste Größe wunderbar.
Vielen Dank für deinen Rat! 

0

Du hättest mit kleineren anfangen sollen.. da hat wohl jemand keine Ahnung von seinen Handwerk, such dir lieber einen anderen Piercer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3mm?! Ich hab mit 1.6mm angefangen.. kauf dir lieber n dehnset.. dann kannst du in kleinen schritten dehnen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?