Frage von trojanz, 89

Definitionen für 'Bruttonationalprodukt', 'Bruttonationaleinkommen', 'nominales Bruttoinlandsprodukt' und 'reales Bruttoinlandsprodukt'?

Ich verstehe den Unterschied der obigen vier wirtschaftlichen Fachbegriffe nicht. Wenn ich mich dazu belesen möchte, finde ich sie nie im Vergleich, also bekomme immer nur eine Definition die mit Erklärung über eine gesamte Seite geht.
Wenn mir jemand helfen könnte wäre ich wirklich sehr dankbar!

Antwort
von Schokoccino, 48
  • Bruttoinlandsprodukt (BIP): Gesamtheit aller Waren und Dienstleistungen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraumes innerhalb von bestimmten geografischen Grenzen zum Marktpreis produziert werden, abzüglich der Vorleistungen (damit Doppelrechnungen vermieden werden). Es gilt das Inlandskonzept, d.h. dass es darauf ankommt, WO die Produkte produziert werden und nicht von wem. So trägt jemand, der in Polen lebt, aber in Deutschland arbeitet, zum deutschen BIP bei, nicht zum polnischen.
  • Bruttonationaleinkommen: ist fast das gleiche wie das BIP, nur dass es hier nach dem Inländerkonzept geht. Das bedeutet, man trägt zum Bruttoinlandsprodukt in dem Land, in dem man lebt, bei, nicht in dem man arbeitet. Der oben genannte polnische Arbeiter trägt also zum polnischen Bruttonationaleinkommen bei, genauso aber zum deutschen Bruttoinlandsprodukt.
  • reales BIP: es wird nicht an den laufenden Preisen gemessen (da diese sich ja ändern), sondern an konstanten Preisen eines bestimmten Basisjahres. So kann man die Leistungskraft einer Volkswirtschaft besser bestimmen. Das nominale BIP ist dann, glaube ich, wenn es nicht anhand diesen konstanten Preisen gemessen wird.

Antwort
von BananenJoe13, 35

Also soweit ich das weiß beschreibt das Bruttonationalprodukt (BNP) das Haupteinkommen durch den Export eines Rohstoffes/Produkts. Z.B ist Niger ein Staat, welcher das meiste geld durch den Verkauf von Uran "verdient". Alles kann das BNP sein; sei es landwirtschaftliche Produkte die nur in diesem Land gedeihen oder halt seltene Rohstoffe wie Gold/Kohle/Uran. Das Bruttonationaleinkommen (BNE) beschreibt die Einnahmen eines Landes auf die Bevölkerung (pro Kopf). Hierbei redet man auch von Kaufkraft (KKP oder so :D). Ein armes bzw entwicklungsland Land mit einer hohen Bevölkerung zb hat einen niedrigen Wert (zb 400$, wobei ich nicht weiß ob dieser realistisch ist) und ein Industrieland wie zb Deutschland hat einen viel höheren Wert, nehmen wir mal einfach 8000$. Zu den anderen kann ich jetzt nichts sagen, hören sich aber so an, dass man sie recht schnell herleiten kann. Hoffe es hat geholfen :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community