Frage von Yourchris, 40

Defekten Geschirrspüler privat gekauft, was nun?

Hallo und guten Abend, ich habe Mitte letzte Woche einen Geschirrspüler bei von der Cousine meiner Freundin gekauft. Für recht kleines Geld, wohl mit der Begründung, dass eine der oberen Führungsleisten, die das Geschirrfach halten lose sei und man sie nur noch anschrauben müsse. nun haben wir das Gerät anschließen und in Betrieb nehmen wollen, nur um festzustellen, dass nicht nur die Leiste beschädigt ist, sondern ALLE rollen die das obere Fach halten abgebrochen sind, der Besteckkasten unten mehrfach gebrochen ist, die Maschine keinen einzigen Waschgang länger als 5 Minuten durchführt und auch das Wasser am boden nicht abpumpt.

So..

Wir haben die Cousine bzw ihren Partner angeschrieben und es kam erstmals keine Reaktion, dann hat er sich doch noch dazu erbarmen können, uns zu antworten und uns zu erklären, dass das Gerät noch einwandfrei funktioniert habe. Von den anderen Mängeln will er nichts wissen und sagt aber im nächsten Atemzug, dass wir sie nicht zurückgeben können mit den Worten "wie gesehen, so gekauft"

Zuvor hatte er sie ja ins Facebook reingesetzt und hingeschrieben, dass NUR dieser eine Schaden vorhanden sei, abgesehen von leichten Gebrauchsspuren. In die Kommentare unter das Bild hat er zu meiner Freundin geschrieben, dass nach Befestigung der Leiste KEINE MÄNGEL!!!! bleiben werden. Somit hat er das Gerät unter falscher Beschreibung verkauft und macht sich doch damit strafbar oder?

Meine Frage ist nun - Wie gehe Ich damit nun um? Müsste Ich den Anwalt in diesem Fall selber bezahlen? Welche Rechte und Ansprüche habe Ich ihm gegenüber?

Vielen Dank im Voraus

Antwort
von atoemlein, 18

Vielleicht ist nur beim Transport ein Stecker locker geworden im Innern?

Kleine Ursache, grosse Wirkung. Mal unter die Haube schauen dem Gerät. Oder sind deine Verwandten als Schwindler bekannt?

Kommentar von Yourchris ,

Da haben wir direkt nach geschaut, es ist kein Stecker lose, kein Kabel verrutscht und auch keine Leitung abgeknickt.

Als Schwindler bekannt sind sie schon bekannt, was wir aber erst im Nachhinein herausgefunden haben.

Ich brauche aber keine Reparaturtipps, sondern rechtliche Hilfe, bzw Tipps ob und wie man dagegen angehen kann.

Mir ist klar, dass wenn ich einen Anwalt beauftrage sich der Sache anzunehmen, dass ich dann jenseits der 40€ bin und sogar Minus mache, dennoch gibt es ja die Alternative, direkt zum Gericht zu gehen und den Anwalt und seine Kosten zu umgehen.

Kommentar von atoemlein ,

Habe nur oberflächliche juristische Erfahrung.
Sicher kannst du ihn direkt einklagen.

Aber dann muss man alles beweisen können, sonst steht wohl Aussage gegen Aussage, und alles ist Leerlauf.

Du musst beweisen:

  • Dass du's gekauft hast (und nicht geschenkt erhalten)
  • Dass du getäuscht worden bist (funktionierendes Gerät vekauft, defektes erhalten).

Kannst du den nicht bei der Ehre packen und sagen, ob er dir die Kohle zurückgibt (oder wenigstens den grössten Teil, z.B. 80%), wenn du schon auf der defekten Kiste sitzt und sie wohl entsorgen musst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten