Frage von Burak96309, 98

Defekte Ware weiterhin mit raten zahlen?

Hallo liebe Gute Frage Community ,

ich habe ein sehr nerviges Problem. Vor einem Monat habe ich ein Mofa aufgrund meiner Arbeit bestellt. Das Mofa habe ich VON Otto Via RatenZahlung gekauft, was jetzt seid 1 Monat von mir benutzt wird. Leider sind so starke Mängel entstanden ohne, dass ich ein Unfall oder sonst der gleichen gebaut habe , wie z.B rücklicht fällt ab, Fernlicht Funktioniert garnicht mehr, Gasgriff bewegt auch den rechten Seitenspiegel beim gas geben. Ich hatte otto deswegen Bescheid gegeben und die haben einen mechaniker geschickt welcher auch eben gegangen ist. Er verlange ganz frech 110 Euro für die Reparatur obwohl ich keine Schuld an den Mängel habe. Das mofa fällt förmlich auseinander und die sagen mir jetzt ich habe keine Gewährleistung, weil ich schon 2000 km gefahren bin und dies normal sein soll.. Ja normal dass mein mofa nach 1 monat hin ist..

Was kann ich machen ? Ich habe den gedroht die Zahlung zu verweigern ? Habe ich recht dazu ? Wieso soll ich für ein kaputtes mofa weiterhin Geld zahlen, was nicht mal mein verschulden ist ? Welche Schritte kann ich maChen ?

Ich finde es eine Frechheit und würde mich über einige hilfreiche Antworten freuen.

Liebe grüße

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Thraalu, 25

Hallo,
schade dass so viele Leute hier wieder irgendeinen mist erzählen.

Du hast eine gesetzl. Gewährleistung, für diese ist die Garantie komplett unerheblich.

Der Verkäufer/Händler müsste dir nachweisen, dass die Fehler aus deinem verschulden hervorgehen.
In den ersten 6 Monaten nach Kaufdatum, muss der Verkäufer für jegliche schäden (außer verschleißschäden z. B Bremsen, öl, reifen usw.) die Kosten übernehmen.

Du bist eindeutig innerhalb der gesetzl. Gewährleistung.
In deinem Fall wäre aber zu klären, ob die Fehler tatsächlich wegen nicht ausgeführten Inspektionen/ wartungen zustandegekommen sind.
Aus dieser Sicht heraus, ist ein defektes Licht oder Sachen die abfallen, nicht davon betroffen.
Das bedeutet normalerweise müsste der Händler die kompletten kosten dafür übernehmen.

Du könntest ja ein schreiben verfassen mit einer Frist von 14 Tagen zur Antwort (am besten als einschreiben) und darin beschreiben, dass diese Fehler unter die gesetzl. Gewährleistung fallen und somit auch nicht von dir zu tragen sind.
Du forderst eine Nachbesserung innerhalb von 1 Monat.
Sollte dieser Nachbesserung nicht nachgekommen werden, tretest du vom Kaufvertrag zurück.

Um deinen Fall mehr zu verstehen ist mehr Hintergrundwissen nötig
Wenn du fragen hast, kannst du mir hier gerne eine Nachricht schreiben, dann kann man besser darauf eingehen.

Kommentar von Thraalu ,

Hinzufügen muss ich noch, dass die Raten selbstverständlich gezahlt werden müssen, da diese Sache etwas mit dem Kaufvertrag zu tun hat, den ihr abgeschlossen habt.
Höchstwahrscheinlich zahlst du die raten auch einer Bank, die eine komplettsumme bereits an den Händler bezahlt hat.

Im
Nachhinein wenn man im
Recht ist, kann man sich alles auch wieder zurückholen. ^^

Kommentar von AnReRa ,

Der Verkäufer/Händler müsste dir nachweisen, dass die Fehler aus deinem verschulden hervorgehen.
In
den ersten 6 Monaten nach Kaufdatum, muss der Verkäufer für jegliche
schäden (außer verschleißschäden z. B Bremsen, öl, reifen usw.) die
Kosten übernehmen. 

So ist der Satz aber missverständlich.
Besser wäre:

Wenn der Verkäufer (hier: OTTO) dem Käufer einen Verschulden nachweisen kann, dann zahlt der Käufer !

Das der Schaden durch die Benutzung entstanden ist, dürfte klar sein. Zu klären ist, ob eine unsachgemäße Behandlung vorliegt.

Hier wäre zunächst zu Fragen, ob - lt. Herstellervorgabe - bestimmte Wartungen vorzunehmen sind. Steht da z.B., dass alle 500 km sämtliche Schrauben nachzuziehen sind, braucht man sich nicht zu wundern, wenn  nach 2000 km alles auseinanderfällt.
Hier liegt dann recht sicher eine unsachgemäße Behandlung vor.

Der Käufer wird also eine schweren Stand haben, gerade wenn es um Schäden geht, die während einer Inspektion (auf Garantie !) repariert hätten werden können ...

Also @Burka96309, hast Du die Bedienungsanleitung beachtet ?



Antwort
von Novos, 29

Selbstverständlich musst Du die Raten bezahlen, wenn Du es ohne Raten gekauft hättest, wäre es auch bezahlt. Wenn die Garantie abgelaufen ist, hast Du auch Pech gehabt. Ich denke, dass es vom Preis her der das Gerät kostet auch keine Gerät ist, das für 2000km / Monat ausgelegt ist, sondern eher für gelegentliches fahren.

Kommentar von Thraalu ,

Wenn die Garantie abgelaufen ist hast du pech gehabt...
Schonmal was von gesetzl. Gewährleistung gehört???
In diesem Fall ist die Garantie nämlich nicht von belangen.
Des Weiteren ist das "Mofa" erst ein Monat nach dem Kauf datiert.

Antwort
von Papassohnnemann, 24

Du hast wohl nicht die Voraussetzungen für den Garantie Anspruch erfüllt.
1.Inspektion 2. Inspektion

Kommentar von Thraalu ,

In der tat, jedoch ist die Garantie nicht die Gewährleistung.
Die Garantie kann man vertragl. Unter bestimmten voraussetzungen beenden bzw. von der Garantie ausschliessen.

Die Gewährleistung nicht,  

Antwort
von claudi4117, 33

was steht denn in deinem vertrag zur gewährleistung?

Kommentar von Thraalu ,

Zur Garantie.
Leute ich bitte euch die gesetzl. Gewährleistung besteht ohne jegliche erwähnung in Verträgen.

Sie ist gesetzl. geregelt, eine zusatzleistung wäre die Garantie..

Trotzdem bessere antwort als die anderen hier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community