Frage von derekderek, 27

Defekte Ware innerhalb 14 Tage eingeschickt zum Umtausch. Händler will reparieren (+2-3 wochen), kann ich vom noch Kaufvertrag noch zurücktreten?

Wie schon grob erwähnt hatte ich online eine neue Grafikkarte gekauft welche allerdings einen klaren defekt hatte weswegen ich sie innerhalb der 14 Tage wieder zurückschicken musste. Dabei habe ich einen Umtausch gegen eine neue, gleichwertige Karte verlangt.

Der Händler möchte nun aber die Karte stattdessen zur Reparatur weitergeben was mindestens geschätzte 2-3 Wochen dauern soll, Zeit die ich nicht habe.

Meine Frage ist nun ob mein Widerrufsrecht nocht wirksam ist und ich vom Kaufvertrag auch nach den 14 Tagen noch zurücktreten kann da der Händler ja noch innerhalb der Frist die Ware wieder zurückerhilt aber meine ursprüngliche bitte zum Umtausch nicht nachgehen möchte.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von dresanne, 14

Der Händler darf bis zu 3 x nachbessern, erst dann kannst Du, wenn alle Versuche ohne Erfolg blieben, den Kauf rückabwickeln. Das hat mit Widerruf, der sowieso zeitlich begrenzt ist, nichts zu tun.

Kommentar von derekderek ,

Vlt. war ich ein wenig unklar, da ich die Karte innerhalb der 14 Tage Frist zum Widerruf zurürckschickte und um umtausch bat, der Händler dies aber nicht möchte, will ich nun stattdessen von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen und vom Kaufvertrag zurücktreten. Sollte doch möglich sein?

Kommentar von dresanne ,

Wenn der Händler sich dagegen stemmt, wirst Du das nicht durchsetzen können. Du hast ja auch richtig gehandelt. Bei einem defekten Gerät macht man nicht vom Widerrufsrecht Gebrauch, sondern macht eine Mängelanzeige. Die hast Du wahrscheinlich gemacht, indem Du das defekte Gerät zum Umtausch eingesendet hast.

Jetzt noch widerrufen, ist sinnlos, da macht der Verkäufer nicht mit.

Davon abgesehen, kann ich Dich verstehen, weil das sehr ärgerlich ist und Zeit und Nerven kostet.

Wenn Du keine Zeit hast, bestünde nur die Möglichkeit, eine neue zu kaufen und Deine reparierte Karte dann selbst wieder zu verkaufen. Klingt blöd, ist aber so.

Antwort
von Jurasuppe, 8

Hi derek,

da ich gleich off bin gibt es nur die kurze Version:

1. Du kannst wählen, ob du eine neue GraKa möchtest oder Reparatur verlangst, vgl. Wortlaut § 439 I BGB

2. Der Händler kann dem nur die relativ Unverhältnismäßigkeit entgegenhalten § 439 III BGB, diese wird er zu beweisen haben (mal nachfragen, er wird kaum den Nachweis führen).

3. Ein Rücktritt erfordert nicht - wie an anderer Stelle fälschlich dargestellt wurde -, dass der Verkäufer 3 mal erfolglos nacherfüllt. Es ist lediglich erforderlich, dass eine angemessene Nachfrist verstrichen ist. Die Rechtsprechung ist im Bezug auf Fristen sehr liberal, so dass sogar ein "sofortiges"/"unverzügliches" Nacherfüllungsverlangen eine solche in Gang setzt.

4. Ein Widerruf ist separat vom Gewährleistungsrecht zu betrachten. Das gesetzliche besteht hierbei nur 14 Tage § 355 II 1 BGB; §§ 355, 312g, 312c BGB. Sofern hier nicht an der Widerrufsbelehrung rumgepfuscht wurde, wird es dabe auch bleiben. Ein Widerruf wurde von dir leider nicht fristgemäß erklärt (§ 355 I 3 BGB). Anders als an anderer Stelle behauptet kann ein Widerruf selbstverständlich erklärt werden, wenn die Ware mangelhaft zugesendet wurde.

Gute Nacht & viele Grüße, JS

Antwort
von derhandkuss, 14

Hättest Du von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen wollen, hättest Du die defekte Ware innerhalb besagter 14 Tage zurück gesandt mit dem Hinweis, das Du die Ware zurück gibst und diese Bestellung widerrufst. Gleichzeitig hättest Du parallel dazu eine neue Bestellung gemacht. Dann hättest Du auch neue Ware bekommen.

Schickst Du die Ware aber lediglich mit dem Hinweis "defekt" zurück, kann der Verkäufer das Recht auf Nachbesserung wählen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community