Frage von goldfunken, 40

Defekte Internetleitung in meiner Mietwohnung - wer übernimmt die Reperaturkosten?

Hi an alle, wie schon in der Frage beschrieben ist meine Internetleitung oder mein Internetanschluss defekt und ich würde ihn gerne reparieren lassen. Muss ich das selbst zahlen oder ist der Vermieter dazu verpflichtet die Kosten zu übernehmen?

Antwort
von andie61, 27

Hast Du Internet über eine Telekomleitung,oder über einen Kabelnetzbetreiber,trifft letzteres zu zahlst Du für den Kabelanschluss über die Nebenkosten oder direkt an den Anbieter?

Antwort
von skychecker, 23

Dazu nimmst du, idealerweise über Telefon, Kontakt zu deinem Internetanbieter auf. 

Dort wird man dir weiterhelfen können.

Zunächst wird man mit dir die Verkabelung von der TAE oder TV-Dose zum Router überprüfen, wahrscheinlich auch mit deiner Hilfe den Router neu booten oder auch resetten.

Besteht der Fehler dann weiterhin, werden sie deine Leitung durchmessen und bei Bedarf einen Techniker mit der Behebung des Problems beauftragen.

Liegt das Problem dann auf Seiten des Internetanbieters, so kommen auf dich im Regelfall keine Kosten zu.

Sollte es an der Hausverkabelung liegen, so kommt es darauf an, wer dafür zuständig ist. 

Im Regelfall wird es dann zu Lasten des Vermieters gehen.

Sollte es aber an deiner eigenen Verkabelung liegen, wird es zu deinen Kosten gehen.

Antwort
von tapri, 11

das kommt drauf an, was kaputt ist. Erstmal musst du deinen Provider anrufen und mit dem klären ob er an der Störung schuld ist. Dann geht es weiter an die Leitungen. evt. fand bei euch gerade die Umschaltung auf Glasfaser statt oder es werden Wartungsarbeiten durchgeführt. Leider steht hier nicht, seit wann dein Internet nicht mehr geht und was du schon alles geprüft hast. Generell kann man sagen, alles was IN der Wand kaputt ist (oder unter der Erde....) bezahlt der Eigentümer, alles was auf der Wand ist bezahlt der Mieter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community