Frage von Schnuppe74,

Defekt gelieferter gebrauchter Geschirrspüler! Widerrufsrecht?

Hallo! Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich habe mir vor ein paar Tagen einen gebrauchten Geschirrspüler bei einem Gebrauchtwarenhändler gekauft, der angibt seine Waren in der eigenen Werkstatt zu prüfen und Verschleißteile gegebenenfalls auszutauschen. 12 Monate Garantie gibt er auch. So, dieser Geschirrspüler ist aber defekt. Und zwar defekt geliefert worden. Beim ersten Mal Spülen lief Wasser aus der Maschine. Direkt aus der Maschine unterhalb. Ich habe es tropfen sehen. Ich schon total sauer, wische den Mist weg und lege (es war gestern Abend) ein Handtuch unter diese auslaufende Stelle. Heute Morgen komme ich in die Küche und unter meiner Einbauküche ist eine RIESEN Pfütze. Sie hat sich dann wohl über Nacht komplett entleert.

So, nun meine Frage: Kann ich vom Kauf zurücktreten und mein Geld zurück verlangen? Schließlich wurde mir ein DEFEKTES Gerät verkauft. Also ich wurde getäuscht. Nach meinem Verständnis kam aus dem Grunde kein Kaufvertrag zustande. Das Gerät befindet sich erst seit 4Tagen in meinem Besitz.

Wer kann mir helfen? Wäre toll wenn Ihr nur antwortet, wenn Ihr Euch richtig auskennt in der Thematik.

Vielen, lieben Dank schon mal!

Hilfreichste Antwort von Droitteur,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ke, dann hier mal die "100 Prozent" (Ironie ;) ) :

Deine Rechte richten sich nach Erhalt der Sache grundsätzlich nach § 437 BGB.

Du möchtest vom Kauf zurücktreten (das ist etwas anderes als ein Widerruf), Bedingung hierfür ist, dass du dem Verkäufer angemessene Frist zur Nacherfüllung gibst, § 323 I BGB; in diesem Rahmen kannst du wählen, ob Umtausch oder Reparatur, § 439 I BGB. Diese Bedingung entfällt aber, wenn dir ein Festhalten am Vertrag bzw eine Nacherfüllung unzumutbar ist, §§ 323 II, 440 BGB - das solltest du nüchtern selbst beurteilen.

Freue mich über Nachfragen und will stets gern wissen, wie ein Fall zu Ende geht :)

Kommentar von Schnuppe74,

Vielen lieben Dank. Du hast mir sehr geholfen! Ich bin gestern persönlich zum Händler gefahren und habe die Sache geschildert. Mein Geld für den Geschirrspüler habe ich zurück bekommen. Leider nicht das Geld für Lieferung und Montage. Da existiert leider auch keine Quittung für. Aber ich bin total froh, dass das mit dem Geld relativ reibungslos geklappt hat. Danke noch einmal. :-)

Kommentar von Droitteur,

Hey, freut mich, das von dir zu hören :)) Ganz ehrlich, das schönste hier bei gf.net ist, wenn auch tatsächlich Rückmeldung kommt.

Und weil ich nicht uneitel bin, freu ich mich auch überaus über den Stern^^ Danke!

Antwort von TheCherry96,

Es ist ein Kaufvertrag zustande gekommen, als Du bezahlt hast und Dir der Geschirrspüler geliefert wurde. Da es ein nicht sehbarer Defekt war, kannst du dein Geld zurück oder ein neues Gerät verlangen.

Kommentar von Schnuppe74,

Ehrlich? Bist Du da gesetzlich im Bilde? Denn für mich gibt es nur die Option Geld zurück. Da sind noch weitere Dinge im Vorfeld passiert. Kein Vertrauen mehr. Bist Du ganz sicher, dass das Recht des Widerrufs auf meiner Seite ist? Woher weisst Du das so genau? Lieben Dank für Deine Hilfe!

Antwort von Repwf,

Das du getäuscht wurdest ist ja nicht wirklich richtig! Es kann zb auch ein Transportschafen sein oder ein Montageproblem! Das kann der Händler nicht vorher wissen und hat dich daher nicht getäuscht! Du hast allerdings ein recht auf eine kostenlose Reparatur bzw ein anderes Gerät!

Kommentar von Schnuppe74,

Du kennst leider die ganze Geschichte nicht. Das ist für mich nur die Spitze des Eisbergs. Glaube mir, denen würdest Du auch nicht mehr vertrauen. Zumal ich in der Küche nur einen Holzfussboden habe und noch Nachbarn unter mir. Die würden sich freuen wenns plötzlich feuchte Wände gibt. Mein Glück das die Sockelleiste noch ab war und ich das heute morgen sofort gesehen habe. Sorry, kein Vertrauen mehr!

Kommentar von Repwf,

Okay, das mag schon sein. Dann solltest du dich zb an die Verbraucherzentrale wenden oder falls du hast die Rechtsschutz benutzen und dich beraten lassen. Denn dann geht es ja um Rücktritt aus Mangel an vertrsuen sag ich mal, und nicht wie oben beschrieben weil das Gerät defekt ist... Ich denke nämlich nicht das du Geld verlangen kannst wenn es "nur" kaput ist! Da hat der Händler ein recht auf (ich meine sogar 3! malige) Nachbesserung!

Antwort von MrCrow667,

Wenn er schon defekt geliefert wurde, hast du ein absolutes Umtauschrecht! Da du ja 12 Monate Garantie hast, sollte es kein Problem sein!

Kommentar von Schnuppe74,

Danke für Deine schnelle Antwort. Bist Du Dir da zu 100% sicher? Und weisst Du vielleicht wo genau man das nachlesen kann? Über Google habe ich nichts brauchbares gefunden. Weil "umtauschen" will ich ja auch nicht. Will mein Geld zurück und dann woanders schauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community