Frage von strickpullibaer, 64

Deckakt bei Kaninchen - was tun?

Wir wollten den Rammler noch kastrieren lassen, aber jetzt ist es zu spät; Der Deckakt wurde schon gemacht.

Das Problem dabei ist, dass ich keine Ahnung von der Zucht und der Paarung habe. Ich weiß nicht, ob sie genetisch überhaupt zusammenpassen, aber eins steht wohl fest, es wird ganz und gar nicht gut enden, weil das Weibchen erst 14/15 Wochen alt ist.

Was soll ich tun? Kann man oder besser gesagt der Tierarzt etwas dagegen tun, damit die Geburt verhindert wird? Ich möchte die Dame nämlich nicht verlieren oder den Jungen schaden mit angeborenen Krankheiten, Zahnfehlstellung und was weiß ich noch ... ! :(

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 20

Hi,

naja, komisch ist das alles schon.... Vorallem kennst Du die Folgen, aber lässt ein unkastriertes Männchen trotzdem einfach so bei einem Weibchen? Und selbst wenn Du das erst seit kurzem wusstest: man weiß doch aber generell das Männlein und Weiblein Nachwuchs zeugen (gerade Kaninchen XD) und hält darum generell ab der Geschlechtsreife keine unkastrierten Männchen bei Weibchen.

Es wäre sinnvoll mit dem Weibchen einen Ultraschall machen zu lassen, dann habt ihr Gewissheit; normalerweise macht man den mit ca. 2 Wochen, aber, ich weiß nicht wann abgetrieben werden kann/muss und ob die 2 Wochen dann nicht schon zu spät sind; diesbezüglich am besten einen kaninchenkundigen Tierarzt aufsuchen!^^

Natürlich muss das Männchen sofort ohne Sicht- und Geruchskontakt von ihr getrennt werden und schnellstens kastriert werden. Wenn er tatsächlich schon Geschlechtsreif war, dann muss er ca. 6 Wochen alleine in Kastrationsquarantäne sitzen eher er wieder zum Weibchen darf. Ganz wichtig; er darf danach nicht einach zu ihr gesetzt werden sondern man muss sie vergesellschaften ;)

Höle mal bitte nach was Du bisher anscheinend verpennt hast, nämlich, Dich zu informieren. Bei der Kaninchenhaltung gibt es sehr viel zu beachten und ist nicht so einfach wie ein Kuscheltier zu halten...XD

Gruß

Antwort
von BrightSunrise, 44

Geh zum Tierarzt mit ihr, der wird dir weiterhelfen können.

Bei Hunden kann eine Abtreibung vorgenommen werden, vielleicht ist das bei Kaninchen auch möglich.

Grüße

Antwort
von strickpullibaer, 20

Natürlich weiß ich, wie Kaninchen gehalten werden müssen, beispielsweise was sie fressen, wie viel Platz sie brauchen, von wo man sie kaufen sollte, wann sie krank sind, dass sie Grupentiere sind und dass das Männchen vor der Geschlechtsreife kastriert werden soll. Aber meine Güte, nur weil ich nicht wusste, was zutun ist (bzw weil ich nur einen Teil von der Zucht weiß, es war ja nie geplant, Jungen zu bekommen), wenn das Weib schon gedeckt wurde, heißt es doch nicht, ich wäre uninformiert und unverantwortungsvoll. Genau deshalb bin ich bei GuteFrage, um mich beraten zu lassen, und nicht, damit mir an den Kopf geworfen wird, ich wüsste nichts von Kaninchen und halte sie einfach so. 

Kommentar von Lapushish ,

Wenn nicht geplant war, Jungen zu bekommen, sollte man aber eben wissen, wie man das verhindert. Ich habe hier auch keinen Kommentar gesehen, in dem steht, dass du NICHTS weißt. Das meint hier auch niemand böse, es ist nur eben so: durch deine Unwissenheit/Leichtsinnigkeit, wie auch immer, hast du deine Tiere offenbar wissentlich (du nennst die möglichen Folgen ja selbst) in Gefahr gebracht. Und dafür wird man dann eben mal angeranzt, Tipps hast du ja dennoch bekommen.

Kommentar von monara1988 ,

Ich hab nur zufällig Deine Antwort gelesen...
Wenn Du wem antworten willst, dann nutze dazu bitte die Kommentarfunktion. Denn dann bekommt der, dem Du antwortest, auch Nescheid das Du ich geantwortet hast; so hier nicht das war jetzt Zufall. Mal davon abgesehen ist der Antwort-button dazu da die Frage zu beantworten und nicht um Antworten zu kommentieren ;) Mittlerweile steht der Kommentar Button da wenigstens gut sichbar, das war zu meinem Einstieg noch nicht so -.-

Und zum Inhalt der Antwort: 

Sorry das klingt für mich alles nach totaler Naivität und/oder Verantworungslosigkeit und/oder Faulheit und/oder Lügen;
Du weißt alles mögliche (Deine Angaben sind alle korrekt) aber handelst nicht so- Vorallem; weißt das man sie VOR der Geschlechtsreife kastrieren soll, weißt aber nicht WANN die ist und informierst Dich auch nicht?
So macht es mir keinen Spaß zu helfen, da fühlt man sich veräppelt. Ich hoffe mal das Dir noch wer anders hilft bzw Du Dich selbst informierst, auf sowas hab ich echt keine Lust -.-

Antwort
von Lapushish, 38

Wir wollten den Rammler kastrieren lassen... Wir wollten eigentlich ein Kondom benutzen... Sehr verantwortungsvoll, nur dass du in dem Fall die Verantwortung für viele Lebewesen hattest..

Kommentar von strickpullibaer ,

Ich hab die Frage nicht gestellt, damit welche mit ''wie unverantwortungsvoll'' kommen, sondern damit man mir helfen kann, falls dir das noch nicht bewusst ist. Du weißt ja selbst nicht einmal, wann genau die Kastration stattfinden soll, ich hätte den Bock ja nicht einfach so gelassen. 

Kommentar von monara1988 ,

Du weißt ja selbst nicht einmal, wann genau die Kastration stattfinden soll,

Na Du offensichtlich ja auch nicht: VOR der 12 Lebenswoche

ich hätte den Bock ja nicht einfach so gelassen.

Hast Du offensichtlich aber. Denn, wer lässt denn ein UNkastriertes Männchen einfach so bei einem Weibchen wenn er nicht entweder zu fail war sich zu informieren, oder, Nachwuchs will?

Kommentar von monara1988 ,

Hahaha, das sollte natürlich nicht "fail", sondern "faul" heißen XD

Kommentar von Lapushish ,

Nö, ich muss es aber auch nicht wissen, denn ich besitze keinen.

Kommentar von Lapushish ,

Richtig, monara... Aber für die Diskussion bin ich gerade zu müde. Beratungsresistenz kann man eben nicht ändern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten