Frage von Timon007, 97

Debitel/Mobilcom BID Bayrischer Inkasso Dienst 9 Jahre später - Verjährungsfrist und Nachweise?

Ich habe laut Schufa einen Gläubiger: Mobilcom/Debitel vertreten durch die BID (Bayrischer Inkasso Dienst) mit einer Rechnung von 245Euro aus dem Jahr 2004. Die nächste Aktion fand erst 9 (!!) Jahre später statt, seit diesem Zeitpunkt wird jedes Jahr ein Eintrag geschrieben. In all dieser Zeit habe ich NULL von denen bekommen. Keine Briefe, kein Gerichtsvollzieher, nichts. Angeblich wollen die jetzt (Stand 2016) 540 Euro haben, ich habe aber auch weiterhin keine Briefe oder ähnliches bekommen. Debitel hatte ich letztes Jahr angerufen, die meinten ich sei denen Unbekannt und sie hätten keinerlei Daten über mich. Kann es denn sein das eine Forderung 9 Jahre lang einfach so da liegt und dann mit der doppelten Summe wieder "reanimiert" wird? Sollte ich mich direkt bei denen mit meinem Anwalt melden? Ich kann mir einfach nicht vorstellen das die damit durch kommen, zumal Debitel ja NICHTS von mir will, bzw. keine Daten hat? Kann ich von der BID einen Nachweis der Grundschulden anfordern (ich glaube nämlich nicht das ich jemals bei der Mobilcom Debitel irgendwas unterschrieben habe?) Da ich ansonsten keine Schuldiger habe ist der BID als einzigster Auslser für meinen Negativen Score verantwortlich. Wenn ich nachweisen kann das diese Forderung an sich schon hinfällig ist, da sie nie bestand hatte, müsste auch die Schufa den Score mit sofortiger Wirkung ändern oder??

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von nextreme, 85

Steht so ziemlich gut hier beschrieben: http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsberatung/101400-inkassobuero-versuch...

Kommentar von Timon007 ,

Ja, ist allerdings ein anderer Fall, denn dieser hat ein Schreiben bekommen, welches ich NIE bekommen habe! Ich weiss von der "Schuld" nur durch die Schufa. Ich habe keine weiteren Daten von Debitel oder dem BID.

Kommentar von nextreme ,

Ja dann musst du die Schufa anschreiben und fragen, die wird dir vieleicht sagen, dass du dich an das Inkassounternehmen wenden musst und selbiges wird dir antworten, dass du erst zahlen sollst und dann, musst du zum Anwalt.

Kommentar von Timon007 ,

hmm... dann werde ich wohl erstmal mit meinem Anwalt ein schreiben aufsetzen das mir die BID bitte einen Nachweis meiner angeblichen Grundschuld senden soll, inkl. meiner Unterschrift auf irgendeinen Dokument das diese Schuld bestätigt. Das sollen die erstmal machen, ich wette, daran scheitert es schon!

Schufa hatte ich bereits angeschrieben, aber die tragen nur die Daten ein, alles andere interessiert die erst gar nicht.


Kommentar von nextreme ,

Falls dir wegen dem Schufaeintrag Nachteile entstanden sind zB höhere Zinnsen beim Kredit, würde ich auf alle Fälle mal ne Klage gegen das Inkassounternehmen starten. Zeit für solch ein Grundsatzurteil wäre es auf alle Fälle - falls es nicht schon eins gibt. ;o))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community