Frage von Muzir, 77

Debian oder Ubuntu?

Sollte ich lieber Debian oder Ubuntu nehmen? Ich kenne bis jetzt schon Manjaro und Mint, jeweils die KDE Versionen Ich suche eine stabile Version, die als Windows Ersatz gedacht ist. Oder habt ihr andere Vorschläge?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von spaghetticode, 30

Das hängt vielleicht auch ein bisschen davon ab, wofür du deinen Rechner benutzt / benutzen willst. Aber eigentlich, und vor allem auch, da du ja schon ein wenig Linux-Erfahrung hast, sehe ich keinen Grund, warum man Ubuntu wählen sollte, wenn man gleich ein "echtes" Debian haben kann.

Und a propos Manjaro - mit Debian Testing hast du (im Prinzip) sogar auch ein Rolling Release, und halbwegs aktuelle Software ebenso, wenn auch nicht ganz sooo aktuell wie bei Arch/Manjaro.

Vor Testing musst du mit Debian auch keine Angst haben - es gilt schon seit Jahren, dass Testing bei Debian immer noch stabiler ist als Final bei anderen Distributionen.

Antwort
von mirolPirol, 35

Warum diese Alternativen, wenn du schon Mint getestet hast? Mint basiert auf Ubuntu, das wiederum auf Debian basiert! Debian ist sehr stabil, weil es ausschließlich Open Source Software einsetzt, die extrem gut (und ausgiebig) getestet wird. Du hast dort nie die Neueste, aber sehr ausgereifte, stabile und sichere Software. Ubuntu und Mint sind sich sehr ähnlich, dann kannst du gleich bei Linux Mint bleiben, es ist eher Geschmackssache, pb du Unity oder Cinnamon bevorzugst.

Antwort
von GandalfAwA, 37

Ubuntu kannst Du einfach mal probeweise auf eine DVD brennen und davon booten, um Dir einen Eindruck zu verschaffen. https://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Trusty_Tahrahr

Antwort
von iawoiserden, 20

Geschmackssache, ich habe neben LinxMint KDE, noch zwei andere Linuxe auf dem Schlepptop zum Ausprobieren, aber bis jetzt bin ich mit dem Mint sehr zufrieden.

Antwort
von Linuxhase, 18

Hallo

Sollte ich lieber Debian oder Ubuntu nehmen?

Oder habt ihr andere Vorschläge?

wie wäre es mit openSUSE?

Ich kenne bis jetzt schon Manjaro und Mint, jeweils die KDE Versionen

vor allem wenn Du auf KDE stehst

Ich suche eine stabile Version, die als Windows Ersatz gedacht ist.

Stabil sind die eigentlich alle, aber keine Linux-Distribution ist ein Ersatz für ein Windows, allenfalls eine Alternative:

http://www.felix-schwarz.name/files/opensource/articles/Linux_ist_nicht_Windows/

Linuxhase

Kommentar von FoxundFixy ,

Deinen letzten Satz muss ich widersprechen.Wer jetzt nicht unbedingt die neuesten Spiele braucht oder spezielle Windowsprogramme ( die man vielleicht sogar mit Wine zu laufen bringten kann) brauche ich kein Windows . Es läuft alles was ich brauche,sogar mein geliebtes Netflix. Habe zwar Windows drauf ,aber ich habe es sehr selten im Gebrauch.Der Grund sind nur Spiele und Photoshop.Aber seit Steam mitmischt ,kann man sogar manche aktuelle Spiele unter echten Linux spielen.

Hast du Suse drauf? Ich seit Längeren auch wieder

Kommentar von Linuxhase ,

@FoxundFixy

Deinen letzten Satz muss ich widersprechen

Ich empfinde es eher als herabsetzend, wenn man als Ersatz oder 2. Wahl für anderes zu gilt.

Hast du Suse drauf? Ich seit Längeren auch wieder

Ja openSUSE ist mein primäres Betriebssystem welches im produktiven Einsatz gute Arbeit leistet. Ich bin aber keineswegs festgelegt, habe hier gerade ganz frisch Arch auf einem Laptop, auf einem anderen ist AntiX und Puppy. Meine anderen Desktops laufen mit Vecror-Linux und Debian, und auf meinem Server läuft ebenfalls Debian. Daneben auch noch diverse Distris in virtuellen Maschinen.

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------

      !
-~*~-
/!\
/%;@\
o/@,%\o
/%;`@,\
o/@'%',\o
'^^^N^^^`
Antwort
von FoxundFixy, 37
Kommentar von Muzir ,

danke für den link; ich habe mich nun informiert und würde gerne den unterschied zwischen cent os und fedora wissen

Kommentar von FoxundFixy ,

Dristies unterscheiden sich oberflächlich kaum. Innerlich sieht da anders aus .Einige sind sehr konservativ und benutzen ältere Software ,die aber stabil ist .Andere benutzen das Neueste vom Neuesten ,auf der der Stabilität. Ich würde dir mal empfehlen Sabayon auszuprobieren.Das hatte mich vom dem Hocker gehauen,weil bei der Installation Musik lief .Fand ich echt Klasse.Aber auch Suse oder Mandriva sind schöne Linuxe

Kommentar von Linuxhase ,

@Muzir

würde gerne den unterschied zwischen cent os und fedora wissen

Bitte sehr:

  • distrowatch.com/table.php?distribution=centos
  • Typical CentOS users are organisations and individuals that do not need strong commercial support in order to achieve successful operation.
  • distrowatch.com/table.php?distribution=fedora
  • Fedora is a Linux distribution developed by the community-supported Fedora Project and owned by Red Hat. Fedora contains software distributed under a free and open-source license and aims to be on the leading edge of such technologies.

Also: Fedora steht zu CentOS mehr so wie Debian zu Ubuntu steht.

Es ist aber immer besser sich die diversen Distributionen mal selbst ein paar Wochen (oder länger) anzusehen

Linuxhase

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten