Frage von mileena588, 48

DDR- Geschichtshausaufgaben?

Ixh brauche unbedingt Hilfe! Ich muss morgen ein AB abgeben, was benotet wird. Ich hAbe viele Ausgaben selber lösen können, aber bei manchen komme ich einfach nicht auf die Antwort/Lösung. Ihr werdet mir das Leben retten, wenn ihr euch die Zeit dafür nimmt und ich wäre euch sehr dankbar!!

•Die Mehrheit der DDR -Bürger und die Mitglieder der Volkskammer drängten auf den schnellen Vollzug der Vereinigung der beiden deutschen Staaten. Sie erhofften sich u.a. vor allem ein Ende der Übersiedlerwelle, die noch immer anhielt. Nennt Gründe, warum es im Interessen beider deutscher Staaten lag, dass die Übersiedlerwelle bald ein Ende fand.

•Nennt den Grund für den Vorbehalt der Sowjetunion zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten.

•Die selbstständige Verwaltung der Gemeinden und Städte erforderte von dem Menschen in den neuen Bundesländern in vielen Fällen ein radikales Umdenken. Welche Erfahrungen hatten sie hinsichtlich ihrer Amtsführung in der Zeit des Sozialismus?

•Die Sonderzüge mit den Flüchtlingen aus Warschau und Prag mussten auf verlangen der DDR-Regierung während der Fahrt durch die DDR in die BRD verriegelt sein. Überlegt, welche Gründe die DDR zur dieser Maßnahme veranlasst haben.

Ich Danke euch im Voraus!

Antwort
von MaxNoir, 15

1. Immigration aus dem Osten in den Westen kostete Geld und hat den Westen belastet, schlechtes Image für die DDR außerdem auch wirtschaftliche Schäden weil viele Menschen einfach nicht mehr auf Arbeit aufgetaucht sind

2. Weiß ich nicht genau, aber der vorbehalt baute sicher darauf auf, dass Deutschland wiedervereinigt sofort wieder die größte Wirtschaftsmacht Europas war und das Land mit den meisten Einwohnern. Die Sowjet Union stimmte letztlich nur zu unter der Voraussetzung, dass Deutschland der Europäischen Gemeinschaft beitritt.

3. Die Erfahrung dass im Prinzip alles von der Partei SED bestimmt wurde und nach unten durchgedrückt wurde. Jede Stadt hatte Bezirke (WKs) die wiederum hatten Bevollmächtigte die jeden Bürger ihres Bezirks kennen mussten und stets die Aufträge der SED durchdrückten. Es war sehr stark "top-down" als von oben nach unten und das Volk selbst hatte in den Städten keine großen Spielräume Dinge selbst zu entscheiden oder zu verändrn.

4. Na ja, einerseits mussten sie versiegelt sein, damit nicht weitere Menschen in die Züge einsteigen konnten aber sicherlich auch, damit über diese Züge nicht Spione aus dem Westen oder woher auch immer eingeschleust werden.

Antwort
von xNOTxVIPx, 27

Hi,

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Deutschen_Demokratischen_Republik

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten