DDarf mein Chef mich kündigen wegen krankenschein Ankündigung?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Dann kann er Dir sogar fristlos kündigen.

Drohung mit Krankschreibung kann zur fristlosen Kündigung führen ...

www.heise.de › News › 2013 › KW 37
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eine Kind-Krank-AU, wenn ich Deine Themen lese? Nein, darf er nicht. In der Probezeit darf er generell ohne Angabe von Gründen kündigen, danach nur betriebs-, verhaltens- oder personenbedingt. Dooferweise finden die gerne schon mal nen Grund, der passt.


Und je nachdem kann man auch weil oder in kran k gekündigt werden, da wäre die Begründung immer wichtig.

(Wichtig auch: richtig krankgemeldet, AU zu richtigem Zeitpunkt usw)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen Krankenschein ankündigst in dem sinne "nachste woche bin ich krank wenn ich keinen Urlaub bekomme" oder "wenn ich das jetzt machen muss bin ich morgen krank" dann ist das sicher ein Kündigungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na wenn du gesund bist aber ankündigst krank zu machen dann wird er das schon machen können. Du kannst doch nicht sagen dann und dann bin ich krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deinem Chef sagst das du dich krankschreiben lässt weil er dir z.b. kein frei geben will, kann er dir  kündigen.

Es wäre besser wenn du es näher beschreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chico2505
01.07.2016, 09:59

Meine Lebenspartnerin hat ihr Sprung Gelenk vor 2 Monaten zertrümmert ,könnte aber nicht sich operieren lassen da meine Firma mich nur arbeiten lässt. Habe offter nachgefragt wegen Urlaub ,würde mir immer abgesagt.wir haben 2 Kinder im Alter von 2 Jahre und 10 Monate die verpflegt werden müssen. seid gestern ging es bei meiner Freundin mit schmerzen berg ab.Habe mein Chef angeschrieben das ich ab sofort Urlaub brauche da meine Freundin in Krankenhaus gehen muss damit ich meine Kinder versorge das ich keine andere Wahl dann habe krankenachein einzureichen.Habe einen Teilzeit Vertrag ,arbeite aber wie Vollzeit.heute kam der um 8 vorbei mit der Aussage:wegen vertragsverstoss wird der halbe bruttolohn einbehalten.

0

Also es hörrt sich so an als wenn du zu deinem Chef gegangen bist und zu ihm sagst " Hallo Chef ich kann nächste woche nicht Arbeiten ich werde dann Krank sein" dann ja weil das Arbeitsverweigerung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
01.07.2016, 09:51

Kommt auch wieder drauf an. Wenn ich z.B. eine OP anstehen habe, schon mal bescheid sage und dann AU einreiche,d ann n icht.

2

Also wenn du sagst "Chef..!  nächste Woche dienstag bin ich zu hause weil ich Grippe haben werde" dann hat er gewisse möglichkeiten dir ans Bein zu p*****

Aber wenn du sagst  "Chef..! nächste Woche dienstag werde ich Operiert und werde vorraussichtlich 3 Wochen Krankgeschrieben" ist das in ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist mit Sicherheit kein Kündigungsgrund. Da muss schon was anderes vorliegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
01.07.2016, 09:48

das ist mit Sicherheit ein Kündigungsgrund .....

siehe meine Antwort

1

Wenn du deinem Chef ankündigst das du einen Krankenschein einreichst, erweckt es den Eindruck, das du keine Lust hast zu arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du zu Deinem Chef sagts, daß Du ein paar freie Tage brauchst, die er Dir aus irgendwelchen Gründen nicht gegeben hat und dafür jetzt eine Krankschreibung schickst, ja.

Wenn Du natürlich im Voraus sagst, daß Du nächste Woche einen medizinischen Eingriff haben mußt und der Arzt bereits gesagt hat, daß Du danach ein paar Tage krankgeschrieben werden mußt, dann logischerweise nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort lautet natürlich Nein aber ich weiss ja nicht was da genau passiert ist...wenn man ziemlich krank ist und abzusehen ist das man auf jeden Fall eine AU bekommt finde ich das sogar positiv wenn man da svorher ankündigt...anders ist es natürlich wenn man sich z.B. mit dem Chef streitet und dann eine AU ankündigt...; )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen Ankündigung einer Krankheit darf er keine Kündigung androhen.

Aber vorsicht: Es darf auch wegen einer Krankheit gekündigt werden, immer dann, wenn absehbar ist, dass sich keine gesundheiliche Verbesserung einstellt, dadurch weiterhin mit ausfällen des AN zu rechen ist und durch das häufe Ausfallen durch eine AU der Betriebsablauf in erheblichen Mass gestört wird.

Und es darf auch während einer AU eine Kündigung ausgesprochen werden.

Was in deinem Fall los ist kann keiner sagen, bei diesen unmengen an Informationen die du gegeben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Krankmeldung ankündigst indem du z.B. sagst ,,wenn ich meinen Urlaub nicht bekomme, dann bin ich eben krank", dann ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?