Frage von gino95, 62

DDarf man Mofa fahren wenn man kein Fahrverbot hat aber zur mpu muss, Führerschein klasse B?

Antwort
von TheGrow, 12

Hallo gino95,

zunächst einmal, wenn man kein Fahrverbot hat und einem die Fahrerlaubnis nicht entzogen wurde, darfst man mit Fahrerlaubnisklasse B auch weiterhin  PKW´s führen, wie auch Mofas.

Lediglich, wenn gegen Dich ein Fahrverbot verhängt wurde oder die Fahrerlaubnis entzogen sieht die Sache anders aus.

Und hier kommen wir zu den Kuriositäten des deutschen Rechts.

Bei kleinen Verstößen die noch im Ordnungswidrigkeitenbereich liegen  kann ein Fahrverbot nach § 25 StVG (http://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__25.html) für die Dauer von 1 bis 3 Monate verhängt werden. Dieses Fahrverbot, gilt für alle Kraftfahrzeugarten, also auch für Mofas

Bei schweren Verstößen, die als Straftat gewertet wird, wird in der Regel kein Fahrverbot angeordnet, sondern gem. § 69 StGB (https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__69.html) die Fahrerlaubnis entzogen und gem. § 69a StGB (https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__69a.html) eine Sperre von 6 Monaten bis zu fünft Jahren verhängt, in der keine neue Fahrerlaubnis erworben werden darf.

Der Entzug der Fahrerlaubnis, hat aber nur zur Folge, dass ich keine fahrerlaubnispflichten Fahrzeuge führen darf. Eine Mofa ist aber kein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug, was bedeutet, mit entsprechend abgelegter Prüfung zum Führen von Mofas darfst Du diese auch noch nach dem Entzug der Fahrerlaubnis führen.

Zumindest ich finde es kurios, dass ich bei einem Fahrverbot, welches bei Ordnungswidrigkeiten verhängt wird keine Mofas Führen darf, aber nach dem Entzug der Fahrerlaubnis, der bei Straftaten erfolgt Mofas weiterhin führen darf.

Was mach noch wissen sollte. Derjenige

  •   der keine Prüfung zum Führen von Mofas abgelegt hat (und auch nicht vor dem 01.04.1980 geboren wurde), aber dem Fahrerlaubnis entzogen wurde 

begeht keine Straftat, wenn er eine Mofa Führt, sondern er begeht nur eine Ordnungswidrigkeit die laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog wie folgt geahndet wird:

**************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 205000

Tatvorwurf: Sie führten ein Mofa/einen motorisierten Krankenfahrstuhl *), obwohl Sie die dafür erforderliche Prüfung nicht abgelegt haben.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 5 Abs. 1, § 75 FeV; § 24 StVG; -- BKat

Verwarnungsgeld: 20,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

**************************************************************************************

Aber Achtung:

Wer mit einem Fahrverbot belegt wurde, begeht eine Straftat nach folgender Rechtsgrundlage, wenn er trotz des Verbotes ein Kraftfahrzeug, sprich dazu gehören auch Mofas, führt:

**************************************************************************************

Auszug aus: http://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__21.html 

§ 21 Fahren ohne Fahrerlaubnis

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder

 

**************************************************************************************

Also noch mal zusammengefast.

  • Wurde Dir weder die Fahrerlaubnis entzogen, noch ein Fahrverbot verhängt, darfst Du auch nach wie vor sowohl PKW´s wie auch Mofas mit der Klasse B führen
  • Wurde Dir die Fahrerlaubnis entzogen, darfst Du keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen, jedoch eine Mofa insofern Du die erforderliche Prüfung zum Führen von Mofas abgelegt hast. Aber ein Verstoß hiergegen, währe nur eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Verwarnungsgeld von 20,00 Euro geahndet wird
  • Wurde ein Fahrverbot verhängt, gilt dieses Fahrverbot auch für Mofas. Ein Verstoß hiergegen erfüllt den Straftatbestand des § 21 StVG.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von peterobm, 33

Schätze, du hast keinen FS; ohne Fahrverbot wirst du viell. ne Mofa fahren können, Voraussetzung ist eine Prüfbescheinigung.

Antwort
von wiki01, 35

Du darfst alles fahren, wofür du einen Führerschein, und wenn du dafür kein Fahrverbot hast. Wurscht egal, ob du zum Einkaufen oder zur MPU fährst.

Kommentar von gino95 ,

Ich habe kein Mofa schein allerdings habe ich mal gehört wenn man einen B führerschein hatte darf man Mofa fahren. Allerdings kann ich ja nichts vorzeigen wenn die mich Kontrollieren? 

Kommentar von peterobm ,

die Betonung liegt auf "hatte" keine Prüfbescheinigung; keine Mofa. Ganz einfach. 

Wer vor dem 01.April 1965 geboren ist, braucht Diese nicht

Kommentar von gino95 ,

Die Prüfbescheinigung vom klasse B Führerschein recht doch zum Fahren? 

Kommentar von wiki01 ,

Verstehe ich nicht. Was ist eine Prüfbescheinigung vom Klasse B Führerschein? Hast du nun B oder nicht. Und wenn ja, warum kannst du ihn nicht vorzeigen? Mit einer Prüfbescheinigung (was immer das ist) darfst du nicht fahren. Mit dem Führerschein schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten